Kapitalanlage für institutionelle Investoren

– Immobilien – Infrastruktur – Private Equity – EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 27. und 28. November 2012 in Frankfurt/Main stattgefunden!

Programm

Regulatorische Entwicklungen

9.30 – 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Tagungsunterlagen

10.00-10.15
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden der Konferenz
Dr. Benedikt Weiser,
LL.M, Rechtsanwalt, Partner, Dechert LLP

10.15 – 11.00
Das Ineinandergreifen der Regulatorischen Entwicklungen – Ein Überblick

  • AIFM, Solvency II, OGAW V, Europäische Risikokapitalfonds und Europäische Fonds für soziales Unternehmertum
  • Die neuen Fondskategorien nach dem KAGB-E
  • Die Investmentkommanditgesellschaft
  • Ausblick auf die Auswirkungen für Produktentwicklung und den Vertrieb

Dr. Benedikt Weiser

11.00 – 11.45
Auswirkungen von AIF M – KAG B-E auf die Anlageklassen

  • Übergang vom Investmentgesetz zum KAGB-E
  • AIF-Manager und Grenzen der Auslagerung
  • Drittlandbestimmungen

Jaga Gänßler, Referentin Grundsatzreferat Investmentaufsichtsrecht, BaFin

11.45 – 12.15
Pause mit Kaffee und Tee

12.15 – 13.00
Illiquide alternative Investments aus der Perspektive des Investorenaufsichtsrechts

  • Klassifizierung von "Real Assets" nach Anlageverordnung und Solvency II
  • Bedeuten Solvency II und CRD IV und deren Zusammenspiel das Ende für bisherige Strukturierungslösungen?
  • Sind Portfoliotransparenz und detailliertes Reporting (nach VAG, Solvency II, AIFMD, EMIR etc.) der künftige Königsweg für Produktanbieter?
  • Wo stehen Asset Manager bei der Umsetzung der künftigen investorenaufsichtsrechtlichen Anforderungen?

Dr. Joachim Kayser, Rechtsanwalt und Partner, Leiter Asset Management Regulatory Consulting, PWC

13.00 – 13.15
Fragen und Diskussion

13.15 – 14.30
Gemeinsame Mittagspause

14.30 – 15.15
Das AIF M-Gesetz – Fluch oder Segen für Konzeption und Vertrieb von geschlossenen Fonds?

  • Vermögensanlagengesetz und AIFM-Gesetz: Die wesentlichen Regelungen für geschlossene Fonds
  • Auswirkungen auf die Konzeption von geschlossenen Fonds
  • Auswirkungen auf den Vertrieb von geschlossenen Fonds
  • Anforderungen an Beratung und Vermittlung

Dr. Michael Silies, MPC Capital Maritime GmbH

15.15 – 15.45
Pause mit Kaffee und Tee

15.45 – 16.30
Neuerungen im Fondsbereich aufgrund des Jahressteuergesetzes 2013

  • Die Novellierung des Investmentsteuergesetzes
  • Setzt sich der materielle Fondsbegriff für Steuern doch durch?
  • Vergleich von AIF-Strukturen, die nicht unter das Investmentsteuergesetz fallen
  • Jahressteuergesetz 2013
  • Mögliche Änderungen aufgrund der Umsetzung der AIFM-Richtlinie bezogen auf das Steuerecht

Arlett Feierabend, Sachbearbeiterin im Bereich Investmentsteuerrecht, Bundesministerium der Finanzen

16.30 – 17.15
Shadowbanking: Regulatorische Anforderungen an das internationale Darlehensgeschäft

  • Debt-Fonds
  • Aktuelle politische Bestrebungen für eine Bankenunion mit einer verstärkten Aufsicht über systemrelevante Banken und größerer Kapazität zur Einlagensicherung
  • Versicherer als Finanzierer

Kai Andreas Schaffelhuber, Rechtsanwalt, Partner, Allen & Overy LLP

17.15 – 17.30
Fragen und Diskussion

17.30
Ende des ersten Konferenztages

Lassen Sie den ersten Konferenztag gemeinsam bei einem Umtrunk ausklingen, zu dem Sie EUROFORUM herzlich einlädt. Diskutieren Sie die Ergebnisse des ersten Tages und nutzen die Zeit zu vertiefenden Gesprächen in angenehmer Atmosphäre.

Ihr Tagungshotel

Am Abend des ersten Veranstaltungtages lädt Sie Hotel Savigny Frankfurt City – MGallery Collection herzlich zu einem Umtrunk ein.

Private Equity – Infrastruktur

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.05
Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Benedikt Weiser

9.05 – 9.45
Private Market Investments für institutionelle Investoren

  • Wandel im Asset-Management nach der Finanzkrise
  • Marktrisiken und Zinsniveau – Lösungsansätze für VAG-Investoren
  • Integration von PMIs in ein Multi-Strategy-Asset-Allocation Konzept
  • Due Diligence und organisatorische Rahmenbedingungen

Michael Busack, Geschäftsführer, Absolut Research GmbH

9.45 – 10.30
Neuordnung des Marktes für Immobilienfonds in Deutschland

  • Marktentwicklung von Anbietern und Produktkategorien
  • Einfluss regulatorischer Veränderungen auf Fonds- und Anbieterstrukturen
  • Zukünftige Herausforderungen an das Fondsmanagement
  • Erfolgreiche Geschäftsmodelle für Fondsunternehmen

Prof. Dr. Bernhard Funk, Professor für Immobilieninvestition, Hochschule HAWK

10.30 – 11.00
Pause mit Kaffee und Tee

11.00 – 11.45
Private Equity

  • Die Eurokrise: Inflationsängste und Renditeerwartungen der Investoren, Einfluss auf Strukturierung von Transaktionen
  • Wie reagieren "Nicht €" - Investoren?
  • Trend weg von Megafonds zu kleineren und stärker fokussierten Fonds
  • Einfluss der Regulierung: "Move to onshore"?
  • Gibt es den "49% Einschlag" bei Private Equity?

Günther P. Skrzypek, Managing Partner, Augur Capital Group

11.45 – 12.30
Podiumsdiskussion: Wer macht das Rennen?
Welche Anlageklasse passt sich am besten an?

Diskussion mit den anwesenden Referenten

12.30 – 12.45
Fragen und Diskussion

12.45 – 13.45
Gemeinsames Mittagessen

13.45 – 14.30
Alternative Assetklassen aus der Sicht eines Versicherungsunternehmens

  • Wunschtraum: Einbau ins klassische Anlage-Framework
  • Alptraum: Risiko-Budgets und Standard-Verfahren
  • Tagtraum: Rendite-Stabilisierung durch Alternative Assets

Dr. Stefan-M. Heinemann, Leiter Risk Management/ALM/Strategic Asset Allocation, Talanx Asset Management GmbH

14-30 – 15.00
Pause mit Kaffee und Tee

15.00 – 15.45
Infrastrukturfonds und Mezzanine (Debt)–Infrastrukturfonds

  • Fondsstrukturierung: Welche Fondsstrukturen eignen sich besonders für institutionelle Investoren?
  • Aufsichtsrecht: Implikationen des Aufsichtsrechts unter Berücksichtigung des Versicherungsaufsichtsgesetzes und des neuen Kapitalanlagegesetzbuches
  • Steuerrecht: Steuerliche Optimierungsmöglichkeiten bei der Strukturierung von Infrastrukturprodukten

Achim Pütz, Rechtsanwalt, Partner, Dechert LLP

15.45 – 16.30
Infrastruktur: Eine Assetklasse im Investorenfokus

  • Definition: Was kann, was sollte man unter Infrastrukturbeteiligungen verstehen?
  • Abgrenzung: Wo liegen die Unterschiede zu Real Estate und Private Equity?
  • Chance: Was macht Infrastrukturbeteiligungen für institutionelle Investoren so attraktiv? Welche Möglichkeiten bieten sich dabei in der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise?
  • Zugang: Welche Wege gibt es um zu investieren? Welche eignen sich dabei für deutsche institutionelle Investoren?

Christian Andreas Mayert, Managing Director, Macquarie Infrastructure and Real Assets (Europe) Ltd.

16.30 – 16.45
Abschlussdiskussion und Ende der Konferenz