EU-Fördermittel 2014-2020

Von der Projektidee bis zum erfolgreichen Projektabschluss EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

Welche EU-Fördermittel gibt es und wie beantrage ich diese erfolgreich?

8.30–9.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Seminarunterlagen

9.00–10.30
EU-Fördermittel verstehen

  • Allgemein
  • Was sind Fördermittel?
  • Ziel, Fördermittelgeber, Erwartungen und Pflichten

Roy Pennings, Managing Consultant, PNO Consultants

10.30–11.00
Pause mit Kaffee und Tee

11.00–12.30
Darstellung der verschiedenen wichtigsten europäischen Fördermitteltöpfe

  • F&E (H2020, inkl. Marie Curie, CIP, COSME und KMU-Instrument)
  • Interreg, ESF, Energie (TEN-E), Transport (TEN-T)

Barbara Bendaoud, Consultant European Grants, PNO Consultants

12.30–13.45
Gemeinsames Mittagessen

13.45–15.10
Von der Projektidee bis zur Bewilligung: Prozess und Strukturierung einer Projektidee bis hin zur Antragseinreichung

  • Projektentwicklung inkl. Suche nach Fördermöglichkeiten und Partner
  • Projektstrukturierung und -planung (inkl. Verantwortlichkeiten, Zeitplan und Budget)
  • Tipps und Tricks für das Schreiben und Einreichen des Antrags

Roy Pennings

15.10–15.40
Pause mit Kaffee und Tee

15.40–16.40
Erfahrungsbericht: Wie haben mir Fördermittel bei meiner Innovationsstrategie geholfen und würde ich es nochmal so machen?

  • Eco-Innovationen in KMU
  • Innovationsmanagement bei 15 Mitarbeitern?
    • Erfolgskonzepte für Fördermittel selber testen
    • Erfolgreich externe Beratung einbinden
  • Das erste internationale geförderte Projekt
  • Netzwerk vorhanden – Die nächsten Schritte

Detlef Olschewski, Geschäftsführer, Cleopa GmbH

16.40–17.40
EU-Fördermittel aus Sicht eines Begutachters: Worauf sollten Sie achten?

  • Die Gutachterdatenbank der EU
  • So organisiert die EU die Begutachtungsprozesse
  • Was macht einen guten Antrag aus?
  • Tipps und Tricks für einen eigenen Projektvorschlag

Dr. Karin Wey, Gruppenleiterin, Sicherheitsforschung, VDI-Technologiezentrum GmbH

17.40–18.00
EU-Fördermittel: Was ist jetzt aktuell?

  • Wo kann ich jetzt einreichen?
  • Was sind die Themen?

Barbara Bendaoud

Am Ende des ersten Seminartages laden wir Sie ganz herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk ein! Tauschen Sie sich mit Referenten und Kollegen aus und lassen Sie den Seminartag entspannt ausklingen.

Ihr Tagungshotel

Am Abend des ersten Veranstaltungtages lädt Sie das Van der Valk Airporthotel herzlich zu einem Umtrunk ein.

 

Alles, was Sie über HORIZON 2020 wissen müssen

8.30–9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00–10.30
Was ist Horizon 2020 und was hat sich im Vergleich zu FP7 geändert?

  • Hintergrund und Entstehung von Horizon 2020
  • Neue Ausrichtung von Horizon 2020
  • Änderungen bei Teilnahmebedingungen und Förderinstrumenten
  • Bedeutung der Änderungen für Antragsteller

Barbara Bendaoud

10.30–11.00
Pause mit Kaffee und Tee

11.00–12.30
Im Detail: F&E Themen und Prioritäten – Was wird in der ersten Runde gefördert?

  • Vorstellung der Förderprioritäten für die ersten zwei Durchführungsjahre
  • Konkrete Förderthemen und Aufrufe für die Jahre 2014/2015

Roy Pennings

12.30–13.30
Gemeinsames Mittagessen

13.30–14.45
Finanzielle und rechtliche Aspekte

  • Einführung in Horizon 2020
  • Rechtliche und vertragliche Grundlagen; Finanzmanagement
  • Finanzielle Regelungen, Zahlungsmodalitäten und erstattungsfähige Kosten; Berichtswesen und Auditierung

Liane Lewerentz, EU-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für das Europäische Forschungsrahmenprogramm

14.45–15.15
Pause mit Kaffee und Tee

15.15–16.15
Projektmanagement und Berichterstattung in EU-Projekten aus Sicht einer Forschungseinrichtung

  • Übersicht über die relevanten Förderinstrumente für die Produktionstechnik in FP7
  • Projekte managen – Inhaltspersprektive vs. Reportingpflichten
  • Erfahrungen aus dem Management kleiner und großer Projekte mit 5 bis 40 Konsortialpartnern
  • Ausblick auf die Aktivitäten in Horizon 2020

Dr. Kristian Arntz, Abteilungsleiter, Lasermaterialbearbeitung, Bereich Prozesstechnologie, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie

16.15–17.00
Ideenschmiede und Workshop
Besprechung von Projektideen der Teilnehmer
Roy Pennings

17.00
Ende des Seminares