Inklusive IFRS 9 – der Nachfolgestandard zu IAS 39

Internationale Rechnungslegung für Finanzinstrumente

Ansatz – Bewertung – Ausweis – Angaben IFF SeminarBald wieder im Programm.

Haben Sie Interesse an dieser Veranstaltung?

Eine Neuauflage dieser Veranstaltung ist zurzeit in Planung. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für Ihr Thema aufnehmen. Selbstverständlich können Sie auch gerne Wünsche äußern. Sobald sich unsere Planungen konkretisieren, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Herausragender Dozent!

Dominic Eichner, Metro AG

Seminarschwerpunkte

Die derzeit gültigen Regelungen zu

  • Ansatz
  • Bewertung
  • Ausweis und
  • Angaben von Finanzinstrumenten nach IAS 32, IAS 39 und IFRS 7

IFRS 9: Finanzinstrumente

Ihr Experte

  • Prof. Dr. Karsten Lorenz, Professor für BWL insbesondere Accounting an der Fachhochschule Mainz

Tagesaktuell!
Mit allen Informationen aus den Gremien – machen Sie sich fit für die Änderungen!


3 gute Gründe für den Besuch des Seminars

  • Aus erster Hand: Sie erhalten Expertenwissen direkt aus dem Gremien
  • Individuell: Sie haben die Möglichkeit, im Vorfeld Ihre persönlichen Fragen zu stellen. Hierzu erhalten Sie vorab einen Fragebogen
  • Praxisnah: Anhand von praktischen Beispielen erfahren Sie, wie die konkrete Umsetzung auszusehen hat

Für wen ist dieses Seminar konzipiert?

Das Seminar ist für Fach- und Führungskräfte aus Banken, Versicherungen und Unternehmen geeignet, die in den Bereichen

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Bilanzierung und Konsolidierung
  • Abwicklung und (Risiko-)Controlling
  • Risikomanagement
  • Treasury
  • IT oder im Back-Office tätig sind.

Geeignet ist das Seminar auch für Fach- und Führungskräfte aus Ratingagenturen, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften, Beratungshäusern sowie für Analysten. 3 gute Gründe für den Besuch des Seminars

  • Aus erster Hand:
    Sie erhalten Expertenwissen direkt aus dem Gremien
  • Individuell:
    Sie haben die Möglichkeit, im Vorfeld Ihre persönlichen Fragen zu stellen. Hierzu erhalten Sie vorab einen Fragebogen
  • Praxisnah:
    Anhand von praktischen Beispielen erfahren Sie, wie die konkrete Umsetzung auszusehen hat