Investmentfonds

Aufsichtsrecht - Die Zukunft meistern / Steuerrecht - Gestalten und optimieren EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Referenten

Hans-Jürgen A. Feyerabend
Hans-Jürgen A. Feyerabend, Rechtsanwalt und Steuerberater, ist als Partner der Steuerabteilung bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der rechtlichen und steuerlichen Betreuung von Kreditinstituten, Versicherungsunternehmen und sonstigen Finanzdienstleistungsunternehmen, in der steuerlichen Beurteilung dieser Produkte sowie im Umwandlungs- und Umwandlungssteuerrecht (auch international).

Dr. Thomas Gstädtner
ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht sowie Solicitor in England und Wales. Seit 2005 arbeitet er bei der Deutsche Bank in London und leitet dort die Abteilung Structured Products. Sein Aufgabengebiet umfasst die rechtliche Betreuung des Exchange Traded Product, Zertifikate und Warrant Geschäfts der Deutsche Bank AG (db x-trackers, db ETC und x-markets) sowie der Abteilung Equity Structuring. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachpublikationen sowie Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Recht der Finanzinstrumente“. Dr. Thomas Gstädtner begann seine berufliche Tätigkeit bei der Kanzlei Gassner Stockmann & Kollegen und wechselte von dort zu der privaten Vermögensverwaltung Wilhem von Finck AG deren Rechts- und Steuerabteilung er leitete. Von dort aus wechselte er zur Deutsche Bank nach London.

Dr. Caroline Herkströter
Dr. Caroline Herkströter ist Rechtsanwältin und Partnerin der internationalen Anwaltssozietät Norton Rose. Sie hat langjährige Erfahrung in der Beratung von in- und ausländischen Investmentgesellschaften sowie Investment- und Universalbanken bezüglich der Auflegung, Verwaltung und des Vertriebs von Investmentfonds und anderen Finanzprodukten.

Torsten Hunke
Torsten Hunke ist Rechtsanwalt und EMEA Head of Legal Asset Management bei der Credit Suisse. Neben der rechtlichen Betreuung der Kapitalanlagegesellschaften für Immobilienfonds und Wertpapierfonds in Deutschland unterstützt er das lokale und regionale Management dabei, aufkommende Gesetzgebungsverfahren zu berücksichtigen. Alternative Investments sind ein Schwerpunkt in der Asset Management-Strategie der Credit Suisse, so dass die AIFMD voraussichtliche von besonders hoher Bedeutung sein wird.

Dr. Martin Krause
Dr. Martin Krause ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Partner der internationalen Anwaltssozietät Norton Rose. Dort ist er schwerpunktmäßig im Bereich Kapitalmarkt und Asset Management einschließlich Aufsichts-und Steuerrecht tätig.

Dr. Ulrich Krüger
Dr. Ulrich Krüger ist seit November 2006 bei Barclays Capital als Director und Senior Relationship Manager für Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und Versorgungswerke tätig. Von 1996 bis 2006 leitete er die Abteilung Kapitalanlagen beim GDV. Während seiner Tätigkeit beim GDV hat er den dynamischen Wandel der Anlagepolitik der Versicherer aktiv begleitet und für die Versicherungswirtschaft maßgeblich an der Fortentwicklung der aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen mitgewirkt.

Olaf Liebisch
Olaf Liebisch ist seit 2001 bei der Universal-Investment Leiter der Abteilung Steuern/Jahresberichte. Seit 2007 zeichnet er verantwortlich für alle steuerlichen Fragen und Auswertungen der Publikums- und Spezialfonds, sowie der Umsetzung von Gesetzesänderungen.

Arnold Ramackers
Arnold Ramackers ist nach Tätigkeit in der Steuerverwaltung und einem Landesfinanzministerium seit rund 20 Jahren Richter am Finanzgericht Düsseldorf. Seit vier Jahren ist er allerdings bereits an das Bundesfinanzministerium abgeordnet und als Referent im Bereich Investmentsteuerrecht tätig.

Stefan Rockel
Stefan Rockel ist seit 1990 für Universal-Investment tätig und seit 2011 in der Geschäftsführung. Er ist für Steuern, Personal und Rechnungswesen sowie für die Strukturierung und Konzeption von Fonds und die Luxemburger UI-Plattform verantwortlich. Stefan Rockel ist darüber hinaus geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied der Universal-Investment-Luxembourg S.A. Gleichzeitig hat Stefan Rockel den Vorsitz im Ausschuss Steuern & Bilanzen des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. inne.

Joachim Schneider
Joachim Schneider ist Referent im Grundsatzreferat Investmentfonds in der Wertpapieraufsicht der BaFin in Frankfurt. Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem die Mitwirkung bei der Gesetzes- und Verordnungsgebung im Bereich der Aufsicht über Kapitalanlagegesellschaften und Investmentfonds. Außerdem vertritt er die BaFin als nationaler Experte für Investmentrecht in Fachgremien von ESMA und IOSCO. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Bonn und dem Referendariat in Düsseldorf arbeitete Joachim Schneider zunächst als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Steuer- und Gesellschaftsrechts.

Jürgen Storjohann
Jürgen Storjohann ist seit September 2008 Leiter der neuen zentralen Rechts- und Steuer-Einheit bei der SEB Asset Management AG. Das Aufgabengebiet des siebenköpfigen Teams beinhaltet alle rechtlichen und steuerlichen Fragen für Publikums- und Spezialfonds im Wertpapier- und Immobilienbereich sowie die Koordination des internationalen Netzwerkes der Rechts- und Steuer-Berater auf drei Kontinenten. Bereits im Juni 2008 wurde mit der Zusammenführung des Immobilien- und Wertpapiergeschäftes in die gemeinsame Kapitalanlagegesellschaft (KAG) SEB Investment GmbH die „Verbindung beider Welten“ organisatorisch vollzogen. Zuvor leitete Herr Storjohann die Transaktionsabteilung von Hudson Advisors Germany und hat in dieser Funktion unter anderem die Immobilientransaktionen des Lone Star Funds betreut.