6. EUROFORUM-Tagung

Kreditprozesse der Zukunft

Effizienz, Kosten, Kooperationen, Digitalisierung, Aufsicht. EUROFORUM Tagung9. bis 11. November 2016, Düsseldorf

Referenten

Michael Bauer ist Geschäftsführer der Ende der 80er Jahre gegründeten Firma TheQualityMakers, die Marktführer im deutschsprachigen Raum für Qualitätsanalysen im gehobenen Dienstleistungssegment ist. Seine Tester sind heute in 55 Ländern tätig. Zu seinen Kunden gehören unter anderem Radisson BLU, Steigenberger Hotels, Mercedes Benz, Toyota/Lexus, AOK, ADAC und die Akademie auf Schloss Montabaur. Im Jahre 1997 entwickelte er für das Hotel Adlon in Berlin ein Intensiv Training für den Bereich Kundenservice und Kommunikation mit dem anspruchsvollen Gast. Dieses Trainingsprogramm war so erfolgreich, dass es in der gesamten Kempinski-Kette eingeführt wurde auch im Bayerischen Hof, München und bei der Althoff-Kette. 2005 wurde dieser Dienstleistungsansatz auch von Toyota/Lexus ausgewählt, um in allen 46 Lexus Foren einen Kulturwandel im Service herbeizuführen. Die Marke kam von Platz 27 im Ranking der Kundenzufriedenheit. 2006 wurde schon ein Platz 9 erreicht. Seit 2007 hält Lexus konstant diesen 2. Rang. Ein deutlicher Beweis für die Wirksamkeit des Schulungskonzepts. Anfang 2008 erarbeitete er mit Franck Winnig zusammen ein Testkonzept für die Immobilienbranche. Fachvorträge für das Weiße Büro z. B. in der Sparkassen Akademie Münster zum Thema "Der Makler als Dienstleister" runden sein Seminarangebot ab. Seit 2008 begleitet er auch die Brand Manager Ausbildung bei Lexus mit einem intensiven Coaching Ansatz mit den Schwerpunkten im Bereich: Führung und Steigerung der Dienstleistungsqualität. 2011 wurde er in das Trainerteam von Global Training (Mercedes Benz) aufgenommen und ist zertifizierter Verkaufstrainer. Im gleichen Jahr wurde er Referent an der Führungsakademie für Vorstände der Volks-und Raiffeisenbanken auf Schloss Montabaur. Seit 2006 hält er auch Impuls-Vorträge mit dem Schwerpunkt Kundenorientierung und Mitarbeiter-Motivation. Zahlreiche Talk-Auftritte bei Jauch, Kerner und Lanz und ein eigenes Format bei SAT 1 (der Urlaubsretter 2009) (und der Hotelretter 2010) runden sein Profil ab. Seit dem Frühjahr 2011 kam noch das Format „Urlaub undercover“ hinzu. Im Moment produziert er eine neue Staffel für den SWR zum Thema: Bauer testet. Sein Buch "Das Automatenprinzip" erschien Ende September 2011 rechtzeitig zur Buchmesse.

Ronald Berentin ist Geschäftsführer der S-Servicepartner Deutschland GmbH und dort verantwortlich  für Kreditprozesse. Nach Ausbildung mit Abschluss Bankkaufmann und Studium der Rechtswissenschaften war er für die Deutsche Genossenschaftsbank, zuletzt als Leiter der Geschäftsstelle Dresden, tätig. 1994 trat er in die Landesbank Berlin AG ein und verantwortete bis zum Jahr 2008 u.a. den Marktfolgebereich Kredit Firmenkunden/Privatkunden. Seit 2008 ist er als Geschäftsführer in der S-Servicepartner GmbH in Berlin tätig.

Dagmar Bottenbruch zeichnet als Co-CEO bei CrossLend verantwortlich und kümmert sich in dieser Rolle um den Ausbau des B2B-Geschäfts sowie die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Vor ihrem Wechsel zu CrossLend war Dagmar Bottenbruch als Angel Investor und Beraterin für Start-Ups tätig. Seit 2011 hat sie bereits mehrere Firmen in ihren Gründungs- und Wachstumsphasen erfolgreich begleitet. Sie ist seit 2014 zudem Mentorin für das Axel Springer Plug and Play-Accelerator Programm. Von 2006 bis 2011 war sie als General Manager für die Rabobank tätig, wo sie das Deutschlandgeschäft verantwortete. Vor der Leitung der Rabobank in Deutschland war Bottenbruch in verschiedenen Führungspositionen für die Credit Suisse First Boston Corporation in New York, London, Mailand und Frankfurt tätig. Ende der 90er Jahre hat sie Selftrade Italy mitgegründet. Dagmar Bottenbruch hat an der UC Berkeley in den USA studiert und einen Master in Business Administration an der Harvard Business School.

Michel Dorval ist globaler Solution Architekt bei Misys und dafür verantwortlich, alle regulatorischen Fragen und Anforderungen, die Misys Kunden haben, zu quantifizieren und diese produktübergreifend in den verschiedenen Misys  Lösungen umzusetzen. Dies bedeutet auch insbesondere interne und externe Beratung zu neuen regulatorischen Themen, die Auswirkungen bei der Einbindung von Systemen haben und auch das Abdecken einer breiten Palette von regulatorischen Themen auf internationaler Ebene. Vor seiner derzeitigen Funktion war er Risk Practice Principal bei Compliance- und Risikoanbieter FRS und hat das Produktmanagement, Strategie und Marketing geleitet. Als Senior Expert lieferte er detaillierte Unterstützung und Beratung von Finanzinstituten für Basel II, IFRS und regulatorisches Meldewesen. Michel Dorval hat verschiedene White Papers und Artikel verfasst und hält regelmäßig Vorträge in hochkarätigen Seminaren und Kursen über das Risikomanagement und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. In diesem Zusammenhang wurde Michel als Senior Experte von ATTF nominiert. ATTF ist eine Organisation, die sich zur Aufgabe gemacht hat, für die Ausbildung und Beratung von Ländern zu sorgen, die eine nachgewiesene Notwendigkeit in finanziellen Angelegenheiten brauchen und Training und Beratung bereitstellen. Michel bringt sich hier mit technischer und fachlicher Unterstützung in finanziellen Fragen ein.

Torsten Effertz ist Direktor den Bereich Kreditmanagement bei der Sparkasse Neuss. Seine berufliche Laufbahn hat er 1992 mit der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der heutigen Sparkasse Neuss begonnen. Seit 1998 ist er in verschiedenen Funktionen im Kreditmanagement der Sparkasse Neuss tätig, seit 2004 in unterschiedlichen Leitungspositionen. Heute verantwortet den Bereich Kreditmanagement mit insgesamt rd. 150 Mitarbeitern, wobei der gesamte Bereich der „Marktfolge Aktiv“ inklusive des Zweitvotums nach MaRisk als auch die Sanierung und Abwicklung abgedeckt wird. Schwerpunkt seiner Aufgabe ist die prozessuale Neuausrichtung des Kreditmanagements sowohl unter Kapazitäts- als auch unter Qualitätsaspekten. Hierbei legt er besonderen Wert auf transformationales Leadership als zwingende Voraussetzung für einen echten und nachhaltigen Change-Prozess.

Richard Fank ist seit 2006 Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg. In dieser Funktion hat Fank 2010 das Kreditgeschäft des Finanzdienstleisters, der über eine Bilanzsumme von knapp 3,3 Milliarden Euro verfügt, neu aufgestellt und in eine eigene Gesellschaft überführt. Diese übernimmt inzwischen auch Marktfolge-Tätigkeiten für andere Sparkassen. Fank ist mit dem öffentlich-rechtlichen Bankwesen bestens vertraut: Vor seinem Wechsel nach Augsburg war er bereits für Sparkassen in Ludwigsburg und Weilheim in Oberbayern tätig.

Mag. Robert Fischer ist Head of Products and Process Simplification, CEE Retail bei der UniCredit Group. Er ist seit mehr als 20 Jahren im Bankwesen tätig. Nach mehreren Stationen im Controlling wechselte er in das Credit Processing der Bank Austria. Dort führte er alle Kreditprozesse in einer ausgelagerten Einheit zusammen. Er verantwortete dort die Entwicklung von Workflowsystemen mit hohem Automatisierungsgrad, baute eine Niederlassung in Polen auf und implementierte eine länderübergreifende Kreditabwicklung. Danach war Robert Fischer in einer globalen Funktion für die Administration des Kreditbestandsgeschäftes in shared service centers in mehreren Ländern verantwortlich. Als Leiter eines internen Consulting Teams etablierte er länderübergreifende Operating Modelle auf Basis von LeanManagement, LeanIT und Lean Six Sigma. Aktuell unterstützt er mit seinem Team die CEE Banken in der UniCredit Group auf ihrem Weg in die Digitalisierung.

Andera Gadeib ist Serial Entrepreneur (Dialego, SmartMunk,  lets-balance.de) und dreifache Mutter. Seit vielen Jahren ist sie etablierte Expertin in der Digitalisierung und berät Blue Chip-Unternehmen genauso wie öffentliche Institutionen. Sie ist berufenes Mitglied im Beirat Junge Digitale Wirtschaft im BMWi und Vorstand des bitmi - Bundesverband IT-Mittelstand. Andera bloggt unter anderagadeib.de zu Digitalisierung, digitaler Bildung und Entrepreneurship.

Jens Honigmann arbeitet seit September 2008 für die ING-DiBa als Abteilungsdirektor des Business Management Baufinanzierung. Hier verantwortet er insbesondere die Projektarbeit, das Trainingsmanagement, die Ressourcensteuerung und das Qualitätsmonitoring. Er hat einen wesentlichen Beitrag zur Erlangung der Pfandbrieffähigkeit des Unternehmens geleistet und ist seither an unterschiedlichen strategischen Fragestellungen in der Bank beteiligt. Jens Honigmann hat ein betriebswirtschaftliches Studium abgeschlossen sowie eine Bankausbildung absolviert. Im Anschluss war er im Vertrieb eines Kreditinstituts tätig. Dann fasste er im Beratungsgeschäft Fuß. Er übernahm Tätigkeiten für diverse internationale Consultingfirmen wie PricewaterhouseCoopers und wirkte an verschiedenen Projekten rund um das Kreditprocessing mit. Im Jahr 2003 wechselte Jens Honigmann zur Hypotheken Management GmbH als Bereichsleiter der Consultingeinheit.

Waltraud Höfer ist Mitglied des Vorstandes bei der F-Call AG, der gemeinsamen Servicegesellschaft von Fiducia & GAD IT AG und Volksbanken Raiffeisenbanken. Davor war sie bei Fiducia IT AG in den Funktionen Produktmanagement, Beratung und Vertrieb von IT-Dienstleistungen verantwortlich. Heute sind ihre Arbeitsschwerpunkte der Vertrieb und Beratung von Outsourcing-Lösungen für Finanzdienstleister zur weiteren Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung von Bankprozessen im 24-Stunden Omnikanalservice. (neu)

Sonja Kardorf ist seit dem 01.07.2014 Mitglied des Vorstands der Investitionsbank Berlin (IBB). Sie verantwortet die Bereiche Finanzen & Controlling, Org/IT, Kredit-Marktfolge und Verwaltung. Frau Kardorf sammelte auf Ihren nationalen und internationalen Stationen zahlreiche Erfahrungen bei der ABN Amro AG, der HypoVereinsbank AG sowie der WestLB AG. Vor Ihrer Tätigkeit bei der IBB war sie bei der Deutschen Postbank AG, Deutsche Bank Konzern, als Bereichsleiterin für das Kreditrisikocontrolling beschäftigt.

Stefan Kennerknecht (Marketing- und Direktmarketingfachwirt BAW) wurde 1974 in München geboren. Seine berufliche Laufbahn begann im HypoVereinsbank-Konzern und führte ihn über mehrere Stationen im Bereich Call Center und Wertpapierbanking in die Beratungsbranche. Als Consultant beriet er verschiedene Unternehmen im Anforderungs-, Test- und Integrationsmanagement. Anschließend war Kennerknecht fünf Jahre als Senior Business Analyst und stellvertretender IT-Ressortleiter im Bereich Transportlogistik tätig. 2008 folgte er dem Ruf zum heute größten Maklerpool Deutschlands, der Fonds Finanz Maklerservice GmbH. Bis Januar 2016 leitete er dort als Mitglied der Geschäftsleitung die Ressorts Vertrieb und Maklermanagement sowie die Fachsparte Baufinanzierung und Bankprodukte. Seit Februar 2016 ist Stefan Kennerknecht Mitglied des Vorstands der Europace AG. Hier verantwortet er die Ratenkredit-Unit mit dem Produkt KreditSmart sowie das Partnermanagement und die Market Engine der EUROPACE-Plattform.

Dr. Ingo Kipker ist Partner bei Horváth & Partners, wo er 2001 als Managing Consultant im Competence Center Financial Industries einstieg. Er hat Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt studiert. Seine berufliche Laufbahn begann er als Consultant im Bereich Financial Services bei KPMG. Danach war er als Abteilungsleiter Roadmap (Strategische Projektplanung) bei der Gruppe Deutsche Börse beschäftigt.

Andreas Kupke verantwortet in seiner Position als Geschäftsführer und COO seit 2013 das operative Geschäft, die Strategie- und Geschäftsentwicklung sowie den Bereich Organisationsentwicklung bei FINANZCHECK. Er ist Luft- und Raumfahrttechnik-Ingenieur und hat an der Universität Stuttgart und der SupAero in Toulouse studiert. Nach seinem Studium hat er seinen MBA am Collège des Ingénieurs in Paris absolviert und im Anschluss das Familienunternehmen übernommen. Nach dem Verkauf wechselte er zu Roland Berger in die Strategieberatung mit Schwerpunkt Private Equity im Technologiesektor.

Anja Kreutzer ist seit 2005 in der Marktforschung tätig. In den ersten sechs Jahren beschäftigte sie sich schwerpunktmäßig mit Pharma-Marktforschung, bis sie 2011 zu Dialego wechselte. Hier ist sie als Teamleiterin tätig und betreut mit ihrem Team internationale Kunden aus verschiedenen Branchen. Unter Verwendung innovativer qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden generiert sie wertvolle Insights zur Klärung vielseitiger Fragestellungen.

Norbert Nick ist Bereichsleiter Beratung Training Outsourcing bei der Fiducia & GAD IT AG. Er hat langjährige Erfahrung im Dienstleistungsgeschäft für Banken. Seine Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem Prozessmanagement in Banken, Optimierung von Produktionsprozessen, Abbildung und Steuerung der Vertriebsprozesse im Bankenanwendungssystem, effizienter Einsatz von IT Systemen sowie Outsourcing-Angebote für den optimalen IT Einsatz und die Umsetzung der Digitalisierung des Bankgeschäftes. (neu)

Dr. Gernot Overbeck ist CEO der Fintura GmbH, die er 2014 zusammen mit Thomas Becher gegründet hat. Vor Fintura hat er bereits die conject AG, ein SaaS-Unternehmen im Immobilienbereich und die Nanofilm Technology GmbH, einen Hersteller von Lasermikroskopen gegründet und aufgebaut. Er war Partner bei EquiVest, einem mittelständischen Private Equity Fund und als Unternehmensberater bei McKinsey & Company und bei Mercer Management Consulting tätig. Gernot Overbeck hat am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Physik mit summa cum laude promoviert.

Christian Schuler ist seit 2013 Leiter des Referats Bankgeschäftliche Prüfungen 3 bei der Deutschen Bundesbank in Düsseldorf. Er ist seit 1999 bei der Deutschen Bundesbank tätig. Ab 2003 arbeitete er bei der Hauptverwaltung Düsseldorf im Bereich Bankgeschäftliche Prüfungen zunächst als Prüfer. Seit 2005 war er dort als Prüfungsleiter tätig. Seine Schwerpunkte der Prüfungstätigkeit waren interne Ratingverfahren, Marktpreisrisikomodelle sowie Verbriefungsaktivitäten und komplexe Finanzprodukte.

Sven Tollmien ist Director Innovation Services und Mitglied der TRENDONE Geschäftsleitung. In dieser Rolle blickt er auf eine langjährige Erfahrung in der Trendforschung zurück und kennt den Markt sehr genau. Er ist mitverantwortlich für die Innovation Alliance. Als Speaker überzeugt er das Publikum mit fundierten und faszinierenden Einblicken in die Welt von morgen. Seine Interessenschwerpunkte liegen in der Vermittlung kundenrelevanter Trends und der gemeinsamen Diskussion und Ableitung. Seine Erfahrung als Workshop-Moderator und seine starke Bühnenpräsenz kennzeichnen Sven als vielseitig einsetzbaren Speaker und Moderator. Bei TRENDONE betreut Sven Tollmien Kunden hauptsächlich bei strategischen Fragestellungen zu Trends & Innovations Management. Sven Tollmien hält regelmäßig Vorlesungen an der Steinbeis Hochschule (SMI) und ist Dozent an der MacroMedia University of Applied Science in München zum Thema Trend- und Zukunftsforschung.

Gerrit von der Hardt Abteilungsmanager und verantwortet die Abteilung Digitalisierung & Automatisierung im TARGOBANK Ressort Operations. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Münster und University of Alabama bevor er mehr als zehn Jahre lang bei einer internationalen Management Beratung für die Themen Operational Excellence sowie HR und Change Management tätig war.