9. ETP-KONFERENZ

Instandhaltung und Ausbau von Freileitungen

UPDATE FREILEITUNGEN: Neues zu Ausbau, Bestand und Effizienz der Netze ETP KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 9. und 10. Dezember 2014 in Köln stattgefunden!

Programm

9.00
Empfang und Ausgabe der Tagungsunterlagen bei Kaffee und Tee

9.30
Begrüßung durch ETP und den Vorsitzenden
Prof. Dr.-Ing. Claus Neumann,
Senior Consultant, ehem. Leiter Operatives Asset Management, Amprion GmbH, Dortmund

Ausbau der Netze: Wie gehen die Projekte in Deutschland voran?

9.35
Ausbau des deutschen Stromübertragungsnetzes – Die Rolle der Bundesnetzagentur

  • Energiewende und Netzausbau: Erste Erfahrungen mit den neuen gesetzlichen Grundlagen
  • Bundesweite Planung für die Übertragungsnetze: vom Szenariorahmen zum Bundesbedarfsplangesetz
  • Zum Stand der Bundesfachplanungsverfahren

Dr. Heinz-Jürgen Scheid, Leiter der Abteilung Netzausbau, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn

10.00
Gelegenheit zur Diskussion

10.15
HGÜ-Trassen: Alle Ampeln auf Grün für das Netz von Morgen?

  • Stand der Planung und Umgang mit Bürgerbewegungen
  • Gesetzliche Vorgaben umsetzen. Und mit Bürgerwünschen in Einklang bringen.

Dr. Dirk Manthey, Projektkommunikation, 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

10.45
Gelegenheit zur Diskussion

11.00
Tee- und Kaffeepause

11.30
Der Weg durch die Instanzen und die Öffentlichkeit: Stand der Planung zu SuedLink

  • DAS Infrastrukturprojekt für Deutschland: (Warum) braucht Deutschland SuedLink?
  • Mögliche Trassen: Wann und wie fällt die Entscheidung?
  • Bei der Planung alles richtig machen: Learnings aus anderen Großprojekten

Dr. Christoph Thiel, Gesamtprojektleiter SuedLink, TenneT TSO GmbH, Bayreuth

12.00
Gelegenheit zur Diskussion

12.15
Ultranet: Von der Planung zur Realisierung

  • Punkt-zu Punkt-Verbindung in VSC-Technik als erster Schritt zu einer Multiterminal Verbindung
  • Verhalten bei Kurzschlüssen, schutztechnische Frage bei AC-DCLeitungen
  • Realisierung der AC-DC-Hybridleitung: Mastkonfigurationen, Bodenabstände, Abstände zu geerdeten Objekten

Dr. Bartosz Rusek, Leiter Sachdatensystem und Technologie, Asset Management, Amprion GmbH, Dortmund

12.45
Gelegenheit zur Diskussion

13.00
Gemeinsames Mittagessen

Auf dem Weg zum Zukunftsnetz: Auswirkungen auf die Umwelt und Einfluss der Bürger

14.15
Elektromagnetische Felder: Wirkungen, Grenzwerte und Gesundheit

  • Wirkungen und Grenzwerte elektrischer und magnetischer Felder
  • Felder bei Freileitungen und Erdkabeln
  • Forschungsergebnisse und Forschungsbedarf

Dr. Frank Gollnick, Forschungszentrum für elektromagnetische Umweltverträglichkeit (femu), RWTH Aachen

14.45
Gelegenheit zur Diskussion

15.00
Erfahrungen mit der 380-kV-Teilverkabelung in Raesfeld

  • Genehmigungsverfahren
  • Dimensionierung von Kabelanlagen in 380 kV
  • Versuch zu verschiedenen Bettungsmaterialien
  • Erste Eindrücke und Erfahrungen von der Baustelle

Dr. Christoph Gehlen, Leiter Leitungen, Amprion GmbH, Dortmund

15.30
Gelegenheit zur Diskussion

15.45
Tee- und Kaffeepause

16.15
"Durch die Iris ins Bewußtsein" Mehr Akzeptanz durch neues Mastdesign?

  • Tarnen, Beleuchten, Verkleinern, Sichtbarmachen, Verstecken, das Kunstwerk: völlig unterschiedliche Wege, um die Akzeptanz von Freileitungen zu erhöhen
  • Parameter sind auch: Natürlichkeit, Güte der Gestaltung, ökologische Qualität, Funktionalität, Ästhetik, Wirtschaftlichkeit
  • Untersuchungen zur Sichtbarkeit und Wahrnehmung von Masten unterschiedlichen Designs

Herbert Lugschitz, Asset Management, Austrian Power Grid AG, Wien

16.45
Gelegenheit zur Diskussion

17.00
Trassenplanung in 3D – Unterstützung von Kommunikations- und Planungsprozessen durch die Integration virtueller Technologien
Andreas Höpfner,
Virtuell Interaktives Training, Fraunhofer IFF, Magdeburg
Dr.-Ing. Steffen Mencke, Projektleiter IT-Services, regiocom GmbH, Magdeburg

17.30
Gelegenheit zur Diskussion

17.45
Zusammenfassung des ersten Konferenztages

18.30
GET TOGETHER im Kölner Traditions-Brauhaus Päffgen
Vertiefen Sie Ihre Gespräche und erweitern Sie Ihr Netzwerk: ETP lädt Sie herzlich ein, den ersten Konferenztag gemeinsam in der Hausbrauerei Päffgen ausklingen zu lassen.

8.45
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Prof. Dr.-Ing. Claus Neumann

Freileitungen im Blick: Instandhaltung vom Boden und aus der Luft

9.00
Erfahrungen und Stand der Technik bei Diagnose und Reparatur von Freileitungen aus der Luft

  • Inspektionsarten in der HS-Freileitung
  • Ergebnisse von Inspektionen aus der Luft - „Fundstücke“
  • Einsatzgebiete von Multicoptern – Effiziente und preiswerte Ergänzung in der HS-Freileitung?
  • Anwendungsfälle und Kostenvergleich

Michael Wahl, Leiter Hochspannungsfreileitungen, Westnetz GmbH, Trier

9.30
Gelegenheit zur Diskussion

9.40
Zukunftsweisende Verfahren in Planung und Instandhaltung von Trassen, Freileitungen und Masten

  • Nachhaltiges Schneisenmanagement
  • Freileitungsinspektion per Drohne
  • Mastinspektion sowie Ableitung von Systemzeichnungen

Diplom-Geograph Thorsten Werner, Leiter Competence Team Fernerkundung, SAG GmbH, Langen

10.00
Gelegenheit zur Diskussion

10.10
Weniger Kosten, mehr Sicherheit: Inspektion von Hochspannungsleitungen und -masten mit Drohnen

  • Ziele und Vorteile der Inspektion mit Drohnen
  • Voraussetzungen: Fluggerät, Kamerasysteme, Pilot, Rechtliches
  • Umsetzung und Ergebnisse: Von der Flugplanung bis zur Datenauswertung
  • Ausblick: Standardisierung und Vereinfachung

Jörg Lamprecht, Geschäftsführer, Aibotix GmbH, Kassel

10.30
Tee- und Kaffeepause

11.00
Arbeiten unter Spannung (AuS) an Hochspannungs-Freileitungen – Quo vadis Deutschland?

  • AuS-Technologien an HS-Freileitungen
  • Organisatorische und technische Voraussetzungen für das AuS
  • Aktueller Stand national / international

Thomas Jordan, Director R&D, BSD Bildungs- und Servicezentrum GmbH, Dresden

11.30
Gelegenheit zur Diskussion

Mehr aus bestehenden Netzen holen: Potenzial von HTLS

11.45
Netzertüchtigung durch Hochleistungsleiter: 220 kV Felderprobung von drei unterschiedlichen HTLS Leitern

  • Bergriffsklärung HTL und HTLS
  • Vorstellung verschiedener HTLS Leiter – technischer Lösungsansatz
  • Durchhangsberechnung und Installation dreier verschiedener HTLS
  • Erste Messergebnisse aus dem Feldversuch

Dr. Jan Thomas Krapp, Senior Technical Service Specialist Europe – ACCR, 3M Deutschland GmbH, Neuss
Dr.-Ing. Ralf Puffer, Stellvertretender Institutsleiter, Institut für Hochspannungstechnik, RWTH Aachen University

12.15
Gelegenheit zur Diskussion

12.30
Gemeinsames Mittagessen

13.30
Montage von HTLS: Entscheidungsprozess bis zum Einsatz von HTLS, Einsatzvorbereitung, Montage und Betriebsführung – eine komplexe Herausforderung
Dr.-Ing. Uwe Ziebold,
Leiter Leitungstechnik, 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

14.00
Gelegenheit zur Diskussion

14.15
Einsatz von Leitungsableiter zur Erhöhung der Netzverfügbarkeit

  • Neue Anforderungen: Erhöhter Kundenanspruch bezüglich der Spannungsqualität
  • Mehr Energiebedarf: Erhöhte Stromübertragung und Leitungsauslastung
  • Einsatzbereiche: Gebiete mit erhöhter Blitzaktivität, Luftverschmutzung sowie erhöhtem Bodenwiderstand

Plamen Bunov, Product Manager Line Arresters, Insulators and Monitoring devices, Siemens AG

14.45
Gelegenheit zur Diskussion

15.00
Die To-Dos für das Netz von Morgen

  • Netzausbau unter dem Gesichtspunkt Leitungen
  • Neue Übertragungstechnologien: Unter dem Gesichtspunkt anderer Spannungsformen (DC)
  • Instandhaltung und Erneuerung

Prof. Dr.-Ing. Claus Neumann

15.30
Gelegenheit zur Diskussion

15.45
Zusammenfassung der Konferenz durch den Vorsitzenden und Abschlussdiskussion

16.00
Ende der Konferenz