M&A: Wege zur richtigen Kaufpreisgestaltung

Von der Kaufpreisfindung bis zur Formulierung im M&A-Vertrag EUROFORUM Seminar27. Februar 2012, Frankfurt/Main

Programm

9.00 Empfang mit Kaffee und Tee

9.30
Begrüßung der Teilnehmer durch EUROFORUM und den Seminarleiter
Dr. Patrick Kaffiné,
Rechtsanwalt, Partner, Gleiss Lutz

9.45–12.15
Betriebswirtschaftliche Voraussetzungen

  • Die richtige Unternehmensbewertung als Basis des richtigen Kaufpreises
  • Unterschiedliche Motivationen auf Käufer- und Verkäuferseite verstehen und nutzen können
    • Typische M&A-Situationen und mögliche Einflussfaktoren auf den Kaufpreis
    • Stratege vs. Finanzinvestor
    • Besonderheiten bei grenzüberschreitenden Transaktionen
  • Kaufpreismaximierung durch intelligente Prozessgestaltung
    • Mögliche Einflussfaktoren auf die Auswahl des richtigen Prozesses
    • Kaufpreisoptimierung durch Wahl des optimalen Verkaufszeitpunktes

Frank Schönert, Managing Partner, Network Corporate Finance GmbH & Co. KG

12.15–13.15
Kaufpreisklauseln

  • Grundlagen für Kaufpreismodelle
  • Kaufpreismodelle in M&A-Verträgen
    • Cash-free / Debt-free Formel
    • Working Capital Adjustment
    • Net Equity Adjustment
    • Locked-Box Modell
    • Earn-out
    • Vendor Note
  • Preisrelevante Zusatzregelungen im M&A-Vertrag
    • Definition und Ermittlung der Stichtagszahlen
    • Prüfungsmechanismen
    • Anpassungsmechanismen
  • Wechselwirkungen zwischen Kaufpreis- und anderen Kaufvertragsregelungen
    • Steuerklauseln
    • Garantien
    • Covenants
    • Schadensersatzregelungen

Dr. Jan Bauer, Rechtsanwalt, Partner, Gleiss Lutz
Dr. Patrick Kaffiné

13.15–14.15 Gemeinsames Mittagessen

14.15–16.15
Kaufpreisklauseln – Fortsetzung
Dr. Jan Bauer
Dr. Patrick Kaffiné

16.15–17.45 Ihr Plus: Fallstudie zur intensiven Anwendung des Erlernten!
Case Study

  • Darstellung der Fallstudie
  • Erarbeitung der Lösung durch die Teilnehmer
  • Besprechung der Fallstudie und Diskussion offener Fragen

Dr. Jan Bauer
Dr. Patrick Kaffiné

17.45 Ende des Seminars

Am Vor- und Nachmittag sind ausreichend Kaffeepausen vorgesehen.