M&A-Transaktionen und Verhandlungen

Best Practices und praktische Problemlösung EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

8.30 – 9.00
Begrüßung mit Kaffee und Tee/Ausgabe der Seminarunterlagen

9.00 – 9.30
Eröffnung des Seminars durch EUROFORUM und Begrüßung der Teilnehmer durch die Referenten; Vorstellung der Teilnehmer/-innen und Abfrage der Teilnehmererwartungen

9.30 – 11.00
Ablauf eines M&A Prozesses

  • Strukturelle Entscheidungen, z. B. Share Deal vs. Asset Deal
  • Gestaltungsmöglichkeiten des M&A Prozesses
  • Ziel eines M&A-Prozesses aus Verkäufersicht
  • Investmentbanken verstehen
  • Darstellung der unterschiedlichen Prozessformen
  • M&A Tools
  • Transaktionsversicherungen: W+I, Litigation-Buy-Out, Environmental
  • Besonderheiten bei der Beteiligung von Private Equity, z. B. Managementbeteiligungen
  • Vereinbarungen im laufenden Prozess, d. h. Process Letter/NDA, LOI

Inga Friederichs, Director, equinet Bank AG und
Dr. Jörn-Christian Schulze, Partner, Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht, ARQIS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

11.00 – 11.15
Networking Break mit Kaffee und Tee

11.15 – 12.45
Kaufpreisermittlung und Kaufpreismechanismus

  • Unterschiede zwischen Strategen und Finanzinvestoren
  • Pricing im Bieterverfahren
  • Typische Streitpunkte beim Pricing und ihre Überwindung
  • Kaufpreismechanismus: Fixes Purchase Price/ Locked Box vs. Debt/Cash Free/NWC Anpassung
  • Earn Out

Inga Friederichs und
Dr. Jörn-Christian Schulze

12.45 – 13.45
Gemeinsames Mittagessen zum Austausch mit Referenten und Fachkollegen

13.45 – 14.30
Due Diligence

  • Ziele der Due Diligence und inhaltliche Schwerpunkte
  • Möglichkeiten zur Verringerung der Komplexität, bspw. Vendor DD, Financial Fact Book etc.
  • Daten(raum)management
  • Koordination Due Diligence Teams
  • Einfluss von Due Diligence Findings auf die Unternehmensbewertung
  • Überwindung von Due Diligence Findings durch Freistellungsvereinbarungen, Escrows, Kaufpreisminderungen und aufschiebende Bedingungen sowie Pre- und Post-Closing-Maßnahmen

Dr. Mirjam Boche, Rechtsanwältin, Partnerin, ARQIS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft und
Inga Friederichs

14.30 – 15.45
Haftung für operative Risiken

  • Garantiekatalog aus Verkäufer- und Käufersicht
  • Haftungsbegrenzungen: Kenntnis/De Minimis/Basket/Cap/Verjährung
  • Sicherheiten: Garantiegeber/Bankbürgschaft/Escrow

Dr. Mirjam Boche und
Dr. Jörn-Christian Schulze

15.45 – 16.00
Networking Break mit Kaffee und Tee

FALLSTUDIE

16.00 – 17.00
Carve Out Themen Erarbeitung und Darstellung der folgenden Themen anhand einer FALLSTUDIE

  • Beendigung EAV, Cash Pool
  • Behandlung von Gesellschafterdarlehen
  • Cross Border Besonderheiten

Dr. Mirjam Boche

17.00 – 17.45
FALLBEISPIEL aus der Praxis

  • Geschichte der Bionade
  • Entwicklung eines neuen innovativen Produktes
  • Gründe für den Verkauf

Peter Kowalsky, Gründer und ehemaliger Gesellschafter der BIONADE International GmbH

17.45
Ende des ersten Tages

Im Anschluss an den ersten Seminartag laden wir Sie in Düsseldorf herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk ein. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem informellen Erfahrungsaustausch mit Referenten und Kollegen und lassen Sie den ersten Tag Revue passieren.

8.30 – 9.00
Begrüßung mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung durch die Referenten des zweiten Tages

FALLSTUDIE

9.15 – 10.30
Vorbereitung von Deal-Verhandlungen

  • Interessenanalyse der Parteien
  • Entwicklung der Verhandlungstaktik
  • Käufer- und Verkäufertypen
  • Psychologie im Verhandlungsprozess

Armin Bire, Investment Partner, Adcuram Group AG

10.30 – 10.45
Networking Break mit Kaffee und Tee

FALLSTUDIE IN KLEINEN GRUPPEN

10.45 – 12.45
Verhandlung: Haftung für operative Risiken
Hier werden die Teilnehmer in Kleingruppen unter Anleitung jeweils eines Referenten einen Garantiekatalog und grundsätzliche Punkte zur Haftung gegeneinander verhandeln. Anschließend Präsentation und Besprechen der Ergebnisse.
Dr. Mirjam Boche und
Dr. Jörn-Christian Schulze

12.45 – 13.45
Gemeinsames Mittagessen

FALLSTUDIE IN KLEINEN GRUPPEN

13.45 – 15.30
Verhandlung: Kaufpreisbestandteile
Hier werden die Teilnehmer in Kleingruppen aufbauend auf einer Case Study verschiedene Komponenten eines Kaufpreises miteinander verhandeln. Anschließend werden die Verhandlungsergebnisse besprochen.
Armin Bire und
Inga Friederichs

15.30 – 15.45
Networking Break mit Kaffee und Tee

15.45 – 16.45
Besonderheiten bei Mehr- und Minderheitsbeteiligungen

  • Finanzielle Ausstattung der Gemeinschaftsunternehmung
  • Kontrolle der operativen Geschäftsführung
  • Sicherung der Gesellschafterstellung, u. a. durch Vorkaufsrechte, Drag Along-/Tag Along Rechte

Dr. Mirjam Boche und
Dr. Jörn-Christian Schulze

16.45 – 17.00
Feedback-Runde und Verabschiedung

17.00
Ende des Seminars