Neue Vertriebsstrategien nach Einführung des LVRG

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 12. und 13. Mai 2015 in Köln stattgefunden!

Veränderungen im Vergütungssystem und Konsequenzen für die Vertriebskanäle

Die EUROFORUM-Konferenz zeigt auf, welche neuen Vertriebs- und Provisionskonzepte sich nach Einführung des LVRG am Versicherungsmarkt im ersten Halbjahr 2015 etabliert haben oder in Planung sind. Anschließend werden die Konsequenzen für die Vertriebswege aufgezeigt. Verschaffen Sie sich einen Marktüberblick!

Mehr als die Hälfte aller Lebensversicherungsverträge wird vorzeitig gekündigt. Damit Verträge länger aufrechterhalten werden und den Zweck einer Altersvorsorge erfüllen, soll sich die Beratung am Interesse des Kunden orientieren und über die vorgesehene langjährige Vertragslaufzeit aufrechterhalten bleiben. Daran ist die Zahlung von Provisionen zu binden

sagt Anja Karliczek MdB, CDU

Im Zentrum des Geschehens:

  • Zeitgemäße Honorar- und Vergütungsmodelle
  • Vertriebskanalmix 2020
  • Neue Ansätze in der Altersvorsorgeberatung
  • Anforderungen an die Produkttransparenz
  • Rechtliche Herausforderungen von IDD, PRIIPs, MiFiD II und LVRG
Die verantwortungsvolle Umsetzung des LVRG ist der Lackmustest der Lebensversicherungsbranche. Von ihr wird abhängen, ob die Politik den Versicherungsunternehmen und den Vermittlern auch in Zukunft noch die Kompetenz für das Thema "Altersvorsorge" anvertraut

sagt Ralf Berndt, Mitglied des Vorstandes, Stuttgarter Versicherung a.G.

Diskutieren Sie die Zukunft des Lebensversicherungsvertriebs mit:

Ralf Berndt, Stuttgarter Lebensversicherung
Bernd Felske, Generali Versicherung
Sebastian Greif, neue leben Gesellschaften
Frank Kettnaker, Alte Leipziger – Hallesche Konzern
Holger Kreuzkamp, myLife Lebensversicherung

Stephan Schinnenburg, ERGO Beratung und Vertrieb
Hermann Schrögenauer, Zurich Gruppe Deutschland
Rolf Schünemann, Lebensversicherung von 1871
Dr. Thomas Wiesemann, Allianz Lebensversicherung

& Wissenschaft, Politik, Versicherungsvertrieb und Beratung:

  • Manfred Bauer,
    MLP
  • Prof. Dr. Matthias Beenken,
    Fachhochschule Dortmund
  • Oliver Fellmann,
    VDVM; M.A.R.K. Versicherungsmakler
  • Dr. Sebastian Grabmaier,
    Jung DMS
  • Michael Heinz,
    BVK Bundesverband der Deutschen Versicherungskaufleute
  • Anja Karliczek,
    MdB, CDU
  • Stephan Moltzen,
    Deutsche Bank
  • Dr. Mark Ortmann,
    ITA Institut für Transparenz
  • Timo Pelz,
    Facebook
  • Hans-Ludger Sandkühler,
    Sandkühler & Schirmer

Expertenmeinungen zur aktuellen Marktentwicklung:

Der Vertrieb von Versicherungen unterliegt einem grundlegenden Wandel, wobei dessen künftige Gestalt noch unklar, aber von den Betroffenen gestaltbar ist

sagt Prof. Dr. Matthias Beenken, Fachhochschule Dortmund

Die Starken werden gestärkt, die Schwachen geschwächt – das LVRG sorgt für Bewegung bei Versicherern und Vermittlern

sagt Manfred Bauer, Vorstand, MLP

Nur der unabhängige Vermittler kann bedarfsgerecht die individuelle Kundensituation analysieren und qualitativ hochwertig beraten

sagt Rolf Schünemann, Mitglied des Vorstandes, Lebensversicherung von 1871 a. G. (LV 1871)

Für wen ist diese Konferenz konzipiert?

Mit dieser Konferenz wenden wir uns an Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte aus der Lebensversicherungswirtschaft und aus dem Fondsgeschäft. Insbesondere wenden wir uns an die Bereiche:

  • Strategische Planung
  • Vertrieb privater Altersvorsorgeprodukte
  • Makler- und Vertriebsunterstützung
  • Produktentwicklung
  • Produktmanagement