Funktionelle Beschichtungen

EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Referenten

Der Seminarleiter:

Dr. rer. nat. Andreas Dietz
studierte an der Universität Hamburg Chemie und promovierte im Fach Elektrochemie. Seit 1993 ist er am Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik beschäftigt, wo er die Arbeitsgruppe Galvanotechnik leitet. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der Entwicklung galvanisch abgeschiedener Dispersionsschichten, der Metallisierung von Leichtmetallen wie Aluminium, Magnesium oder Titan sowie neuen umweltfreundlichen Methoden zur Kunststoffmetallisierung. Darüber hinaus wird intensiv an der Abscheidung von Metallen aus ionischen Flüssigkeiten gearbeitet.

Ihre Referenten:

Dr. Mirdash Bakalli
Von 1992 bis 1997 studierte Dr.-Ing. Mirdash Bakalli Technische Chemie an der Universität Tirana (Albanien). Ein Zusatzstudium im Gebiet Werkstoffe und Korrosionsschutz schloss er an der Fachhochschule Südwestfalen Iserlohn in 2003 ab. Gleichzeitig absolvierte er den Masterstudiengang mit Schwerpunk angewandte Elektrochemie und Physikalische Chemie an der Universität Tirana. Von 2003 bis 2008 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Arbeitsgruppe von Professor Schmitt in Iserlohn und Aachen tätig. In 2008 promovierte er im Bereich Grundlagenforschung über strömungsinduzierte Korrosion an der RWTH Aachen. Von 2008 bis März 2011 war er als Projektleiter und Stellvertreter der Geschäftsleitung bei der Fa. Beratherm AG in Pratteln tätig. Schwerpunkte seine Tätigkeiten waren die Entwicklung neue Konzepte, Methoden und spezielle Reinigungschemikalien für eine effektive Oberflächenvorbehandlung bzw. Reinigung und Passivierung der neuen und bestehenden Anlagen in Pharmaindustrie, Chemische Industrie und Lebensmittel Industrie (Schadensanalytik, Beratung etc.). Seit April 2011 ist er bei der Sika Technology in Zürich als Projektleiter in Surface and Material Science Lab tätig. Er ist dort verantwortlich für die elektrochemischen Untersuchungen in diversen Korrosionssystemen und speziell für die Beschichtungen.

Dr.-Ing. Jörg Struve
war von 2002 bis 2009 bei Volkswagen mit den Schwerpunkten Ganzfahrzeugkorrosionsauswertung, Schadensanalyse, Weiterentwicklung Konzernkorrosionstest und Korrosionsschutzauslegung beim VW Tiguan und beim VW Golf tätig. Von 2009 bis 2012 hatte er die Leitung des Korrosionstestzentrums der Volkswagen Group of America in Phoenix/Arizona inne. Derzeit ist er Fachreferent für Oberflächentechnik und -aufbau im Konzernlabor der Volkswagen AG in Wolfsburg.