Konsequenzen des neuen IAS 19 für Pensionsverpflichtungen

Neue Bilanzregeln für Pensionen! EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee
Ausgabe der Seminarunterlagen

9.30 – 9.45
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Dr. Friedemann Lucius, Geschäftsführer, Aon Hewitt Consulting Deutschland GmbH, Mülheim a. d. Ruhr

9.45 – 11.00
Pensionsbilanzierung nach IFRS – Der neue IAS 19 und was die Änderungen für Ihre Bilanzierung bedeuten (Teil 1)

  • Klassifizierung in Deutschland üblicher Versorgungszusagen:
    Welche Zusagen in der Praxis als Beitragszusagen bilanziert werden können
  • Bewertung der Verpflichtung:
    Welche Bewertungsmethoden zulässig sind, welche Spielräume bei der Wahl der Rechnungsannahmen bestehen und welche Änderungen der neue IAS 19 bringt
  • Planvermögen:
    Welche Unterschiede zum Handelsrecht bestehen und wie die Planerträge nach dem neuen IAS 19 künftig zu bestimmen sind
  • Pensionsaufwand:
    Welche Positionen am Jahresanfang feststehen, welche sich unterjährig verändern können und wie die einzelnen Komponenten nach dem neuen IAS 19 jeweils zu erfassen sind
  • Deferred Recognition:
    Was sich dahinter verbirgt, wie es sich auf die Bilanz auswirkt und welche Änderungen der neue IAS 19 bringt

Dr. Friedemann Lucius

11.00 – 11.15
Diskussion

11.15 – 11.45
Pause mit Kaffee und Tee

11.45 – 13.00
Pensionsbilanzierung nach IFRS – Der neue IAS 19 und was die Änderungen für Ihre Bilanzierung bedeuten (Teil 2)

  • Bilanzansatz:
    Wie man vom aktuellen Finanzierungsstand auf die zu bilanzierende Rückstellung kommt
  • Bilanzanhang:
    Welche Angaben bislang gemacht werden müssen und welche zusätzlichen Anforderungen sich durch den neuen IAS 19 ergeben
  • Der neue IAS 19:
    Welche Änderungen zu beachten sind und welche konkreten Auswirkungen sich für die Erstellung des IFRS-Jahresabschlusses ergeben
  • Handelsrecht nach dem BilMoG:
    Welche Unterschiede zur Bilanzierung und Bewertung nach dem neuen IAS 19 bestehen
  • Welche bilanziellen Auswirkungen ergeben sich bei Pensionsfonds- und CTA-Finanzierungen

Dr. Friedemann Lucius

13.00 – 13.15
Diskussion

13.15 – 14.15
Gemeinsames Mittagessen

14.15 – 15.00
Bilanzpolitische Möglichkeiten und Handlungsalternativen

  • Handlungsspielräume und ihre Auswirkungen auf die Unternehmensbilanz
  • Ermessungsspielräume optimal ausschöpfen
  • Pensionsrisiken durch Ausfinanzierung managen

Prof. Dr. Norbert Seeger, Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung und Besteuerung, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Heubeck AG

15.00 – 15.15
Diskussion

15.15 – 15.45
Pause mit Kaffee und Tee

15.45 – 16.30
Das neue IAS 19 aus der Sicht der Unternehmenspraxis

  • Einschätzung des IAS 19
  • Handlungsbedarf aus der Sicht eines Unternehmens
  • Konsequenzen für die bAV im Unternehmen

Dr. Verena Volpert, Senior Vice President Finance, E.ON AG, Düsseldorf (29. September 2011)
Reinhard Golenia, Abteilung Steuerprüfung und -erklärung, Volkswagen AG, Wolfsburg (20. Oktober 2011)

16.30 – 17.15
Auswirkungen der neuen internationalen Rechnungslegungsvorschriften auf die Ausgestaltung von Vorsorgeplänen

  • Neue Möglichkeiten zur Gestaltung der Auswirkungen auf die Bilanz und die GuV
  • Änderungen bestehender Zusagen

Stefan Oecking, Partner, Mercer Deutschland GmbH, Mülheim a. d. Ruhr

17.15 – 17.30
Diskussion

17.30
Ende des Seminars

Ihr Tagungshotel in Köln:

Vor dem Mittagessen lädt Sie das Pullman Cologne herzlich zu einem Aperitif ein.