Events in Zeiten von Corona

Corona macht’s nötig und möglich: Wir bieten Ihnen hochwertige digitale Veranstaltungen mit exklusiven Inhalten und neuen Formaten der Interaktion und Information.

Gleichzeitig möchten wir Ihnen ermöglichen, sich wieder vor Ort mit anderen Teilnehmer:innen auszutauschen, sobald die Rahmenbedingungen es zulassen. Daher prüfen wir dies kontinuierlich und ergänzen unsere Events kurzfristig um entsprechende Elemente. Die Gesundheit aller Beteiligten hat dabei höchste Priorität.

Internationale Vertragsgestaltung für Wirtschaftsunternehmen

Weltweit rechtssicheres Verhandeln auf Augenhöhe EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

ERSTER SEMINARTAG: 12. SEPTEMBER 2019

9.00 – 9.30
Check In

9.30 – 10.00
Begrüßung und Abstimmung der Erwartungen
Dr. Patrick Ayad, M.Jur. (Oxford), Rechtsanwalt/Partner, Hogan Lovells

VERTRAGSGESTALTUNG INTERNATIONAL: BESONDERHEITEN UND VERTRAGSTYPEN

10.00 – 11.30
Besonderheiten im internationalen Geschäftsverkehr

  • Vorfragen: Welche besonderen Themen stellen sich bei einem ausländischen Vertragspartner?
  • Vertragsparteien, Formalitäten und Sprache: Welche Anforderungen können im Ausland bestehen?
  • Vertragsschluss: Welche Fallstricke bergen ein Letter of Intent, Memorandum of Understanding, Term Sheet etc.?

Thomas Salomon, LL. M. (UoI), Rechtsanwalt/Partner, Hogan Lovells

11.45 – 13.15
Vertragstypen im internationalen Rechtsverkehr

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen und deren Durchsetzung in internationalen Vertragssachverhalten
  • Kauf-, Werk- und Dienstvertrag: Wie grenze ich was ab und welche Regeln gibt es im Ausland?
  • Rahmen-, Zuliefer-, Forschungs- und Entwicklungs- sowie Lizenzverträge: Was sind die Besonderheiten?
  • Vertriebsverträge (Handelsvertreter, Vertragshändler, Franchise): andere Länder, andere Sitten

Thomas Salomon

13.15 – 14.15
Gemeinsamer Business-Lunch

PRAXISBERICHTE

14.15 – 16.00
Der Vertragspartner im Ausland

  • Wichtige Weichenstellungen bei ausländischen Vertragspartnern
  • Durchsetzung von Ansprüchen und Konfliktbeilegung im Ausland
  • Umfang und Verhandlungen mit ausländischen Vertragspartnern – eine kleine Vertragskulturreise

Stephan Rölleke, Global Head of Law OE Relations, Continental

16.15 – 18.00
Effektives Vertragsmanagement in global tätigen Unternehmen

  • Standardisierung – wann und wie ist sie sinnvoll?
  • Der globale Vertrag/die globalen AGB – gibt es sie?
  • Die Crux bei Digitalisierung und Legal Tech
  • Praxistipps

Brit Neuburger, LL.M. (NYU), General Counsel OSRAM Continental

18.00
Ende des ersten Seminartages
Im Anschluss: Networking-Drink an der Hotel-Bar

ZWEITER SEMINARTAG: 13. SEPTEMBER 2019

INTERNATIONALE VERTRÄGE UND IHRE DURCHSETZUNG: IMMER HÄUFIGER, IMMER MEHR FRAGEN…

9.00 – 11.00
Internationales Vertragsrecht und Grundlagen der internationalen Vertragsgestaltung

  • Anwendbares Recht in internationalen Vertragssachverhalten (insbesondere Rom I)
  • UN-Kaufrechtsübereinkommen (CISG) – Fluch oder Segen?
  • Überblick zu sonstigen internationalen Regelwerken (insbesondere Incoterms 2010)
  • Angloamerikanische Vertragsgestaltung
  • Besonderheiten des angloamerikanischen Rechtssystems
  • Angloamerikanische Vertragsgestaltung im Rechtsvergleich
  • Struktur und wesentliche Bestimmungen eines angloamerikanischen Vertrages
  • Verhandlungen mit angloamerikanischen Vertragspartnern
  • Ein kurzer Rechtsvergleich: Was ist das beste Recht der Welt?

Dr. Patrick Ayad

11.15 – 12.45
Internationale Rechtsdurchsetzung

  • Mediation, Schiedsgerichtsbarkeit und Gerichtsbarkeit in der internationalen Praxis
  • Anerkennung und Vollstreckung von Urteilen und Schiedssprüchen im Ausland
  • Management von internationalen Schiedsverfahren
  • Mediations-, Schiedsgerichts- und Gerichtsstandklauseln in Verträgen

Dr. Inken Knief, Rechtsanwältin/Partner, Hogan Lovells

12.45 – 13.45
Gemeinsamer Business-Lunch

TYPISCHE KLAUSELN UND TIPPS FÜR DIE GESCHICKTE GESTALTUNG

13.45 – 15.00
Internationale Vertragsgestaltung – Typische Vertragsklauseln in einer globalisierten Welt (Teil I)

  • Leistungs- und Produktbeschreibung: Spezifikationen, Qualitätssicherung und „Gewährleistung“
  • Liefer- und Abnahmepflichten: Absicherung und Anpassung aus Einkaufs- und Vertriebssicht
  • Liefer- und Zahlungsverzögerungen: Welche Rechte habe ich bei verspäteter Lieferung oder Zahlung?
  • Preise, Preisanpassung, Zahlung und Sicherungsmittel: Wie kann ich diese flexibel und krisenfest gestalten?

Dr. Patrick Ayad

15.15 – 16.30
Internationale Vertragsgestaltung – Typische Vertragsklauseln in einer globalisierten Welt (Teil II)

  • Vertragsstrafen und Schadensersatzpauschalen: Welche Stolpersteine muss ich beachten?
  • Beschränkung/Erweiterung von Mängelrechten: Gestaltung aus Einkaufs- und Vertriebssicht
  • Haftungsbeschränkung und Freistellungen: Wie kann ich meine Haftung beschränken?
  • Force Majeure und Hardship: Was passiert bei unvorhergesehenen Ereignissen?
  • Kündigung: Wann kann ich eine lange Vertragsbeziehung beenden?

Dr. Patrick Ayad

16.30
Ende des Seminars