Lohnsteuer – international

Internationaler Mitarbeitereinsatz und Reisekostenrecht EUROFORUM Konferenz und WorkshopDiese Veranstaltung hat bereits am 30. und 31. Oktober 2012 in Köln stattgefunden!

Programm

Konferenz: Lohnsteuer – international

Dienstag, 30. Oktober 2012

8.30
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Frank Seidel,
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

9.05
Vorstellung des neuen BMF-Schreibens zur 183-Tage- Regelung und Hinweise zur praktischen Umsetzung

  • Wirtschaftlicher Arbeitgeber
  • Aufteilung des Arbeitslohns
  • Sondertatbestände
  • Verfahrensrecht
  • Firmenwagenbesteuerung bei grenzüberschreitender Tätigkeit

OAR'in Sandra Fischer, Finanzministerium des Landes NRW
RegDir Walter Niermann, Finanzministerium des Landes NRW
Martin Reinhold, Siemens AG

11.00
Diskussion zur praktischen Umsetzung der Neuerungen

11.30 Pause mit Kaffee und Tee

12.00
Reisekostenrecht: Auswirkungen aktueller Rechtsprechung und Neuerungen

  • Regelmäßige Arbeitsstätte (Anwendungsregelung zur BFH-Rechtsprechung)
  • Anwendung der "Kundenrechtsprechung" durch die Finanzverwaltung
  • Beköstigung im Ausland durch den Arbeitgeber
  • Reaktion des Gesetzgebers?

RegDir Walter Niermann

12.45 Gemeinsames Mittagessen
Vor dem Mittagessen des Konferenztages, läd sie das Hotel Mondial am Dom Cologne herzlich zu einem Aperitif ein.

14.00
Umsetzung des neuen Reisekostenrechts in die Unternehmenspraxis
Martin Reinhold

14.30
Diskussion zum Reisekostenrecht

14.45
Auswirkungen des Auslandstätigkeitserlasses und Neuerungen bei den DBA im Bereich der Arbeitnehmerbesteuerung

  • Zukunft des Auslandstätigkeitserlass – anstehende Änderungen?
  • Neuerungen bei der Arbeitnehmerbesteuerung in ausgewählten DBAs

Frank Seidel

15.15
Praktische Auswirkungen bedeutsamer Konsultationsvereinbarungen

  • Abfindungszahlungen
  • Lohneinkünfte im Transportgewerbe
  • Grenzgänger/Grenzpendler
  • Geschäftsführer schweizerischer Kapitalgesellschaften
  • Verständigungsverfahren/Schiedsverfahren

OAR'in Sandra Fischer

15.30
Weitere aktuelle Praxisthemen im Lohnsteuerbereich

  • Übernachtungskosten bei Auswärtstätigkeit/Entsendungen
  • Abfindungsbesteuerung bei Wohnsitzverlagerung ins Ausland
  • Nettolohn-Vereinbarungen
  • Lohnsteuerermittlung bei Steuerpflichtwechsel (BFH-Urteil)

Sabine Ziesecke, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

16.00 Pause mit Kaffee und Tee

16.30
Die neue Anlage "N-AUS" zur ESt-Erklärung
OAR'in Sandra Fischer

16.45
BAV im Zusammenhang mit Auslandseinsätzen

  • Besteuerung von Versorgungsbezügen
  • Begünstigung ausländischer Versicherungen
  • Durchführungswege der BAV mit Auslandsbezug

RegDir Walter Niermann

17.15
Klärung abschließender Fragen

17.30
Ende des Konferenztages

18.00
Gemeinsames Abendprogramm
EUROFORUM lädt alle Teilnehmer und Referenten herzlich zur typisch kölschen Gastlichkeit in den alten Gasträumen der im Jahr 1904 gegründeten Brauerei Cölner Hofbräu Früh ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, Gespräche und Kontakte des Tages zu vertiefen und sich vom traditionellen Köbes mit Kölschen Speisen und Getränken beköstigen zu lassen.

 

 

Intensiv-Workshop: § 37b EStG

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Begrüßung durch EUROFORUM und die Vorsitzende

  • Abfrage der Teilnehmererwartungen und -wünsche

Sabine Ziesecke

Allgemeines zu § 37b EStG

  • Erläuterung der Vorschrift mit Beispielen
  • Abgrenzungs- und Aufteilungsprobleme
  • Zeitpunkt der Versteuerung
  • Haftungs-/Hinterziehungsrisiken

Sabine Ziesecke

Neues von Rechtsprechung und Finanzverwaltung

  • Darstellung der aktuellen Rechtsprechung und der Reaktion der Finanzverwaltung
  • Aktuelle Zweifelsfragen, u.a. zu Incentive-Reisen und Rabatt- und Prämiensystemen

RegDir Walter Niermann

Diskussion

Problembereiche in der betrieblichen Praxis

  • Informationsbeschaffung zur Sicherstellung der vollumfänglichen Besteuerung
    • Eingangsquellen finden und bewerten (wer wendet was zu)
    • Kommunikation der Verantwortlichkeiten (wer verantwortet)
  • Prozessbeschreibung und Abläufe im Unternehmen
    • Kommunikation (OHB, Arbeitsanweisungen, Wegweiser)
    • Meldeplattform (Excel Formular)
    • Verarbeitung der Meldungen
    • Internes Kontrollsystem (Kontenkontrolle)
    • Schnittstellen Compliance, Revision, Gehalt (Abstimmung der Regeln und Anweisungen)

Peter Galdia, VW Financial Services

Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis

  • Vergleich Pauschalierung nach § 40 EStG oder nach § 37b EStG
  • Nutzung der Sachbezugsfreigrenze
  • Abgrenzungsmöglichkeiten
  • Implementierung von Organisations- und Handlungsanweisung (Richtlinien)
  • IT-gestützte Prozess- und Schnittstellenunterstützung anhand einer Fallstudie

Sabine Ziesecke

Klärung abschließender Fragen


Zeitplan für den Intensiv-Workshop

08.30 Empfang mit Kaffee und Tee
09.00 Beginn des Workshops
11.00 Pause mit Kaffee und Tee
13.15 Gemeinsamer Mittagsimbiss
14.00 Ende des Workshops