Factoring Summit 2011

Von der Branche für die Branche: den Markt der Zukunft optimal nutzen! EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 22. und 23. November 2011 in Mainz stattgefunden!

Programm

Dienstag, 22. November 2011

9.30 – 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Tagungsunterlagen

10.00 – 10.10
Eröffnung der Konferenz durch Euroforum und den Vorsitzenden
Markus Dentz,
Redakteur, Finance Magazin

Aktuelle Marktentwicklungen in der Factoringbranche

10.10 – 10.30
Key Note: Developments and opportunities in the post crisis factoring environment:

  • What is the post crisis environment?
  • New, bigger focus on working capital and cash flow
  • Where will the post crisis come from?
  • Time to act

Michael Bickers, Managing Director, BCR Publishing Ltd, London

10.30 – 11.00
Key Note: Aktuelles aus dem Markt 2011 – Ausblick und Tendenzen

  • Ergebnisse der Factoring Studie 2011
  • Bedeutung der Ergebnisse für den Factoring Markt 2011

Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels, Direktor des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre, Universität zu Köln
Dr. Alexander Moseschus, Geschäftsführer, Deutscher Factoring-Verband e. V.

11.00 – 11.30 Networkingpause mit Kaffee und Tee

Innovative Wege und Trends im Factoring

11.30 – 11.50
Power Talk: Auslandsfactoring und Reverse Factoring

  • Auslandsfactoring – Einordnung gegenüber klassischen Finanzierungsinstrumenten
  • Supplier Finance – Viel Lärm um nichts?
  • Reverse Factoring – Betriebswirtschaftliche Bewertung für Abnehmer und Lieferanten
  • Reverse Factoring – Nichts für schwache Bonitäten

Stefan Wagner, Vorstand, Eurofactor AG

11.50 – 12.00 F ragen & Diskussion

12.00 – 12.30
Internationale Entwicklungen und deutsche Ansätze: Ist die Zeit reif für eine Factoring-Börse in Deutschland?

  • Case Study "The Receivables Exchange" USA
  • Rechtliche Hürden in Deutschland
  • Technische Infrastruktur eines zweiseitigen Marktes
  • Aktueller Status von Debitos
  • Aussichten, Entwicklungen, Trends

Timur Peters, Geschäftsführer, Debitos GmbH

12.30 – 13.00
Innovative Zahlungsarten im E-Commerce

  • Rechnungs-/Ratenkauf früher und heute
  • Nutzen für den Händler und für den Käufer
  • Rechnungs-/Ratenkauf an einem Beispiel aus der Praxis

Miriam Wohlfarth, Geschäftsführerin, RatePAY GmbH

13.00 – 14.30 Gemeinsames Mittagessen

14.30 – 15.10
Diskussionsrunde: Trends, Marktchancen und -gefahren

  • Trend: Gemeinsame Syndizierungsprogramme
  • Kommende Kundenmärkte: Warum ist die Forderungsfinanzierung im Mittelstand noch in den Kinderschuhen?
  • Konsolidierungstendenzen im Markt – Abwehrmechanismen?

Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels
Dr. Alexander Moseschus
Timur Peters
Stefan Wagner
Miriam Wohlfarth

Factoringunternehmen "intern"

15.10 – 15.45
Schnelligkeit des organisatorischen Aufbaus als besondere Herausforderung in der Factoringbranche

  • Wachstumsdynamik und die Folgen: Die systemischen Hauptfaktoren für effizientes Forderungsmanagement
  • Geplante Investitionen und Innovationen – Warum die Bereiche Personal und IT von zentraler Relevanz sind
  • Maklergeschäft als wichtige Komponente beim organisatorischen Aufbau, Bedeutung beim Neukundengeschäft und innovative Instrumente zur Vertiefung der Partnerbindung
Um die gegenwärtige Wachstumsdynamik beim Factoring tatsächlich effizient abschöpfen zu können, sind innovative Maßnahmen im Forderungsmanagement notwendig. Schnelligkeit gehört dazu. Damit allein ist es aber noch nicht getan.

Jörg Diewald, Chief Commercial Officer, GE Capital

15.45 – 16.15 Networkingpause mit Kaffee und Tee

16.15 – 16.45
Cloud Computing – Was ist dran am Hype?
Wie führende Factoring-Gesellschaften von der neuen Freiheit profitieren

  • Alle sprechen davon – aber was ist Cloud Computing tatsächlich?
  • Handfeste Vorteile statt wolkiger Visionen: Was haben Factoring-Gesellschaften von den Dienstleistungen aus der Wolke?
  • Digital vernetzen oder verlieren – nur wie?
  • Cloud-Angebote im Einklang mit den Anforderungen des KWG und der MaRisk
  • Wie können Factoring-Gesellschaften die neue Technologie am sinnvollsten einsetzen und sich damit den entscheidenen Vorsprung im Wettbewerb sichern?

Torsten Woitag, Vorstand, Stratos Business Solutions AG

16.45 – 17.15
The World of (International) Factoring

  • Facts and figures for the industry worldwide
  • Overview of the specific advantages and requirements of the two-factor system for cross-border factoring operations

Erik Timmermans, Secretary General, International Factors Group (IFG), Brüssel

17.15 – 17.30 F ragen & Diskussion
17.30 Ende des ersten Konferenztages

18.15
Gemeinsame Abendveranstaltung

im Proviant-Magazin in Mainz
Nutzen Sie die Einladung von Euroforum, sich mit den Referenten und Teilnehmern über die Themen des Summits weiter auszutauschen und Ihr Netzwerk zu erweitern. Mit seinen 5000 Quadratmetern ist das Proviant-Magazin einer der wenigen noch erhaltenen Militärbauten aus der Ära des Deutschen Bundes.

Vor dem Mittagessen des ersten Konferenztages lädt Sie das Hilton Mainz herzlich zu einem Umtrunk ein.

Mittwoch, 23. November 2011

8.45 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

Rechts- und Steuer-Update

9.00 – 9.30
Aktuelle umsatzsteuerliche Neuerungen

  • Aktuelle Rechtsprechungsentwicklungen, insbesondere anhängiges EuGH-Verfahren
  • Chancen für die Factoringbranche aus aktuellen BFH-Urteilen
  • Internationale Harmonisierung – ein Blick über die Grenze

Dr. Stefan Maunz, Partner, RA, Stb, küffner maunz langer zugmaier Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

9.30 – 10.00
Rechnungslegung/Prüfung: Praxis-Update

  • Aufsichtsrecht – Update und Erfahrungsbericht
  • Vereinfachung bei elektronischer Rechnungslegung ab 1.7.2011
  • Besonderheiten bei der Abtretung von Forderungen ins Ausland

Marijan Nemet, Partner, WP, Deloitte & Touche GmbH

10.00 – 10.30
Zwei Jahre KWG light – Ein Factor stellt sich der MaRisk

  • Die Risiken des Factors: Forderungsausfall, Geldwäsche, Betrug, Marktpreise und vieles mehr
  • Risikomanagement früher
  • Das Leben mit der Aufsicht
  • Auswirkungen auf die GuV
  • Fluch oder Segen

Detlef Küßner, Geschäftsführer, Close Finance GmbH

10.30 – 10.45 F ragen & Diskussion
10.45 – 11.15 Networkingpause mit Kaffee und Tee

Factoring und Bankgeschäft

11.15 – 11.45
Der konzernunabhängige Factor – Besondere Herausforderungen

  • Das Factoring-Geschäft aus der Perspektive des konzernunabhängigen und mittelständischen Factors
  • Besonderheiten in der Refinanzierung
  • Regulatorische Anforderungen und rechtliche Herausforderungen
  • Sonstige Besonderheiten
  • Vorteile des unabhängigen Factors

Thorsten Klindworth, Vorsitzender des Vorstands/CEO, A.B.S. Global Factoring AG

11.45 – 12.15
Die Rolle der Banken im Factoringmarkt – Markteintrittsstrategien und deren Bedeutung für den klassischen Factoringmarkt

  • Wie interessant ist Factoring für die Banken?
  • Wie gut sind Banken aufgestellt, um Factoring in ihr Portfolio aufzunehmen?
  • Verschiedene Markteintrittsstrategien für Banken
  • Chancen und Risiken für die klassischen Factoringanbieter
Das Interesse und Know-How der Banken an bzw. über Factoring wird in Zukunft signifikant zunehmen und den Factoringmarkt in einen Veränderungsprozess stürzen.

Ingo Waltermann, Leiter Factoring, SEB AG

12.15 – 12.35
Impulsvortrag : Factoring als Baustein einer ganzheitlichen Unternehmensfinanzierung – Strategien zur Markterschließung

  • Welche Vorteile hat Factoring für den Kunden?
  • Sollte ein Kreditinstitut das Produkt selber entwickeln?
  • Welche Vorteile bietet die Zusammenarbeit im Verbund?
  • Nutzung der vorhandenen Datenbasis zum Ausbau des Factoring-Geschäfts
  • Einsatz von Factoring: Für alle Beteiligten von Vorteil?

Hendrik Harms, Geschäftsführer, Deutsche Factoring Bank

12.35 – 13.15
Diskussionsrunde: Zukünftige Marktverteilung – neben-, mit- oder gegeneinander?

  • Image des Factoring in Banken
  • Was bewirkt Basel III?

Hendrik Harms
Thorsten Klindworth
Dr. Dirk Thiel,
Geschäftsführer, GBB-Rating Gesellschaft für Bonitätsbeurteilung mbH
Ingo Waltermann

13.15 – 14.15 Gemeinsamer Mittagsimbiss

14.15 Ende der Konferenz