Investmentfonds

Kapitalanlagegesetzbuch – Investmentfondsbesteuerung EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Referenten

Investmentfonds – Kapitalanlagegesetzbuch

Dr. C. Herkströter, Norton Rose (Vorsitz Tag 1)

Dr. Caroline Herkströter ist Rechtsanwältin und Partnerin der internationalen Anwaltssozietät Norton Rose. Sie hat langjährige Erfahrung in der Beratung von in- und ausländischen Investmentgesellschaften sowie Investment- und Universalbanken bezüglich der Auflegung, Verwaltung und des Vertriebs von Investmentfonds und anderen Finanzprodukten

T. Hunke, Credit Suisse (Deutschland)

Torsten Hunke ist Rechtsanwalt und EMEA Head of Legal Asset Management bei der Credit Suisse. Neben der rechtlichen Betreuung der Kapitalanlagegesellschaften für Immobilienfonds und Wertpapierfonds in Deutschland unterstützt er das lokale und regionale Management dabei, aufkommende Gesetzgebungsverfahren zu berücksichtigen. Alternative Investments sind ein Schwerpunkt in der Asset Management-Strategie der Credit Suisse.

Dr. M. Krause, Norton Rose (Vorsitz Tag 2)

Dr. Martin Krause ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Partner der internationalen Anwaltssozietät Norton Rose. Dort ist er schwerpunktmäßig im Bereich Kapitalmarkt und Asset Management einschließlich Aufsichts-und Steuerrecht tätig.

Dr. U. Krüger, Barclays Capital

Dr. Ulrich Krüger ist seit November 2006 bei Barclays Capital als Director und Senior Relationship Manager für Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und Versorgungswerke tätig. Von 1996 bis 2006 leitete er die Abteilung Kapitalanlagen beim GDV. Während seiner Tätigkeit beim GDV hat er den dynamischen Wandel der Anlagepolitik der Versicherer aktiv begleitet und für die Versicherungswirtschaft maßgeblich an der Fortentwicklung der aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen mitgewirkt.

P. Volhard, P+P Pöllath + Partners

Patricia Volhard, LL.M., ist Rechtsanwältin und Partnerin bei P+P Pöllath + Partners, Frankfurt. Ihre Spezialgebiete sind die grenzüberschreitende Fondsstrukturierung (einschließlich Versicherungsaufsichtsrecht, Bankaufsichtsrecht, Investmentrecht). Zuvor war sie Rechtsanwältin in einer internationalen Großkanzlei in Paris (dort zugelassen als avocat à la Cour) und Frankfurt. Ihr Studium der Rechtswissenschaften absolvierte sie an der Universität des Saarlandes/Saarbrücken, der Johann-Wolfgang-Goethe Universität/Frankfurt a. M. und der Université Robert Schumann/Straßburg. 1999 machte sie den LL.M. in Banking and Finance (London School of Economics and Political Science).

U. Wewel, Ministerialrat

Ministerialrat Uwe Wewel, der seit vielen Jahren in der Fondsbranche bekannt ist, verantwortet auch die Umsetzung der AIFM RL in das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), das das InvG ablösen wird.

Investmentfonds – Investmentfondsbesteuerung

Prof. Dr. S. O. Bäuml, ehem. Profunda Verwaltungs-GmbH, FH Mainz

Prof. Dr. iur. Swen Oliver Bäuml, Wirtschaftsjurist/Steuerberater, ist Inhaber einer Professur für Steuerrecht an der FH Mainz (in Kooperation mit der Frankfurt School of Finance & Management). Nach Beendigung seiner Tätigkeit als Leiter Steuern im Family Office des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim tritt er im Oktober 2012 als Partner im Bereich Tax bei der KPMG AG in Frankfurt a. M. ein. Prof. Dr. Bäuml ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen, u.a. in der Kommentierung von Berger/Steck/Lübbehüsen zum InvG/InvStG (Verlag C. H. Beck 2011) sowie in Kraft/Edelmann zum UmwStG (Heidelberger Kommentar 2012). Seine fachlichen Schwerpunkte sind die rechtliche und steuerliche Gestaltungsberatung bzw. Vermögensstrukturierung, die Begleitung steuerlicher (Groß-) Betriebsprüfungen, die Analyse von Steuerreformvorhaben sowie die Nachfolgeberatung. Bisherige berufliche Stationen waren die Steuerabteilungen der Anwaltskanzlei Clifford Chance, Frankfurt a.M., sowie die Grundsatzabteilung/Nachfolgeberatung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young AG, Stuttgart.

H.-J. A. Feyerabend, KPMG (Vorsitz)

Hans-Jürgen A. Feyerabend, Rechtsanwalt und Steuerberater, ist als Partner der Steuerabteilung bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der rechtlichen und steuerlichen Betreuung von Kreditinstituten, Versicherungsunternehmen und sonstigen Finanzdienstleistungsunternehmen, in der steuerlichen Beurteilung dieser Produkte sowie im Umwandlungs- und Umwandlungssteuerrecht (auch international).

F. Röhrich, Hessisches Ministerium der Finanzen

Fabian Röhrich, Diplom Finanzwirt (FH), ist derzeit Amtsrat im Hessischen Ministerium der Finanzen und seit September 2005 als Sachbearbeiter u.a. für das Investmentsteuergesetz (InvStG) zuständig. Seit 2008 ist er Gastdozent an der Bundesfinanzakademie (BFA). Er ist Mitverfasser der laufenden Kommentierung des § InvStG im Werk „Investment“ des ESV (Beckmann/Scholtz/Vollmer). Herr Röhrich ist gelernter Bankkaufmann.

H. Stamm, Dechert

Hans Stamm, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht ist seit vielen Jahren wegen seiner Expertise im internationalen Steuer-, Investment- und Kapitalmarktrecht anerkannt. Schwerpunktmäßig berät er im Bereich geschlossene Fonds und Alternative Investments, strukturierte Investmentprodukte (z.B. „fund-linked Notes“, ETFs) und strukturierte Kapitalmarkt- und Finanzinstrumente überwiegend Fonds-Sponsoren, Investmentbanken und institutionelle Investoren, insbesondere bei der rechtlichen und steuerlichen Strukturierung und Umsetzung der vorstehenden Produkte. Hans Stamm wird u.a. von Chambers Europe, PLC Which Lawyer? und Chambers Global als führender Anwalt für die Bereiche Fondsstrukturierung und Steuerrecht empfohlen. Seit 2010 ist Hans Stamm als Partner bei Dechert LLP tätig, zuvor war er rund 12 Jahre Partner bei Clifford Chance sowie Deloitte.

Dr. A. Zubrod, Union Asset Management Holding

Dr. Andreas Zubrod ist seit Oktober 2011 Leiter des Bereichs Legal & Public Affairs LPA der Union Asset Management Holding AG, Frankfurt am Main. LPA umfasst die Abteilungen „Aufsichtsrecht“ und „Allgemeines Recht und Compliance“ sowie den Vorstandsstab. Von 2002 bis 2011 war er zunächst als Referent im Vorstandsstab der UMH tätig, wechselte dann als Spezialist und Gruppenleiter in die Segmentadministration Privatkunden der Union Investment Privatfonds GmbH, um ab Mitte 2010 als Abteilungsleiter zurück in den Vorstandsstab der UMH zu wechseln. 2001 war Dr. Andreas Zubrod Associate bei Sherman & Sterling im Bereich Capital Markets and Corporate Finance. Herr Dr. Zubrod ist Fachanwalt für Steuerrecht.