Grafik Design für Nichtgrafiker

EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

Visuelle Gestaltung

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Seminarunterlagen

9.00 – 9.15
Ihr Referent: Michael Heintschel
Vorstellungsrunde, Erwartungen an das Seminar

9.15 – 12.30
Design-Regeln erkennen

  • Crashkurs Design-Basics
  • Text/Bild-Mechaniken richtig nutzen
  • Farbe effektiv einsetzen
  • Auf Augenhöhe mit Agenturen argumentieren

EXTRA
Designcheck Ihres Gestaltungsauftritts

Bringen Sie Grafikbeispiele aus Ihrem Arbeitsumfeld mit. Sie erhalten ein Beurteilungssystem für Gestaltung und Analyse

Designqualität sicher stellen

  • Praxis-Design-Qualitätscheck
  • Reibungsloses Briefen
  • Gestaltungsbeurteilung und -kontrolle
  • Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 18.00
Designpower entfalten
Lernen Sie, wie ein Gestalter zu denken: Entwickeln Sie in Kleingruppen wirkungsvolle und zielgruppengerechte Gestaltungskonzepte

Integrierte Designkonzepte

Planen und realisieren Sie übergreifende mediengerechte Gestaltungen professionell

Mediengerechte Gestaltung

So vermeiden Sie Fehler bei der Gestaltung des Corporate Designs, eines Internet-Auftritts sowie bei der Packungsgestaltung und der Erstellung von Publikationen

18.00 Ende des ersten Seminartages
Lassen Sie den Tag bei einem gemeinsamen Umtrunk ausklingen.

Am Abend des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das Lindner Hotel Am Michel herzlich zu einem Umtrunk ein.

Die Sprache der Grafik

8.30 – 12.00
Ihr Referent: Enzo Vincenzo Prisco

Tools zur visuellen Gestaltung: Teil I

Kundenpublikationen können nicht nur über das Auge wahrgenommen werden, sondern werden oftmals auch mit den Fingerspitzen begriffen. Erfahren Sie alles über Druck- und Papierqualitäten und deren Einfluss auf den Erfolg Ihrer Printwerbung (Imagebroschüre, Geschäftsbericht, Geschäftsausstattung und Direktmail). Bekommen Sie einen Einblick in die Denkstrategien genialer Werber und deren Werbekampagnen.

  • Papier und Umwelt
  • Papier als Grundelement des Corporate Designs
  • Werbebotschaften über das Papier begreifbar machen
  • Matt und glänzend gestrichene Papiere und ihre Einsatzmöglichkeiten
  • Was steht hinter den Begriffen Raster, Duplex und 4C?
  • Welche Druckverfahren gibt es, welches ist das Richtige für mein Printmedium?
  • Was steht hinter den Begriffen CI, CD, CB, CC?
  • Wie komme ich auf neue Ideen für Kampagnen, Logos etc.?
  • Lernen Sie den USP/UAP und die Tonality Ihres Produktes kennen und den Einfluss auf den Erfolg Ihrer Marke
  • Aktuelle Kommunikations- und Marketingformen u.a. Viral-Neuro-Ambient-Marketing

Gemeinsames Mittagessen

13.00 – 17.00
Tools zur visuellen Gestaltung: Teil II

  • Druck- und Veredelungstechnik und deren Einfluss auf meine Printwerbung
  • Die Grundelemente der Produktion und Druckvorstufe
  • Wie gebe ich meine Gestaltung in Auftrag?
  • Basiswissen: Einsatz von Design-Software
  • Trends in der visuellen Gestaltung
  • Kreativitätstechniken sinnvoll einsetzen

17.00 Ende des Seminars

An den Vor- und Nachmittagen finden jeweils flexible Pausen mit Kaffee und Tee statt.