PROFESSIONELLE F&E-VERTRÄGE

So gestalten Sie interessengerechte Verträge zwischen Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen EUROFORUM Seminar11. und 12. Februar 2020, München

Diese Experten für Forschungs- und Entwicklungsverträge geben ihr Wissen an Sie weiter:

Sven Brunsmann-Rieter, Unternehmensjurist in einem IT-Unternehmen
Dr. Katharina Flemming, Charité Universitätsmedizin Berlin
Benjamin Grzimek, fieldfisher
Dr. Burghard Hildebrandt, Gleiss Lutz
Dr. Thomas Kröner, Karlsruher Institut für Technologie


Die Unternehmens-Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) steigen seit Jahren, 2017 wurden erstmals mehr als 3 Prozent der Wirtschaftsleistung für die Forschung ausgegeben. Laut Statista-Prognose wird der Umsatz derF&E-Branche im Jahr 2023 bei rund 11,4 Milliarden Euro liegen:


Zwischenbetriebliche F&E-Kooperationen, Auftragsforschung und -entwicklung gehören in vielen Unternehmen zum Alltag. Die vertragliche Fixierung erfordert sehr spezielles Wissen, die vielseitigen Rahmenbedingungen sind häufig auch für erfahrene Praktiker nicht leicht zu durchschauen. Das neue Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen birgt weitere Herausforderungen.

Dieses Seminar unterstützt Sie bei der vorausschauenden Vertragsvorbereitung und Vertragsgestaltung.

Intensive Praxisberichte vermitteln Ihnen anschaulich, worauf Sie achten müssen.