Die Novelle des EnWG

Die Energiewende in der praktischen Umsetzung EUROFORUM InfotagStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Am 30. Juni 2011 vom Bundestag verabschiedet

Nach monatelangem Hin und Her ist es endlich soweit: Am 30. Juni 2011 ist die Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes vom Bundestag verabschiedet worden! Damit wird das 3. Binnenmarkt-Paket umgesetzt und die Energiewende vorangetrieben.

Mit dem neuen EnWG wird ein erster Schritt in Richtung Energiewende getan – Seien Sie optimal auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitet!

Alles Wissenswerte an nur einem Tag!

  • Rechnungen, Lieferantenwechsel und Verbraucherschutz
  • Inhalte und Auswirkungen
  • Smart Metering
  • Kompetenzen der Bundesnetzagentur
  • Regulierung von Erdgasspeichern
  • Verteilnetz: Unbundling, Re-Branding, Konzessionen
  • Vom „Objektnetz“ zum „geschlossenen Verteilernetz“: Was gilt es zu beachten?

Ihr Referenten-Team:

  • Holger Amberg,
    Industriepark Gersthofen Servicegesellschaft
  • Dr. Jost Eder,
    Becker Büttner Held
  • Stefan Ohmen,
    STAWAG Netz
  • Ralf Poll,
    Pfalzwerke
  • Bernd Protze,
  • VNG – Verbundnetz Gas
  • Alexander Seebach,
    E.ON Metering
  • Jan Sötebier,
    Bundesnetzagentur
  • Dr. Jörg Spicker, 
    Alpiq Energie Deutschland

Wer sollte teilnehmen?

Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsleitung, Direktoren sowie leitende Mitarbeiter der Abteilungen:

  • Unternehmensentwicklung/Planung/Konzernstrategie
  • Energiewirtschaft/Energiepolitik
  • Regulierung/Recht
  • Kaufmännische Leitung
  • Netzausbau/-planung
  • Investitionen
  • Erdgasspeicher
  • Vertrieb
  • Abrechnung
  • Messwesen/Smart Metering

von

  • Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen
  • Netzbetreibern
  • Energiedienstleistungsunternehmen

sowie

  • Rechts- und Unternehmensberatungen
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
    mit dem Fokus Energiewirtschaft