Komplexität reduzieren und vermitteln

Schwierige Sachverhalte KURZ UND KLAR präsentieren EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

TÜCKEN BEI DER VERMITTLUNG KOMPLEXER THEMEN

  • Was sind die häufigsten Fehler und Missverständnisse im Informationsprozess?
  • Was sind die Meilensteine der Vorbereitung?
  • Wie fördern Sie Verständnis und Übersicht beim Zuhörer?

Ihr Nutzen:
Sie erkennen die Herangehensweisen im Umgang mit Komplexität und erste Ansätze zur Reduzierung!

ANALYSE HOMOGENER UND HETEROGENER ZIELGRUPPEN

  • Wie wählen Sie die richtigen Schwerpunkte aus?
  • Welche Erwartungshaltung und Vorurteile haben die Zuhörer?
  • Warum brauchen Sie eine klare Zielformulierung?
  • Wie gehen Sie mit heterogenen Gruppen um?

Ihr Nutzen:
Sie erhalten eine Methode für eine klare Struktur komplexer Inhalte und steigern Ihre persönliche Sicherheit!

EFFEKTIVE INFORMATIONSAUFBEREITUNG – TREFFSICHERE AKZEPTANZ

  • Wie fokussieren Sie die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf das Wesentliche?
  • Wie schaffen Sie eine nachvollziehbare Rededramaturgie?
  • Wie erreichen Sie breite Zustimmung?

Ihr Nutzen:
Sie sparen durch systematisches Vorgehen Zeit in der Aufbereitung komplexer Themen!

ÜBERSICHTLICHE STRUKTUREN GEBEN ORIENTIERUNG

  • Wie stellen Sie viele Details strukturiert dar?
  • Welche Visualisierung ist für komplexe Inhalte geeignet?
  • Wie schafften Sie Verbindungen zwischen zahlreichen Elementen eines Systems?

Ihr Nutzen:
Sie können Themen verständlich aufbereiten und überschaubar präsentieren!

GEGENARGUMENTE UND EINWÄNDE VORWEGNEHMEN

  • Wie können Sie Einsprüche antizipieren?
  • Wo sollten negative Meldungen platziert werden?
  • Wie präsentieren Sie im Antipathie-Umfeld?

Ihr Nutzen:
Sie beugen einer Abwehrhaltung vor und vermeiden individuelle Stolpersteine!

Zeitrahmen

Erster Tag: 9.00-18.00
Zweiter Tag: 8.30-16.00

Kaffee- und Mittagspausen werden flexibel eingeplant.