Stellungnahme zum Coronavirus und Hygienekonzept bei Live Events

STRATEGISCHES KRISENMANAGEMENT

DIE ÜBERRASCHUNG BEHERRSCHEN EUROFORUM Seminar8. und 9. Oktober 2020, Düsseldorf

Programm

10.00 – 18.00 Uhr

Bedrohung/Gefährdung von Unternehmen

  • Wie können Krisen und Notfälle entstehen?
  • Welche unternehmerischen Überlegungen sind von Bedeutung?

Krisen- und Notfallmanagement im Unternehmen

  • Was sind die zentralen Elemente des strategischen Krisen- und Notfallmanagements?
  • Wie sieht eine optimale Aufbau- und Ablauforganisation in Krisen- und Notfallsituationen aus?
  • Welche Reaktionen werden für denkbare Krisenszenarien vorgeplant?
  • Krisenstabräume: Wie werden sie technisch und organisatorisch ausgestattet?
  • Welche Strukturen brauchen Sie für Ihr Unternehmen?
  • Wie sieht eine effiziente Dokumentation aus?

Kooperation und Kommunikation in Krisen- und Notfällen

  • Interne Kommunikation: Wer muss im Notfall informiert werden – wer muss handeln?
  • Externe Kommunikation: Beteiligte im Krisen- und Notfall
  • Medienarbeit und PR: Umgang mit klassischen Medien und mit sozialen Medien/Medienmonitoring

Schulungen, Trainingsmaßnahmen, Übungsszenarien – Grundlage für eine erfolgreiche Krisenbewältigung

  • Aufbau von Schulungskonzepten und -maßnahmen
  • Gestaltung von Übungsszenarien
  • Übungsfrequenz

 

Kaffee- und Mittagspausen werden flexibel eingeplant.

8.30 – 16.00 Uhr

Basierend auf den Erkenntnissen des ersten Seminartages vertiefen Sie Ihr Wissen über Krisenmanagement und Krisenkommunikation und absolvieren praktische Übungen in unterschiedlichen Funktionen wie z.B. Krisenstab, Bereitschaftsdienst, Presseabteilung, Medienüberwachung.

In konkreten Übungsszenarien erhalten Sie Gelegenheit,

  • Vorfälle und Gefahren praxisnah einzuschätzen,
  • potenzielle Risiken zu erkennen,
  • eigenen Handlungsspielraum auszuloten,
  • Entscheidungen innerhalb ihrer Handlungskompetenz zu fällen,
  • Auswirkungen auf die Business Continuity einzuschätzen,
  • Folgen für das Unternehmensimage zu berücksichtigen,
  • Krisenmanagement als Führungsaufgabe wahrzunehmen,
  • Kommunikationswege und -inhalte (intern und extern) festzulegen,
  • auf Medienanfragen klassischer Medien gezielt zu reagieren,
  • Soziale Medien als Wirkfaktor einzuschätzen,
  • notwendige Strukturen in kleineren, mittleren und großen Unternehmen zu identifizieren,
  • gewonnene Erkenntnisse auf das eigene Unternehmen und die bestehende Organisation zu übertragen.

 

Ihr Extra
In diesen Übungsszenarien bearbeiten Sie unterschiedliche Ereignisse aus Realsituationen (z.B. Pandemie, Brand, Explosion). Die Entwicklung der Ereignisse wird in Form schrittweise eingespielter Informationen in simulierten Zeitabläufen so dargestellt, dass Sie in kleinen Arbeitsgruppen individuell reagieren können. Die Rahmenbedingungen einer bestehenden Unternehmensorganisation werden ebenfalls vorgegeben. Am Ende des jeweiligen Übungsablaufs werden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. Im Plenum bietet sich die Gelegenheit, Abläufe und organisatorische Voraussetzungen des eigenen Unternehmens zu skizzieren und mit Experten zu erörtern. So können Optimierungsmöglichkeiten für die eigene Organisation bereits im Seminar erkannt und später direkt im eigenen Unternehmen umgesetzt werden.