Internationale Vertragsgestaltung für Wirtschaftsunternehmen

EUROFORUM Seminar6. und 7. Oktober 2016, Düsseldorf

Referenten

Dr. Patrick Ayad, M.Jur. (Oxford), ist Rechtsanwalt und Partner im Münchner Büro von Hogan Lovells und innerhalb des Praxisbereichs Commercial & Regulatory insbesondere für den Industrie- und Konsumgüterbereich verantwortlich. Seine Schwerpunkte sind das nationale und internationale Handels- und Vertriebsrecht nebst regulatorischer Themen. Er berät Unternehmen vor allem bei der Gestaltung, Verhandlung und Durchsetzung kommerzieller Verträge aller Art sowie bei Unternehmenstransaktionen und Joint Ventures. Dr. Patrick Ayad hat in Oxford englisches Vertragsrecht und Prozessrecht sowie internationales Handelsrecht studiert.

Dr. Mathias Gärtner ist General Counsel für Honeywell's Environmental & Energy Solutions Sparte. Er verantwortet weltweit die Bereiche Recht und Compliance und begleitet die M&A Aktivitäten. Aufgrund seiner Tätigkeit hat er umfassende Erfahrungen mit ausländischen Vertragspartnern und grenzüberschreitenden Verträgen.

Karl Pörnbacher ist Partner von Hogan Lovells Praxisgruppe Litigation & Arbitration im Münchner Büro. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind das nationale und internationale Schiedsund Prozessrecht sowie die alternative Streitbeilegung, vor allem in den Bereichen Anlagenbau, Energie, M&A und Gesellschaftsrecht, Versicherungsrecht sowie allgemeines Handelsrecht. Zudem ist er häufig als Schiedsrichter in deutschen und internationalen Schiedsverfahren tätig. Von 2000 bis 2003 war Karl Pörnbacher im Warschauer Büro tätig und bearbeitet auch heute noch regelmäßig grenzüberschreitende Streitigkeiten mit Sachbezug zu osteuropäischen Ländern.

Stephan Rölleke ist General Counsel der Rechtsabteilung der Continental Automotive Divisions. In seiner Eigenschaft als Leiter der Rechtsabteilung von Continental Automotive beschäftigt Stephan Rölleke sich insbesondere auch mit globalen Vertragsthemen und hat aufgrund dieser Tätigkeit umfassende Erfahrung mit Vertragspartnern im Ausland. Vor seiner Tätigkeit bei Continental war er General Counsel Automotive bei Schaeffler.

Thomas Salomon, LL.M. (Uol), ist in Hamburg Partner im Praxisbereich Commercial & Regulatory von Hogan Lovells. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Vertragsrecht, insbesondere dem Vertriebsrecht. Sein Branchenfokus liegt im Bereich Pharma und Lebensmittel sowie Konsumgüter, wo auch die Betreuung von Wettbewerbsprozessen zu seinem Spezialgebiet zählt. Er berät national und international tätige Unternehmen bei der Gestaltung, Verhandlung und Durchsetzung von Verträgen sowie zu regulatorischen Fragestellungen. Thomas Salomon studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Hamburg und Genf und absolvierte ein LL.M.-Studium an der University of Illinois (USA).