Internationale Versicherungsprogramme

EUROFORUM Konferenz11. und 12. Juli 2017, München

Programm

Dienstag, 11. Juli 2017

9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.30
Eröffnung der Konferenz durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Prof. Dr. Christian Armbrüster,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Privatversicherungsrecht und Internationales Privatrecht, Freie Universität Berlin

Optimierungsmöglichkeiten bestehender Programme

9.45
DIC/DIL-Deckung – Aktuelle Entwicklungen konventioneller Konzepte

  • Minimal versus Best Local Cover
  • Wie sollte die lokale Deckung strukturiert sein?
  • „Good Local Standard“ – Definitionsspielräume

Lutz Torbohm, Geschäftsführer, SMS Insurance GmbH

10.15 Diskussionsrunde
Vor- und Nachteile klassischer Konzepte

  • Business Continuity Interest
  • Compliance-Gesichtspunkte

Wiebke Maucksch, Insurance Risk Management, Airbus Defence and Space GmbH
Roland Scheuermeyer, General Manager, GVD Versicherungsvermittlungen-Dienstleistungen GmbH (Servicebetrieb der STRABAG SE)
Lutz Torbohm
Heiko Würtz,
Head of Executive Protection, HDI Gobal SE

11.00
Networking-Break mit Kaffee und Tee

11.30
Bilanzschutz: Möglichkeiten und Grenzen von Versicherungsprodukten

  • Eigenschadenversicherung – verschiedene Sichtweisen

Dr. Reiner Hoffmann, Underwriting Lead Germany, Structured Risk Solutions, XL Catlin
Rüdiger Kirsch, Leiter Claims International, Euler Hermes

12.00 Diskussionsrunde
Können Versicherungsprodukte Bilanzschutz bieten?

  • Ökonomischer Nutzen von Risikotransfer
  • Eigentragung: Umsetzung, Kosten, Prämienverteilung
  • Strukturierte Versicherungen: Risikoausgleich über die Zeit

Dr. Reiner Hoffmann
Rüdiger Kirsch
Dieter Schmitt,
Managing Director, adidas Insurance & Risk Consultants GmbH

12.45
Mittagessen

13.45 Power-Networking
Mit den richtigen Kontakten finden Sie schneller Lösungen – wir unterstützen Sie bei Ihrem Netzwerk!

14.00
Neue Herausforderungen für Makler und die versicherungsnehmende Wirtschaft in der Konzeption und Umsetzung von Internationalen Versicherungsprogrammen – Auswirkungen auf die Versicherungsbranche

  • Protektionistische Ansätze div. Versicherungsmärkte
  • Politische Instabilität in vielen Ländern
  • Verschärfte Kostenstrukturen bei erhöhten Transparenzanforderungen
  • ... und immer wieder Compliance

Wolfgang Mercier, President & CEO, UNISONBrokers AG

14.30 Diskussionsrunde
Beratungspflichten für Vermittler – Gefahren und Grenzen

  • Aktueller Stand zum Referentenentwurf des Umsetzungsgesetzes zu Vermittler-RL
  • Wie geht der Markt mit IDD um?
  • Abgrenzung Makler/Versicherungsberater? Was sind die Unterscheidungskriterien und wie wird welche Leistung vergütet?
  • Provisionsabgabeverbot
  • Verbot des Schadenmanagements für Makler
  • Dokumentation, Inkasso, Agenturverträge, Haftung

Wolfgang Mercier
Wolfram Nieradzik, Mitglied der Geschäftsleitung, Funk Gruppe Berlin
Marcus Reichel, Managing Director, Merck Versicherungsvermittlung GmbH

Rechts- und Steuerfragen

15.15
Konzern-, handels- und steuerrechtliche Aspekte internationaler Versicherungsprogramme

  • Konzern- und gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen bei der Implementierung von IVP
  • Gesellschafts-, handels- und steuerrechtliche Aspekte bei der Produktgestaltung, insbesondere bei der Versicherung des Finanzinteresses
  • Konzerninterne Zahlungsströme und damit verbundene steuerrechtliche Aspekte

Dr. Christoph Louven, Partner, Head Corporate/M&A Germany, Hogan Lovells

15.45
Networking-Break mit Kaffee und Tee

16.15
Internationale Versicherungsprogramme und Steuern – Praxishinweise

  • Aktuelle Entwicklungen bei der Ertragsbesteuerung, insbesondere Transfer Pricing
  • Neuerungen bei der Versicherungsteuer-Compliance
  • Update zu relevanten Änderungen im internationalen Kontext

Dr. Sandra Grote, Partner Financial Services, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

16.45
Fragen und Diskussion

D&O, Haftungsrisiken und Compliance

17.00
Besonderheiten bei internationalen Financial Lines Programmen am Beispiel D&O und Straf-Rechtschutz

  • Financial Lines IP – Wunsch und Wirklichkeit
  • Agreed vs. Good Local Standards
  • FINC, Bilanzschutz, BCI für D&O und Co. – funktioniert das?
  • Und die Schadenregulierung?

Heiko Würtz, Head of Executive Protection, HDI Gobal SE

17.30
Compliance-Risiken für Entscheidungsträger – jüngste Entwicklungen

  • Auswirkungen der aktuellsten Rechtsprechung auf Entscheidungsträger
  • Nach welchen Kriterien ist über Abschluss und Umdeckung von IVPs zu entscheiden?

Prof. Dr. Christian Armbrüster

18.00
Ende des ersten Konferenztages

19.00
Gemeinsames Abendprogramm – Besondere Gelegenheiten zum Networking!

AbendveranstaltungAm Ende des ersten Konferenztages laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abschluss in die „Münchner Stuben“ ein. Wenige Fußminuten entfernt genießen Sie die urige Gastlichkeit und typisch bayerische Lebensart in authentischem Ambiente. Lassen Sie den Abend mit vertiefenden Fachgesprächen oder in geselliger Runde ausklingen.

Mittwoch, 12. Juli 2017

8.30
Empfang mit Kaffee und Tee

Herausforderungen durch Länderspezifika

9.00
Verbotsstaaten: Abstufungen der Zulassungserfordernisse

  • Typologische Darstellung verschiedener Arten von Verbotsregimen
  • Auswirkungen auf Vertragsformulierungen bei Internationalen Versicherungsprogrammen

Petra Riga, Head International Sales & Distribution, Zurich Insurance Group Ltd
Martin Strnad, Rechtskonsulent - Commercial Insurance, Zurich Insurance Group Ltd

9.45
Fragen und Diskussion

Ländervorstellung: Südamerika, China, USA

Darstellung der einzelnen Länder zu folgenden Schwerpunkten:

  • Market trends and regulatory framework
  • Regulation of insurance and reinsurance contracts
  • Corporate structure
  • Regulation of insurers and reinsurers
  • Operating restrictions
  • Reinsurance monitoring and disclosure requirements
  • Insurance and reinsurance policies
  • Insurance and reinsurance policy claims
  • Insolvency of insurance and reinsurance providers
  • Taxation of insurance and reinsurance providers
  • Insurance and reinsurance dispute resolution
  • Reform
  • Main insurance/reinsurance trade organisations
  • Online resources
  • Conclusions

10.00
Brasilien
Stuart Maleno,
Legal Director, Clyde & Co LLP
Vortrag in englischer Sprache

10.30
Networking-Break mit Kaffee und Tee

11.00
China
Dr. Andreas Börner,
Partner Corporate Insurance, Norton Rose Fulbright LLP
Dr. Xianbei Li, Senior Underwriter und Attorney at law, AIG Europe Limited

11.30
USA
Christian Hilbrecht,
Chief Underwriting Officer, AXA Insurance Company


12.00
Fragen und Diskussion

12.30 Parallele Workshops:
Praxisfälle bei Internationalen Versicherungsprogrammen

1 Umsetzung klassischer Programme: Sach- und Haftpflichtversicherung

  • Risikobelegenheit
  • Unterschiedliche Beteiligte – Auswirkungen
  • Buchhalterische und steuerliche Herausforderungen in der Praxis

Winfried Rommel, Head of Global Practice Group, IIS Services, Allianz Global Corporate and Specialty

2 Jüngere Risiken und Programme: Cyber und Financial Lines

  • Risikoerfassung/IT-Struktur beim Kunden
  • Risikobelegenheit – insbesondere Greifbarkeit
  • Praktische Fälle und Erfahrungen

Dr. Sven Erichsen, Geschäftsführer, Erichsen GmbH
Christian Reimann, Risikomanager Cyber-Risk, HDI Global SE


13.30
Fragen und Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

Gemeinsamer Imbiss zum Abschluss