Gemeinnützigkeitsrecht in der Praxis

Steuerrechtliche Grundlagen und aktuelle Entwicklungen EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

GEMEINNÜTZIGKEIT – DIE GRUNDLAGEN

Einführung in das Gemeinnützigkeitsrecht

  • Vergleich der relevanten Rechtsformen
  • Überblick über die Vorschriften der Abgabenordnung zum

Gemeinnützigkeitsrecht

  • Vier-Sphärensystematik: Bedeutung für die Besteuerung
  • Wirtschaftliche Tätigkeit und Gemeinnützigkeit
  • Gemeinnützigkeit und Umsatzsteuer – ein Überblick
  • Abgrenzungssystematik im Umsatzsteuerrecht und

Übertragung auf gemeinnützige Einrichtungen

  • Typische umsatzsteuerliche Problemstellungen im Überblick
  • Ermäßigter Steuersatz und EU-Recht

COMPLIANCE BEI NPO – VERTIEFUNG UND FALLSTRICKE IM PRAXISALLTAG

Compliance-Management-System in der Non-Profit-Organisation und Einhaltung der GoBD

  • Grundlagen eines CMS entsprechend den Vorgaben des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW PS 980)
  • Besonderheiten eines Tax-CMS
  • Anforderungen der Finanzverwaltung aufgrund der GoBD, insbesondere der Einrichtung eines Internen Kontrollsystems (IKS)
  • Prüfung von Non-Profit-Organisationen durch Wirtschaftsprüfer und Betriebsprüfung

Mittelverwendung und Rücklagenbildung: Praxisfälle und Fallstricke

  • Mittelverwendungsrechnung
  • Möglichkeiten der Rücklagenbildung und Vermögenszuführung
  • Praxisfälle der Mittelfehlverwendung
  • Mittelverwendung und Nutzungsänderungen

Gemeinnützigkeit und Handelsrecht

  • Anpassung der HGB-Gliederungen im Non-Profit-Bereich
  • Darstellung des Umsatzkostenverfahrens mit Ausweis der Verwaltungskosten
  • Abbildung der gemeinnützigkeitsrechtlichen Rücklagen innerhalb oder außerhalb der Bilanz
  • Ausweis eines nutzungsgebundenen Vermögens in der Bilanz

Weitere Problemfelder des Gemeinnützigkeitsrechts

  • Zweckbetrieb und steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb: Überblick zur Zuordnung und klassische Fallgruppen
  • Vorstellung aktueller Rechtsentwicklungen bspw. zu § 66 AO
  • Ergebnisermittlung im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb
  • Kooperationen im Gemeinnützigkeitsrecht

ZEITRAHMEN

Tag 1:
13.30 Uhr Empfang mit kleinem Imbiss
14.00 Uhr Beginn des Seminars
18.00 Uhr Ende des ersten Seminartages

Im Anschluss Networking-Drink an der Hotelbar

Tag 2:
9.00 Uhr Beginn des zweiten Seminartages
12.15 Uhr Gemeinsames Mittagessen
17.00 Uhr Ende des Seminars