Kompaktwissen

Geldwäsche & Compliance

Praxisausbildung zum kompetenten Ansprechpartner EUROFORUM AkademieStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Referenten

Dirk Auerbach, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ist als Partner im Bereich Audit Financial Services bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt tätig. Er ist Verfasser verschiedener Publikationen zu rechnungslegungsbezogenen und aufsichtsrechtlichen Themen. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter und Mitglied des Arbeitskreises "Geldwäsche" des Bankenfachausschusses des IdW.

Dr. Wolf-Tassilo Böhm ist seit 2012 als Associate im Frankfurter Büro von Hogan Lovells in den Bereichen Arbeitsrecht, Datenschutz und Compliance tätig. Er berät nationale und internationale Unternehmen in allen Fragen Individual- und Kollektivarbeitsrechts, des Beschäftigtendatenschutzes, sowie zu Compliance und internen Ermittlungen. Schwerpunktmäßig berät Dr. Wolf-Tassilo Böhm Unternehmen zu Fragen der betrieblichen Mitbestimmung, arbeitsrechtlichen Aspekten bei Unternehmenstransaktionen, Vergütungsfragen, und bei der Vertragsgestaltung für Organmitglieder und Führungskräfte. Er ist zudem spezialisiert auf die Beratung zu Hinweisgebersystemen, IT-Richtlinien und unternehmensinternen Untersuchungen. Nach seinem Studium in Erlangen arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht der Universität Erlangen-Nürnberg und wurde zu einem Thema aus dem Bereich Compliance und Arbeitsrecht promoviert. Zu seinen Veröffentlichungen gehören Fachbeiträge zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen, Compliance und internen Ermittlungen.

Dirk Brechfeld ist Senior Manager bei Ernst & Young. Er verfügt als Bankkaufmann, Diplom-Kaufmann und Steuerberater über 20 Jahre praktischer Erfahrung in diversen Revisions- und Beratungsdienstleistungen für Banken und Finanzdienstleistungs-unternehmen. Als Senior Manager in der Financial Services Risk Management Practice von Ernst & Young ist Dirk Brechfeld für Projekte im Compliance-, Risk- und Governance-Umfeld sowie in vielen aktuellen aufsichtsrechtlichen Themenstellungen der Finanzindustrie verantwortlich bzw. beratend tätig.

Sebastian Glaab, Rechtsanwalt, ist seit Juli 2009 Geldwäschebeauftragter und Compliance-Officer der VTB Bank (Deutschland) AG, Frankfurt am Main. Er ist für die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen in den Bereichen Geldwäsche- und Betrugsprävention sowie WpHG verantwortlich. Zuvor war er mehr als vier Jahre bei PricewaterhouseCoopers AG WPG im Bereich Regulatory tätig.

Simone Hentschel verantwortet als Senior Managerin in der Regulatory Services Group der KPMG AG die Service Line Compliance, Governance, Geldwäsche und strafbare Handlungen. Im Rahmen ihrer Prüfungs- und Beratungstätigkeit betreut sie (international tätige) Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute und führt Sonderprüfungen im Auftrag der BaFin durch. Sie ist Verfasserin verschiedener Publikationen zu den Themen Geldwäsche und sonstige strafbare Handlungen.

Lars-Heiko Kruse, Rechtsanwalt, ist Senior-Manager im Bereich Forensic Services der PricewaterhouseCoopers AG WPG. Er zeigt sich für die Themen Geldwäsche- und Fraudprävention, Finanzsanktionen, Compliance und Corporate Governance sowie die Durchführung von forensischen Sonderuntersuchungen zuständig. Er berät Mandanten beim Aufbau angemessener Organisationsstrukturen, der Durchführung von Gefährdungsanalysen sowie der Implementierung von Maßnahmen zur Prävention von Geldwäsche, sonstigen strafbaren Handlungen sowie Finanzsanktionsverstößen. Zudem hat Lars-Heiko Kruse diverse Sonderprüfungen nach § 44 I KWG im Auftrag der Bafin durchgeführt.

Dr. Richard Reimer gehört der Sozietät seit 2006 an und ist Partner der Praxisgruppe Bank- und Finanzrecht. Seine Expertise umfasst die Beratung von in- und ausländischen Banken und Unternehmen bei Finanzierungsprojekten. Der Kern seiner Expertise liegt im Bereich institutionelles sowie produktspezifisches Bankaufsichtsrecht. Im Bereich des institutionellen Bankaufsichtsrechts berät er im Zusammenhang mit Auslagerungsprojekten, Erlaubnisverfahren, Eigenkapitalfragen, Sorgfalts- und Organisationspflichten (z. B. MaRisk, MaComp, MioKredV). Im Rahmen der produktspezifischen Beratung unterstützt Dr. Richard Reimer vorwiegend in- und ausländische Banken bei der Einführung neuer Finanzprodukte (Einlagen, Kredite, offene Investmentfonds, Wertpapiere, Zahlungsverkehrsprodukte etc.) auf dem deutschen Markt und bei der Einführung neuer Standards (FATCA, SEPA, EMD, PSD, CCD, MiFID, UCITS etc.). Im Bereich Compliance berät er in den Bereichen WpHG-Compliance, Geldwäschebekämpfung, Handels- und Finanzsanktionen, Datenschutz und Bankgeheimnis. Ein Beratungsschwerpunkt von Dr. Richard Reimer liegt im Bereich des Zahlungsverkehrs, in dem er über Alternative Remittance-Systeme promoviert hat. Richard Reimer vertritt den Bundesverband der Zahlungsinstitute.

Dr. Hans Ernst Richter ist Oberstaatsanwalt der Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafrecht in Stuttgart und Leiter der Abteilung Unternehmensinsolvenzen, Bank- und Kapitalmarktstrafrecht der Treuhandanstalt Berlin. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Pforzheim und Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.