Kartenzahlungen und Payment

Grundlagen und Trends im Zahlungsverkehr EUROFORUM Seminar6. bis 8. November 2017, Berlin

Die Zahl bargeldloser Zahlungstransfers nimmt zu: Ihre Chancen im Kartengeschäft und mit Payment-Innovationen

Trotz aller Diskussionen um Bargeldobergrenzen, Abschaffung der 500€-Banknoten oder 1- und 2-Cent-Münzen: Cash bleibt in Deutschland King. Die stärkere Verbreitung der von Kartenund kontaktlosen Bezahlverfahren wird aber dazu führen, dass auch kleinere Beträge vermehrt unbar beglichen werden. In einem komplexem Umfeld gestalten eine Vielfalt von Stakeholdern hochperfomante Systeme. Dabei hat SEPA weiterhin wachsende Auswirkungen auf Debit- und Kreditkartenzahlungen. Neben der Interoperabilität steigen die Anforderungen an die Sicherheit der Zahlungssysteme. Vor allem das kontaktlose Zahlen und Mobile-Payment-Modelle öffnen zunehmend den Markt für neue Teilnehmer. Internationale Konzerne wie Apple und Paypal platzieren ihre Lösungen teilweise auf Basis der Kreditkarte. Innovative Einkaufskanäle und das Heranwachsen einer äußerst technikaffinen Generation werden den Zahlungsmarkt massiv verändern.

> Nutzen Sie dieses Seminar, um sich in 1,5 Tagen umfassend in die Materie einzuarbeiten und am 3. Tag mit allen Innovationen im Payment vertraut zu werden.

FÜR EINSTEIGER UND FÜR BRANCHENKENNER


Umfangreiches Hintergrundwissen wird vermittelt.

Matthias Zander, Stadtverkehr Lübeck GmbH


TAGE 1 UND 2:

GRUNDLAGENWISSEN KARTENZAHLUNGEN – Realisierung, Regulierung und Markt

  • Grundlagen zu Karte und Konto
  • Akteure im Kartenmarkt
  • Regulierung des Kartenzahlungsverkehrs: PSD2, EBA RTS zur starken Authentifizierung und Co.
  • Prozesse und Technologien
  • Bargeldbeschaffung mit der Karte
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit

TAG 3:

PAYMENT UND FINTECH – Innovationen im Fokus

  • Payment-Wettbewerbsumfeld in Deutschland und Europa
  • Contactless Payments und Mobile Acceptance
  • Deep Dive Online und Mobile Payments (Wallets, ApplePay, OS Pays)
  • Beyond Payments (Instant Payments, FinTechs, neue Business Models aus der PSD2 etc.)
Tiefgehender Einblick in theoretische und praktische Aspekte des Kartengeschäfts.

Benedikt Braun, Sparkasse Siegen

Erfahren Sie in nur 2,5 Tagen alles Wichtige rund um Kartenzahlungen und Payment-Innovationen!


DIE VORTEILE DIESES PRÄSENZSEMINARS

  • Sie haben den direkten Kontakt zu den Experten. Auf Ihre Fragen erhalten Sie unmittelbar Antworten.
  • Die Referenten gehen flexibel auf Ihre individuellen Vertiefungswünsche ein.
  • Das Tagesgeschäft ist außen vor. Dies erleichtert das Fokussieren auf die Seminarinhalte.
  • Mit den Referenten und anderen Teilnehmern findet ein Erfahrungs- und Meinungsaustausch auf Augenhöhe statt, der Sie auf neue Ideen bringt.
  • Die begrenzte Teilnehmerzahl unterstützt das Kennenlernen und die Vernetzung untereinander optimal.
  • Das ausführliche Teilnahmezertifikat ist ein aussagekräftiger Nachweis Ihrer erweiterten Qualifikation.
Sehr guter Überblick über das weite Gebiet der Kartenzahlungen.

Sarah Ludwig, Carl Zeiss Financial Services GmbH
 

FÜR WEN IST DIESES SEMINAR KONZIPIERT?

Die Tage 1 und 2 richten sich vor allem an Neu- und Quereinsteiger im Zahlungsverkehr, Tag 3 versteht sich als Update für Branchenkenner. Wir sprechen insbesondere Mitarbeiter aus den Bereichen Karten und Payment, Zahlungsverkehr Ausland und Inland, Zahlungsverkehrssysteme, Zahlungsverkehrsabwicklung, Electronic Banking, Rechtsabteilung und Marketing aus Kreditinstituten, Transaktionsinstituten, Zahlungsverkehrsabwicklern, Handels- und Industrieunternehmen, Versicherungen, Kanzleien und Fachzeitschriften sowie IT-Dienstleistern und Systemhäusern an.