16. IIR Immobilienstandort

München 2014

Zwischen Global Player und regionalem Charme! IIR Deutschland KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 17. und 18. Juli 2014 in München stattgefunden!

Programm

DONNERSTAG, 17. JULI 2014

8.15–9.00
Netzwerkfrühstück und Check-in
Alte Bekannte und neue Kontakte – der IIR Immobilienstandort gehört zu München wie der Eisbach zum Englischen Garten. Nutzen Sie die Gelegenheit und treffen Sie alte Bekannte und neue Player zum Update-Gespräch und sehen Sie an der Icebreaker Wall, wer sonst noch da ist.

DIE ERSTE HALBZEIT IST VORBEI – DOCH WAS KOMMT NOCH 2014?

9.00–9.45
Eröffnung der IIR-Standorttagung durch IIR und den Vorsitzenden der Tagung

Marktentwicklung für München und die Region im Überblick

  • Die Immobilienmarktentwicklung in München im Überblick
  • Welche Objekttypen sind die großen Gewinner und welche die großen Verlierer?

Prof. Dr. Stephan Kippes, Professor für Immobilienwirtschaft, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts

9.45–10.15
Ein außergewöhnliches Investmentjahr für München

  • Wer sind die aktiven Investorengruppen für München im ersten Halbjahr 2014?
  • Welche Assetklassen werden für das zweite Halbjahr 2014 besonders attraktiv sein?

Jochen Stecker, Director National Investment, BNP Paribas Real Estate GmbH

10.15–10.30
Zeit für Fragen und Diskussion

10.30–11.00
Networking Pause mit Kaffee und Tee

MÜNCHENS DRÄNGENDSTES PROBLEM UNTER DER LUPE: IST DAS UMLAND DIE LÖSUNG?

11.00–11.30
Sind Innerstädtische B-Lagen und Umlandlagen tatsächlich eine Alternative für Investoren in München?

  • Innerstädtische B-Lage versus Umlandlage
  • Risiken/Chancen
  • Renditeprämie Umland/B-Lage zu Innenstadt
  • Wo und wer investiert aktuell im Umland

Gunther R. Deutsch, Partner, PAMERA Asset Management GmbH

11.30–12.00
Es geht nicht nur um Flächen – it‘s the infrastructure, stupid!

  • Welche Handlungsspielräume haben Landkreise und Kommunen?
  • Was kann in der Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Projektentwicklern und Investoren verbessert werden?

Prof. Dr. (l) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München

12.00–12.15
Zeit für Fragen und Diskussion

QUARTIERSENTWICKLUNG IN MÜNCHEN

12.15–13.00
Quartier I: Hanns-Seidel-Platz – ein neues Zentrum für Neu-Perlach

  • Nutzung und Programm
  • Termine, Zahlen, Daten, Fakten
  • Wettbewerbsergebnis
  • Wie geht's weiter?

Götz Keßler, Leiter Immobilien- & Bestandsentwicklung, GEWOFAG Holding GmbH
Rudolf Saller, Leiter Immobilienservice Kommunalreferat München

13.00–14.00
Gemeinsamer Businesslunch

WACHSTUMSSTANDORT MÜNCHEN – WAS BRAUCHT DIE INDUSTRIE ?

14.00–14.30
FIZ Future – Forschung und Entwicklung im Städtischen Raum
Dr. Herbert Grebenc,
Bereichsleiter Immobilien- und Facilitymanagement, Konzernsicherheit, BMW Group

14.30–15.00
MÜNCHNER STAMMTISCHRUNDE
Was brauchen die großen Arbeitgeber im Real Estate Bereich von Stadt und Kommune, um langfristige Standort attraktivität zu bewahren?
Peter Kadereit, Leiter Immobilien, Stadtwerke München GmbH
Rupert Mayr, Director Building Design and Facility Management, MTU Aero Engines GmbH

15.00–15.30
Der Münchner Büroimmobilienmarkt

  • Aktuelle Zahlen, Fakten und Prognosen
  • Was bewegt den Markt?
  • Wer sind die Player?

Achim Degen, Geschäftsführer, Colliers International München GmbH

15.30–16.00
Networking-Pause mit Kaf fee und Tee

16.00–16.30
Der Core-Begriff im Wandel der Zeit

  • Welche Faktoren sollten Core bestimmen?
  • Was war Core in München gestern?
  • Was ist Core in München heute?

Hans Hammer, Vorstand, Hammer AG

DIE NEUEN PLAYER DER IMMOBILIENSZENE

16.30–17.00
MÜNCHNER STAMMTISCHRUNDE
Immobilienstrategie der Family Offices

  • Spielen in München Family Offices zunehmend eine Rolle?
  • Welche Objekte stehen im Fokus?

Dr. Marcus Disselkamp, geschäftsführender Gesellschafter, Immobilis GmbH
Markus Flack, CFP, CEP, CFEP, FOCAM AG
Prof. Martin Lemke, Geschäftsführer, AM alpha

BOOMINVESTMENT HOTELIMMOBILIE

17.00–17.30
Hotelmarkt: In München ist alles anders!

  • Was sind die Besonderheiten des Hotelstandortes München?
  • Welche Hotel- & Betreiberkonzepte fehlen hier noch?
  • Wo machen Hotelansiedelungen Sinn?

Martina Fidlschuster, Geschäftsführerin,Hotel Consulting GmbH

17.30–18.00
MÜNCHNER STAMMTISCHRUNDE
Warum ist der Münchner Hotelmarkt so interessant für Investoren, Projektentwickler und Betreiber?
Ursula Kriegl, Executive Vice President, Hotels & Hospitality Group, JLL
Jörg Frehse, geschäftsführender Gesellschafter, Munich Hotel Partners
Christian Giraud, Vice President Development Central Europe, Accor Hospitality Germany GmbH
Dirk Jakubiak, Leiter Real Estate Finance Deutschland Süd, Deutsche Pfandbriefbank AG

18.00–18.15
Zeit für Fragen und Diskussion

18.15
Ende des ersten Konferenz-Tages

In entspannter Atmosphäre den Tag ausklingen lassen. Im Anschluss an den Konferenztag laden Sie wir herzlich zum Get-Together ein.

FREITAG, 18. JULI 2014

8.30–9.00
Kleines Netzwerkfrühstück bei Kaffee, Tee und Snacks

EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

9.00–9.30
Die wichtigsten Verkehrsprojekte und ihr Einfluss auf München und die Region
Leitender Ministerialrat Hans-Peter Böhner,
Leiter der Verkehrsabteilung, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

GIBT ES ÜBERHAUPT WOHNPERSPEKTIVEN FÜR MÜNCHEN?

9.30–9.50
Die Genossenschaften packen es an – Belebung des genossenschaftlichen Wohnbaus

  • Verstärktes Engagement: Junge und alte Genossenschaften wollen in München bis 2020 mehr als 2500 Wohnungen bauen
  • Domagpark: Frühzeitige Vernetzung eines Neubauquartiers

Christian Stupka, Vorstand, Genossenschaftliche Immobilienagentur

9.50–10.10
Das neue Wohnquartier an der Paul-Gerhardt-Allee

  • Umstrukturierung des bestehenden Gewerbegebietes
  • Die letzte Teilfläche der Zentralen Bahnflächen München

Esther Gilcher, Leiterin Projektentwicklung, aurelis Real Estate GmbH und Co. KG

10.10–10.30
Status Quo: Ehemaliges Ausbesserungswerk München
Freimann – Revitalisierung des historischen Bestandes und Neukonzeptionierung der Freiflächen

  • Motorworld und Bauhaus Fachmarktzentrum
  • Campus für Innovation und Forschung
  • Zenith-Halle

Steffen A. Ruch, Projektleiter, CA Immobilien Deutschland GmbH

10.30–10.50
INTERVIEW
Immobilienfinanzierung in München

Im Gespräch mit Christian Buck, Leiter Immobilienfinanzierung, Helaba, Landesbank Hessen-Thüringen

10.50–11.20
Networking-Pause mit Kaffee und Tee

ALTERNATIVE PERSPEKTIVEN FÜR DIE FLÄCHENVERKNAPPUNG

11.20–11.50
Das Münchner Umland im Kommen?

  • Themenfokus Bürostandorte im Umland als neue Erfolgsstrategie
  • Ist eine Vermarktung der städtischen Bau- & Entwicklungsideen in den Nebenlagen überhaupt umsetzbar?
  • Welche Vermarktungswege funktionieren?

Ferdinand Rock, Niederlassungsleiter, JLL

11.50–12.20
Gewerbeflächenpolitik der Landeshauptstadt München

  • Was es zum Erfolg braucht!
  • Potentiale für gewerbliche Entwicklung

Kurt Kapp, Leiter der Wirtschaftsförderung, Stadt München

12.20–13.00
ELEVATOR PITCH
Munich Innovation Slam – Was ist, wenn „neu ist immer besser“ nicht mehr geht?
6 Minuten Zeit für die Zukunft von München!
Was tun gegen die drohende Verknappung?
Wo liegt das große Innovationspotential für die zunehmende Verdichtung von Gebäuden und Verknappung von Bauraum?
Sie sind Stadtplaner, Architekt, Projektentwickler, Student, Leiter einer Immobilienfirma…

Fühlen Sie sich angesprochen? Pitchen Sie mit:
Wer hat die beste Idee für den Umgang mit der Bauraum verknappung? Senden Sie Ihre Vorabbewerbung sehr gern via E-Mail an: Nelli Hajdu

13.00–14.00
Gemeinsamer Businesslunch

ALLES IM WANDEL? WIE GEHT'S WEITER MIT DER HANDELSLANDSCHAFT?

14.00–14.30
INTERVIEW
Wie entwickelt sich die Münchner Innenstadt?

  • Nur noch Luxus und große Marken?
  • Wie sieht es aus mit den Nebenlagen?
  • Verändert der Online-Handel die City?

Wolfgang Fischer, Geschäftsführer, CityPartnerMünchen e.V.

14.30–15.00
Biomärkte, ein Teil des Versorgungsauftrages einer Stadt?

  • Wie viel Bio braucht die Stadt?
  • Halten Biomärkte mit der Stadtentwicklung Schritt?
  • Verleiht Bio Standorten einer globalen Stadt regionalen Charme?

Stefan Schuster, Mitglied der Geschäftsleitung, dennree GmbH

15.00–15.15
Zeit für letzte Fragen

15.15
Ende des 16. IIR Immobilienstandorts München