IT-Sourcing 2015

Strategien, Dienstleistersteuerung und Retained IT EUROFORUM Anwender-Konferenz & Pre-WorkshopDiese Veranstaltung hat bereits am 15. bis 17. Juni 2015 in Bonn stattgefunden!

Programm

15. Juni 2015

Extra buchbar!

Rechtsaspekte des IT-Outsourcing – Vertragsgestaltung und Personalfragen

Fachliche Leitung:
Ulrich Bäumer LL.M.,
Partner der internationalen Kanzlei Osborne Clarke, Köln
Dr. Timo Karsten, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner der internationalen Kanzlei Osborne Clarke, Köln

9.30 – 18.00
Vertragsgestaltung des IT-Outsourcing
Absicherung des Know-hows

  • Vertragliche Schritte
  • Faktische Absicherung und Durchsetzbarkeit
  • Gewerblicher Rechtsschutz und Durchsetzbarkeit (international)
  • Geheimhaltungsvereinbarungen
  • Vertragsstrafen

Outsourcing- rechtlicher Rahmen und Vertragsrecht

  • RFI/RFP Prozess rechtlich gestalten
  • Rahmenvertrag (u. a. rechtliche Fallstricke)
  • Internationale Dimension der Verträge und Projekte
  • Garantien und Patronatserklärungen
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Rechtliche Compliance, Projektorganisation
  • Eskalation im Projekt, Ausstieg und Exit Strategie

Personalaspekte des (Out)sourcing
Contingent Workforce: Einsatz selbständiger IT Contractors und andere Formen des Fremdpersonaleinsatzes

  • Worauf ist bei Einsatz von Fremdpersonal im eigenen Betrieb zu achten?
  • Rechtliche Risiken beim Einsatz(vermeintlich) selbständiger IT Contractors
  • Konzepte zur Risikominimierung
  • "Daimler" Entscheidung und aktuelle Rechtsprechung zu vermeintlichen "Scheinwerkverträgen"
  • Managed Services Provider
  • Einsatz von Vermittlungsagenturen beim Sourcing
  • Wie sag ich es dem Betriebsrat?

Arbeitnehmerüberlassung

  • Der Einsatz von Leiharbeitnehmern im IT Projekt
  • Abgrenzung von Leiharbeit, Dienst- und Werkvertrag
  • Das Ende der "Vorratslizenz"? Nutzen der Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis für den Werkunternehmer und den Kunden

Personalübergang beim Outsourcing

  • HR Konzepte beim Outsourcing
  • Betriebsübergang versus"Rebadging"
  • Sicherung von Know how
  • Interessenlage von Unternehmen, Dienstleistern, Betriebsrat und Mitarbeitern beim Outsourcing
  • Nearshore und Offshore: Grenzüberschreitende Verlagerung von Funktionen
  • Exit und Second-Generation Outsourcing

16. Juni 2015

VORSITZ:
Matthias Seidl,
Geschäftsführer, LEXTA CONSULTANTS GROUP

8.30–9.00
Empfang der Teilnehmer

9.00–9.30
Eröffnung der Konferenz durch den Vorsitzenden

9.30 – 10.00 PRAXISBERICHT
Selektives Sourcing als Baustein der IT-Strategie – Aufbau und Umsetzung einer Multi-Sourcing-Strategie

  • Ableitung der Sourcing-Strategie aus der Unternehmens- und IT-Strategie
  • Umsetzung Infrastruktur-Outsourcing als Teil der Sourcing-Strategie
  • Vorbereitung auf 2nd Generation Sourcing und Key Findings aus 1st Generation Sourcing

Ralf Werner, CIO, Open Grid Europe GmbH

10.00 – 10.30 PRAXISBERICHT
Learnings from Outsourcing Practice

  • Right price model to keep control and maintain flexibility
  • Retained organization – enabler of the savings story
  • Partnership with Outsourcing Provider – different views on the same relationship

Christian Pantermöller, Vice President IT Operations, BuyIn, The Procurement Joint Venture of Deutsche Telekom and Orange

10.30 – 11.00
Kaffee- und Networking-Pause

11.00 – 11.30 PRAXISBERICHT
IT-Outsourcing und aktives Provider-Management

  • Effiziente Provider-Steuerung
    • Im Umfeld mit mehreren Providern
    • Wie hat sich die Zusammenarbeit im Laufe der bisherigen Vertragslaufzeit verändert?
  • IT-Outsourcing bei Projekten und im IT-Betrieb
    • Wie können Projekte gesteuert und dann in den Betrieb übernommen werden?
    • Welche Kennzahlen sind uns hier wichtig?
  • SLA Review und KPIs aus Sicht des Kunden
    • Verfügbarkeiten
    • Reaktionszeiten
    • Servicequalität

Herbert Unter, Datacenter, CAD & Networks (DCN), Webasto Roof & Components SE

11.30 – 12.00 PRAXISBERICHT
Sourcing in der Praxis: When the rubber meets the road

  • Von der Analyse zum Konzept: Bodenhaftung und Helikopterperspektive
  • Die Entscheidung: Er liebt mich, er liebt mich nicht
  • Auf dem Weg zum Ziel: Irrungen und Wirrungen
  • Von der Leichtigkeit der Theorie und der Gravitation der Praxis
  • Das Ziel ist der Anfang: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Christoph Lüder, Senior Project Manager, LEXTA CONSULTANTS GROUP

12.00 – 13.30
Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 14.00 PRAXISBERICHT
Cloudsourcing als Motor für die interne Veränderung

  • Make or Buy in Zeiten der Cloud
  • Cloud-Sourcing als Chance für die IT Organisation
  • Neue (Cloud)-Perspektiven auf Themen wie Standardisierung und Compliance
  • Change Management: Learnings aus einer globalen Office 365 Einführung

Dr. Hendrik Rosenboom, ehem. CIO, PAUL HARTMANN AG

14.00 – 14.30 PRAXISBERICHT
Die erfolgreiche Outsourcing-Verhandlung: Kuschelkurs oder Folterkammer?

  • Was will ich und was bin ich bereit dafür zu tun?
  • Der mühsame Weg der Vorbereitung
  • Die Verhandlungsstrategie und -taktik
  • Gehen Sie zurück in die Vergangenheit: Was würden Sie methodisch anders tun?

Markus Zoellner, Einkaufs- und Vertragsmanagement, Union IT-Services GmbH

14.30 – 15.00 PRAXISBERICHT
Desktop Services Transition – ein Providerwechsel nach mehr als 10 Jahren: Erfahrungsbericht

  • Trennung vom UHD (User Help Desk) und Desktop Services
  • Neudefinition von Standardservices
  • Externe und interne Preisfestlegung
  • Durchsetzen eines internen "kulturellen Changes"

Ulrich Schäfer, CIO, ATLAS ELEKTRONIK GmbH

15.00 – 15.30
Kaffee- und Networkingpause

15.30 – 16.00 PRAXISBERICHT
Outsourcing: Erfahrungsbericht Transition

  • Herausforderungen innerhalb der Transition-Phase
  • Risiken und Komplexitätstreiber
  • Transition-Governance

Jens Winkler, Bereichsleiter IT-Steuerung, envia Mitteldeutsche Energie AG

16.00 – 16.30 PRAXISBERICHT
Von der statischen Inhouse-Lösung zur flexiblen IT-Sourcing-Strategie

  • Schnittstellen & Wissenstransfer zwischen eigenem Personal und Sourcing-Partnern
  • Entscheidungsgrundlagen, Chancen und Risiken bei der Neu-Einführung von Systemen
  • Schwierigkeiten bei Ausschreibung und Beschaffung und wie man sie überwindet
  • Lessons learned

Daniela Seagal, Abteilungsleiterin IT, GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

16.30 – 17.00
Integriertes, kundenzentriertes Informationsmanagement - Eine Weiterentwicklung des St. Galler IIM-Modells?
Michael Henneböhl, Leiter IT-Sourcing & Betrieb, badenova AG & Co. KG

17.00 – 18.00 WORLD CAFÉ

IT-SOURCING 2015

Interaktiv: Bringen Sie sich ein – Aktuelle Themen im Kreis Ihrer Fachkollegen diskutieren
Kreativ: Neue Ideen und Ansätze – Kollektives Wissen erweitert die Perspektive
Innovativ: Die Zukunft im Blick – Gemeinsam mit anderen Experten Ideen weiterentwickeln

Diskutieren Sie an moderierten Thementischen. Schreiben, malen oder skizzieren Sie Ihre Gedanken auf die Tischdecke. Wechseln Sie zwischen den Thementischen – tragen Sie Ihre Ideen weiter.

Die Themen der Diskussionstische:

  • Cloud-Service-Sourcing: Was gilt es zu beachten?
  • Aufbau der Retained Organisation
  • Offenes Thema (wird während der Konferenz auf Basis der Diskussion entschieden)

Ab 18.00
GET TOGETHER
Knüpfen Sie an die Themen des Tages an, treffen Sie Kollegen und Geschäftspartner und nutzen Sie die Zeit für tiefergehende Gespräche in lockerer Atmosphäre.

17. Juni 2015

9.00 – 9.30 PRAXISBERICHT
Management komplexer und innovativer IT bei hohem Kostendruck

  • Eigene Infrastruktur oder Outsourcing
  • Make or buy bei Applikationen – Standard versus Eigenentwicklung
  • Innovation durch IT – Verhinderer oder Power Play
  • Projektmanagement als Speerspitze des quasi-kontinuierlichen Changes

Damian Schlosser, Leiter IT/Projekte und Prozesse, Mitglied der Geschäftsleitung, lekker Energie GmbH

9.30 – 10.00 PRAXISBERICHT
Vom Strategischen Einkauf zum Operativen Vendormanagement – Entwicklung des Lieferantenmanagements in einem IT-Großprojekt

  • Der projektspezifische Einkaufsprozess und seine Herausforderungen
  • Übergang vom Beschaffungsprojekt ins Umsetzungsprojekt
  • Projektorganisation: Aufbau- und schematische Ablauforganisation
  • Vendormanagement im Projekt – Aufgaben & Lessons Learned

Michael Reisenberg, Head of iCAP PMO (Integrated Cargo Application Platform), Lufthansa Cargo AG

10.00 – 10.30 PRAXISBERICHT
NICE Change Management – the human factor makes the difference

  • NICE Change program at Aon – a journey over the last 4 years
  • Everything is possible – technically
  • The human factor, hidden influence factors, human attitudes

Hartmut Willebrand, CIO, Aon Holding Deutschland GmbH

10.30 – 11.00
Kaffee- und Networkingpause

11.00 – 12.00 PODIUMSDISKUSSION
Sourcing "off the record" – Was so nicht im Handbuch steht

Es diskutieren:
Andreas Beeres, CIO, SCHOTT AG
Robert Blattenberger, Vice President IT, OSRAM GmbH
Dr. Clemens Hardewig, Vice President Dynamic Platform Services, T-Systems International GmbH
Stefan Lange, Service Management – IM/PM/ChM & Service Improvement, Telekom IT/T-Systems International GmbH
Alexander Nowotny, COO, Managing Director, SmartCast GmbH
MODERATION:
Matthias Seidl, Geschäftsführer, LEXTA CONSULTANTS GROUP

12.00 – 13.00
Gemeinsames Mittagessen

13.00 – 13.30 PRAXISBERICHT
IT-Sourcing-Verhandlungen als Instrument zur Kostenoptimierung

  • Analyse von IT-Dienstleistungen mit Hilfe von Best Practice Workshops
  • Erfolgskriterien der Leistungs-, Preis- und Vertragsverhandlungen bei EU-Ausschreibungen
  • Realistische Effekte und Ergebnisse durch eine strukturierte Verhandlung

Anton Kirmeier, Geschäftsbereichsleiter Organisation, IT und Beschaffung, Stadtwerke Mainz AG
Ole Zipfel, Referent Ressort Organisation und Projekte, Stadtwerke Mainz AG

13.30 – 14.00 PRAXISBERICHT
Konzentration auf wesentliche IT-Technologiekompetenzen – Optimierung Betriebsprozesse der dezentralen IT-Infrastruktur

  • Prozessanalyse, Reifegradbestimmung und Erstellung marktüblicher Soll-Prozesse
  • Entwicklung von Sourcingszenarien und Bestimmung der optimalen Leistungstiefe
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Betriebskosten der Szenarien
  • Umsetzungsentscheidung und konkrete Maßnahmenplanung

Harald Leng, Leiter Steuerung und Prozesse, N-ERGIE AG (itecPlus GmbH)

14.00 – 15.00 SPECIAL
Achtsamkeit im Sourcing – Wege zu einer neuen Kultur des Miteinander zwischen Auftraggeber und Dienstleister

  • Achtsam arbeiten, aber wie? Erprobte Wege zu Stressprävention, innerer Sammlung und gelingender Kommunikation
  • Grundprinzipien achtsamen Arbeitens: Transition, Singletasking, Impulsdistanz, Muße und Präsenz
  • Erfahrungsberichte: Warum trainieren immer mehr Unternehmen ihre Mitarbeiter in Meditation und Achtsamkeit?
  • Welche Methoden haben sich in Organisationen bewährt? Wie, wo und wann kann man sie einsetzen?
  • Potentiale achtsamen Handelns im IT-Sourcing Prozess

Dr. Kai Romhardt, Unternehmensberatung – Training – Coaching, Gründer und Vorsitzender des Netzwerks Achtsame Wirtschaft e. V.

15.00 – 15.30
Kaffee- und Networkingpause

15.30 – 16.00 PRAXISBERICHT
Transformation from traditional IT into Demand Supply IT

  • Changing business requires new IT set up
  • New direction – IT as business value partner
  • IT Service cluster and strategic scope
  • Changes to be applied towards Panasonic business and suppliers

Thorsten Holler, Senior Manager Demand, Service Level and Supplier Management, Panasonic Europe Ltd.

16.00 – 17.00 PRAXISBERICHT
Lieferanten- und Providersteuerung – Für Einkäufer und IT-Verantwortliche

  • Lieferantensteuerung – Warum und für welche Lieferanten?
  • Lieferantenbewertung – Mit einer Stimme zu Lieferanten sprechen
  • Lieferantenportfolio – Lieferantensteuerung auf einen Blick
  • Kontinuierliche Verbesserung – Stillstand ist Rückschritt

Christian Becker, Senior Experte Zentrale Systeme, Toll Collect GmbH
Malte Granitzki, Fachbereichsleiter Einkauf und Interne Services, Toll Collect GmbH

17.00 – 17.10
Zusammenfassung der Konferenzergebnisse

17.10
Ende der Konferenz