3. Euroforum-Jahrestagung

ISO 26262

Erfahrungen mit der neuen Norm bei sicherheitsrelevanten elektrischen/elektronischen Systemen in Kraftfahrzeugen EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 26. und 27. September 2011 in Stuttgart stattgefunden!

Die neue ISO 26262 tritt 2011 in Kraft

Mitte 2011 tritt die ISO 26262 („Road Vehicles – Functional Safety“) für sicherheitsrelevante elektrische und elektronische Systeme in Kraftfahrzeugen in Kraft. Sicherheitsrelevante Systeme in Kraftfahrzeugen sollen dann gemäß ISO 26262 entwickelt und produziert werden. Die Euroforum-Jahrestagung hat bereits in den letzten beiden Jahren mit großem Erfolg und Zuspruch eine Plattform für den Expertenaustausch etabliert. 2011 werden Ihnen die Experten intensiv von den ersten Erfahrungen und Umsetzungen berichten.

Unter dem Vorsitz von:
Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy,
Ordinarius Software & Systems Engineering, Technische Universität München, Institut für Informatik

Mit ISO 26262-Experten dieser Firmen:

  • AbsInt GmbH
  • Automotive Lighting GmbH
  • Berner & Mattner Systemtechnik GmbH
  • Bird & Bird LLP
  • Bosch Engineering GmbH
  • Daimler AG
  • EDAG GmbH & Co. KG
  • Engineers Consulting GmbH
  • escrypt – Embedded Security GmbH
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
  • ikv++ technologies ag
  • Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH
  • Kugler Maag Cie GmbH
  • The MathWorks
  • Robert Bosch GmbH
  • SynSpace GmbH
  • SystemA Engineering GmbH
  • Volkswagen AG

Gute Gründe diese Konferenz zu besuchen:

  • Sie treffen Experten auf dem Gebiet der neuen ISO 26262, die sich mit diesem Themengebiet intensiv beschäftigt haben.
  • Sie hören Praxis- und Erfahrungsberichte von Technikern, die bereits die neuen Anforderungen umsetzen.
  • Sie tauschen sich aus und wissen, wie Sie die ISO 26262 in Ihrem Unternehmen umsetzen müssen.
  • Sie erfahren, welche Vorkehrungen Sie aufgrund der neuen ISO 26262 treffen sollten.
  • Sie sparen Kosten, indem Sie hören, was tatsächlich zu tun ist.
  • Sie bauen sich ein wichtiges Netzwerk auf, das Sie auch im Nachhinein zu Rate ziehen können.
  • Sie erhalten Tagungsunterlagen, die Ihnen und Ihren Kollegen ermöglichen, das Gehörte anschließend nachzuschlagen.
  • Sie sind optimal vorbereitet, wenn die Norm internationaler Standard wird

Zielgruppe der Konferenz

  • Mitglieder der Geschäftsleitung
  • technische Geschäftsführer
  • Werks- und Betriebsleiter
  • leitende Mitarbeiter aus den IndustrienFahrzeug- und Fahrzeugteilebau sowie Elektrotechnik und Elektronikindustrie, die im Fahrzeugbau tätig sind

Verantwortliche aus folgenden Bereichen:

  • Elektrik und Elektronik
  • Mechatronik
  • Forschung und (Vor-) Entwicklung
  • Engineering und Konstruktion
  • Technik
  • Einkauf und Beschaffung
  • Vertrieb und Marketing
  • After-Market-Bereich
  • Systemintegration Kraftfahrzeugtechnik
  • Anwendungs- und Systementwicklung
  • Funktionale Sicherheit
  • Qualität
  • Recht und Compliance

Außerdem:

  • Dienstleister im Entwicklungsbereich