8. Euroforum-Jahrestagung

Onkologie 2013

Ihr Treffpunkt in der onkologischen Versorgung! EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 15. und 16. April 2013 in Berlin stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 15. und 16. April 2013 in Berlin stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!> Tagungsunterlagen bestellen!

Der führende Treffpunkt für die Entscheider der onkologischen Versorgung

Diskutieren Sie mit Kostenträgern, Leistungserbringern, Politik, Industrie und Wissenschaft:

  • Vorsitz:
    Dr. Johannes Bruns, 
    Deutsche Krebsgesellschaft e. V.
  • Dr. Konstanze Blatt, GKV-Spitzenverband
  • Ulrike Elsner, Verband der Ersatzkassen e. V.
  • Dr. Markus Frick, vfa
  • Prof. Dr. Gerd Glaeske, Universität Bremen, Zentrum für Sozialpolitik
  • Dr. Antje Haas, GKV-Spitzenverband

  • Prof. Dr. Bertram Häussler, IGES Institut
  • Prof. Dr. Ferdinand Hofstädter, Tumorzentrum Regensburg e. V.
  • Prof. Dr. Dr. Alfred Holzgreve, Vivantes und Tumorzentrum Berlin
  • Dr. Hiltrud Kastenholz, Bundesministerium für Gesundheit
  • Dr. Rolf Koschorrek, Bundestagsabgeordneter
  • Prof. Dr. med. Rolf Kreienberg, AWMF e. V.

  • Hardy Müller, Wissenschaftliches Institut der Techniker Krankenkasse
  • Dr. Martin Puchwein, HEXAL AG
  • Ralf Rambach, Vorstandsvorsitzender, Deutsche Leukämie & Lymphom-Hilfe
  • PD Dr. Stephan Schmitz, BNHo e. V.
  • Hubert Seiter, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg
  • Dr. Axel Wehmeier, Deutsche Telekom

Alle Beteilgten an einem Tisch!

 

Onkologische Versorgung – Was bringt das Jahr 2013?

Selten zuvor war die onkologische Versorgung ein so viel diskutiertes Thema wie in den letzten zwölf Monaten. Was hat die mediale und politische Aufmerksamkeit rund um das Krebsfrüherkennungs- und registergesetz gebracht, welches aus dem Nationalen Krebsplan hervorgegangen ist? Nutzen Sie die Gelegenheit und diskutieren Sie auf der Jahrestagung "Onkologie 2013" was erreicht wurde und was es noch umzusetzen gilt.

Das AMNOG ist nach zwei Jahren noch immer ein lernendes System. Hören Sie, wie Leistungserbringer, Kostenträger und Politik die Situation beurteilen. Aber auch Ihre Meinung zählt. Wir haben im Programm viel Zeit für Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge eingeplant.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Erhalten Sie exklusiven Überblick und Insider-Informationen über die Themen der onkologischen Versorgung aus erster Hand.
  • In fünf kontroversen Diskussionen haben Sie die Gelegenheit, sich über die verschiedenen Meinungen aller Akteure zu informieren.
  • Vielseitige Networking-Möglichkeiten ermöglichen einen Austausch mit Kollegen und Entscheidungsträgern auf Augenhöhe.
  • In unserer "meet the expert" – Runde habe Sie die Gelegenheit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen.

Treffen Sie auf dieser Jahrestagung:

Vorstände, Geschäftsführer, Mitglieder der Geschäftsleitung, Direktoren und leitende Mitarbeiter aus

  • Arztpraxen, Praxisnetzen und -zentren
  • Universitäts-, Fach- und Tageskliniken
  • Apotheken
  • Pharma-, Biotechnologie- und Diagnostik-Industrie sowie Großhandel
  • Krankenversicherungen
  • Kassenärztlichen Vereinigungen
  • Medizintechnik-Industrie
  • Forschungsinstituten

Sowie aus den Bereichen: Onkologie und Zytostatika, Gesundheitswesen und -ökonomie, Strategie und unternehmensentwicklung, Forschung und Medizin, Marketing und Vertrieb, Market Access und Reimbursement, Disease Management, Medizinische Wissenschaft und Medical Marketing sowie Vertreter aus Verbänden, Patientenorganisationen und Dienstleistungsunternehmen in der Onkologie.