Flexible Übergänge in die Rente

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 11. November 2011 in stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 11. November 2011 in stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!> Tagungsunterlagen bestellen!

Flexible Lösungen für den Übergang in den Ruhestand

Ziel der Konferenz ist es, die Instrumente zur Steuerung der Lebensarbeitszeit vorzustellen und ihre Vor- und Nachteile zu erläutern und zu diskutieren.

Die Kernthemen:

  • Demografischer Wandel versus Frühverrentung
  • Steuerung der Lebensarbeitszeit
  • Konzepte für die Generation 50+ und belastete Berufsgruppen
  • Betriebliche Altersversorgung als flexibles Instrument
  • Erfolgspotenzial älterer Mitarbeiter

Das Expertenteam:

  • Rainer Fritsch,
    Software AG
  • Heike Hoppach,
    TPC The Pension Consultancy
  • Rudolf Kast,
    Kast. Die Personalmanufaktur
  • Michael Renz,
    Wieland-Werke AG
  • Dr. Carsten Schmidt,
    Metro Group
  • Prof. Dr. Sascha Stowasser,
    Institut für angewandte Arbeitswissenschaft

Das sagen die Experten:

Wenn die Menschen länger arbeiten, müssen auch die Arbeitsbedingungen so gestaltet werden, dass die Arbeitsfähigkeit möglichst lange erhalten werden kann. Das gesamte Arbeitssystem muss auf den Lebenszyklus des Menschen ausgerichtet werden inkl. flexibler Möglichkeiten zum Übergang in die Rente.

Rudolf Kast, Geschäftsführer, Kast. Die Personalmanufaktur


Betriebliche Altersversorgung bietet eine flexible Vorruhestandslösung und sollte nicht steuerlich eingeschränkt werden.

Dr. Carsten Schmidt, Head of Pension Governance & Strategy, HR Management & Strategy, Metro Group


…die Software AG befindet sich in einem sich ständig wandelnden Markt, wo wir gegen starke Wettbewerber aus dem In- und Ausland bestehen müssen. Auch die demografische Situation in Deutschland ist geprägt durch Veränderungen– Veränderungen in der Altersstruktur, niedrige Geburtenraten und steigende Lebenserwartungen. Hinzu kommen veränderte Lebensbedingungen: Schlagworte wie „Work-Life-Balance“ prägen die aktuelle Diskussion, Arbeitnehmer votieren immer stärker für eine langfristige Flexibilisierung ihrer Arbeit, individuell abgestimmt auf die jeweilige Lebenssituation.

Rainer Fritsch, Head of Global Compensation & Benefits, Software AG

Für wen ist diese Konferenz konzipiert?

Aus Unternehmen:

  • Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung
  • Leitende Mitarbeiter der Bereiche:
    Personal | Tarif- und Grundsatzfragen | Vergütungssysteme | Betriebliche Altersversorgung | Recht und Steuern

Aus Versicherungen, Banken und Investmentgesellschaften:

  • Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsführung
  • Leitende Mitarbeiter der Bereiche:
  • Betriebliche Altersversorgung | Recht und Steuern