Grunderwerbsteuer bei Umstrukturierungen

EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

9.00 – 9.05
Begrüßung durch den Seminarleiter
Dr. Stefan Behrens,
Partner, Clifford Chance

9.05 – 9.45
Einführung in die Besteuerung der Umwandlungsvorgänge

  • Steuerbarkeit von Umwandlungsvorgängen
  • Tatbestände und Bemessungsgrundlagen
  • Mittelbare Auswirkungen von Umwandlungen

Hermann-Ulrich Viskorf, Vizepräsident des Bundesfinanzhofs a. D.

9.45 – 10.30 NEU!
Aktuelle Entwicklungen bei §§ 5 und 6 GrEStG

  • Anwendung der §§ 5 und 6 GrEStG
  • Verhältnis zu den übrigen Steuerbegünstigungen
  • Versagung der Steuervergünstigung nach § 5 Abs. 3 bzw. § 6 Abs. 3 Satz 2 GrEStG

Gerda Hofmann, Ministerialrätin, Bundesministerium der Finanzen*

10.30 – 10.45
Diskussion und Fragen an die Referenten

10.45 – 11.15
Pause mit Kaffee und Tee

11.15 – 12.30 NEU!
§ 1 Abs. 2a GrEStG

  • Unmittelbarer Gesellschafterwechsel
  • Mittelbarer Gesellschafterwechsel (Neufassung des § 1 Abs. 2a)
  • Zurechnung einer Gesellschafterstellung (BFH-Urteil vom 9.7.2014 II R 49/12)
  • Gleichbehandlung von Kapital- und Personengesellschaften
  • Anrechnung der Bemessungsgrundlage nach § 1 Abs. 2a Satz 3 GrEStG (BFH-Urteil vom 17. 12. 2014 II R 2/13)
  • Durch Gesellschafterwechsel ausgelöste Grunderwerbsteuer keine Anschaffungskosten (BFH-Urteil vom 02. 9. 2014 IX R 50/13)

Hermann-Ulrich Viskorf

12.30 – 12.45
Diskussion und Fragen an die Referenten

12.45 – 13.45
Gemeinsames Mittagessen

13.45 – 14.45
§ 1 Abs. 3a GrEStG

  • Tatbestandsmerkmale "Rechtsträger", "Innehaben", "wirtschaftliche Beteiligung" und "Rechtsvorgang"
  • Verhältnis von Abs. 3a zu Abs. 3
  • Anwendbarkeit von Befreiungs- und Nicht- Erhebungsvorschriften, insb. §§ 5, 6 GrEStG
  • Steuerschuldnerschaft und Anzeigepflicht
  • Rückgängigmachung von Rechtsvorgängen im Sinne von § 1 Abs. 3a nach § 16 GrEStG

Dr. Stefan Behrens, Partner, Clifford Chance

14.45 – 15.15
Pause mit Kaffee und Tee

15.15 – 16.30
§ 6a GrEStG

  • Einbringungen und sonstige Erwerbsvorgänge auf gesellschaftsvertraglicher Grundlage
  • Begünstigung von Rechtsvorgängen im Sinne von § 1 Abs. 3a GrEStG
  • Verbund
  • Verbundgeborenheit
  • Auslegung der 95-Prozent-Grenze im Rahmen der Definition des Merkmals "abhängige Gesellschaft"
  • Rechtsprechung

Dr. Stefan Behrens, Partner, Clifford Chance

16.30 – 16.45
Diskussion und Fragen an die Referenten

16.45 – 17.30
Top-Aktuelle Neuerungen
Die Inhalte dieses Vortrages entscheiden sich kurzfristig vor der Veranstaltung nach den aktuellen Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung. Auch der Referent wird entsprechend der Ausrichtung des Themas festgelegt.

17.30 – 17.45
Abschlussdiskussion

17.45
Ende des Seminars