Euroforum Event

Open Banking

Ökosysteme & Plattformen für neue Geschäftsmodelle erfolgreich nutzen EUROFORUM EventDiese Veranstaltung hat bereits am 3. und 4. Juli 2019 in Frankfurt am Main stattgefunden!

Programm

MITTWOCH, 3. JULI 2019

8.45 – 9.15
Welcome & Check-in

9.15 – 9.30
Begrüßung durch Euroforum und die Moderatorin
Prof. Dr. Silke Finken, Professorin für International Management und Innovationen, International School of Management (ISM)

OPEN BANKING
…WORÜBER REDET DIE BRANCHE AKTUELL?

9.30 – 9.50 ÜBERBLICK & ORIENTIERUNG
Open Banking: Darüber reden wir und darum ist schnelles Handeln erforderlich

  • Kreditinstitute im Wettbewerb: Agieren statt Abwarten
  • Strategische Möglichkeiten

Prof. Dr. Silke Finken

9.50 – 10.30 SICHT DER KUNDEN
Was wollen die Kunden und wie lässt sich eine spannende Customer Journey gestalten

  • Wie kann eine Bank im Leben der Kunden relevant werden und emotionale Themen anbieten?
  • Welche Veränderungen im Kundenverhalten sind sichtbar?
  • Wie kann sich eine Bank wertvoll & unverzichtbar machen?
  • Wie erlangen Banken eine höhere Relevanz im Erlebnis ihrer Kunden? „Customer Journey“

Stephan Duttenhöfer, Head of Innovation, infas quo GmbH


10.30 – 10.45
Zeit für erste Fragen und Liveabstimmung

10.45 – 11.30
Kaffeepause & Business Speeddating

11.30 – 12.00
Ökosysteme – Beyond Banking

  • Wer ist eine Plattform und wie wird man eine?
  • Warum Ökosysteme für Beyond Banking notwendig sind
  • Zu lösende Herausforderungen zur Umsetzung eines Banking Ökosystems

Jared Preston, Head of Digital Product Management Beyond Banking, DB Privat- und Firmenkundenbank AG

CHANCEN FÜR NEUE GESCHÄFTSMODELLE
…ERSTE LÖSUNGEN UND BEISPIELE

12.00 – 12.30
Die Plattform-Revolution im Banking kommt

  • Warum eine grundlegende Überarbeitung des Produkt- und Serviceangebotes wichtig ist
  • Ist die Öffnung für Drittanbieter nur der Anfang?
  • Beispiel Plattformstrategie der ING Deutschland – Erste Erfahrungen

Laura Wirtz, Head of Strategy, Lead Center of Expertise Strategy & Business Development, ING Deutschland

12.30 – 13.00
Entwicklung und Management von Ökosystemen – Warum sind sie wichtig? Welche Lösungen bieten sie für den Mittelstand?

  • Ökosysteme schaffen Mehrwert für den gesamten Finanzsektor, sind die Zukunft der Finanzbranche
  • Plattformen bieten innovative und individuelle Lösungen
  • Ist Banking für den Mittelstand der nächste Trend?

Dr. Carolin Gabor, Managing Partner, finleap

13.00 – 13.30 LERNEN AUS DER SCHWEIZ
Banking der Zukunft: Einfach machen. Innovationen und Beispiele im Ökosystem der Hypothekarbank
André Renfer, Bereichsleiter Services, Hypothekarbank Lenzburg

13.30 – 13.45
Zeit für Fragen

13.45 – 14.45
Networking-Lunch

14.45 – 15.15
LERNEN VON ANDEREN BRANCHEN: ÖKOSYSTEME UND IHRE ANALOGIEN
Customer Experience und emotionales Banking – Wieder näher am Kunden: Neue Möglichkeiten durch Messaging-Plattformen
Gerrit Dietz, Financial Services & Travel Industry Lead, Facebook Germany


15.15 – 15.45
Integration und Management von Ökosystemen – Was bringe ich wie zusammen?
Jörg Diewald, Chief Commercial Officer, solarisBank

DATEN ALS ASSET

15.45 – 16.15
Daten sind das Asset und Gold der Branche – Wie Daten für zukünftiges Mehrgeschäft genutzt werden können

  • Neue Anwendungen auf Basis Bank-Transaktionsdaten
  • Datenschutzkonforme Datennutzung
  • Künftige Standard-Services von Banken, z. B. Nutzung KYC-Daten für eID

Dr. Michael Salmony, Executive Adviser, equensWorldline SE Germany

16.15 – 16.30
Zeit für Fragen

16.30 – 17.00
Networking-Pause

17.05
Treffen im Foyer und Abfahrt zur Experience Tour

EXPERIENCE TOUR ZUR FINTECH GROUP

Es wird interaktiv. Unter dem Motto „Open Banking live“ starten wir zu einer gemeinsamen Experience Tour zur FinTech Group. Sehen Sie vor Ort, wie innovative Ideen in einem agilen Arbeitsumfeld für das Bankgeschäft der Zukunft entstehen. (Mit Vortrag der FinTech Group)

Lassen Sie direkt im Anschluss den Abend ausklingen.

DONNERSTAG, 4. JULI 2019

8.30 – 9.00
Welcome

9.00 – 9.05
Begrüßung durch Euroforum und die Moderatorin

ERFOLGREICHE WETTBEWERBSPOSITIONIERUNG

9.05 – 9.30
Wettbewerbspositionierung und Abgrenzung

  • Rolle im Plattform-Gefüge: Plattformbetreiber oder Produzent der Inhalte?
  • Last mile to the client

Michael F. Spitz, Geschäftsführer, Main Incubator GmbH

KULTURWANDEL IN DER ORGANISATION IMPLEMENTIEREN

9.30 – 10.00
AUF FRAGEN FOLGEN ANTWORTEN – EIN GESPRÄCH
Wie können Strukturen und Kulturen geändert und in der Organisation implementiert werden?
Moderation: Prof. Dr. Silke Finken
Matthias Battefeld, Mitglied des Vorstandes, Hannoversche Volksbank eG
Lea Vajnorsky, Head of Platform Development Henkel X, Henkel AG & Co. KGaA


BEST PRACTICES

10.00 – 10.30
Regionale, digitale Ökosysteme zum Thema Bauen & Wohnen

  • Perspektiven für die Zusammenarbeit von Sparkassen und Volksbanken
  • Angebot von Baufinanzierung und Maklervermittlung

Markus Dauber, Vorstandsvorsitzender, Volksbank in der Ortenau eG

10.30 – 10.45
Zeit für erste Fragen und Liveabstimmung

10.45 – 11.15
Kaffeepause

11.15 – 11.45
Alles Plattform? Der Banking-Supermarkt für Anlageund Sparprodukte

  • Kategorien, APIs, Ökosysteme und Plattform-Funktionen
  • Wer führt den Banking-Supermarkt – Banken oder Nicht-Banken?
  • Von Affiliate-Programmen bis zu vollintegrierten Angeboten
  • Banking-Supermärkte als konkrete Geschäftsmodelle und strategische Optionen für Banken

Hartmut Giesen, Business Development Manager, Sutor Bank

11.45 – 12.15
Wealth Management – erfolgreich im Ökosystem

  • Ausbau des Produktangebotes und neue Vertriebskooperationen
  • Erfüllung von regulatorischen Anforderungen über PaaS- & SaaS-Lösungen
  • Erleichterung des Zugriffs- und Informationsmanagements

Chris Bartz, CEO & Co-Founder, Elinvar

12.15 – 12.45
Lösungen für regionale Bankengruppen mit einem Rechenzentrum

  • Möglichkeiten, um den Kunden zu erreichen
  • Öffnen der Schnittstellen (APIs)

Bewerben Sie sich um den Vortrag unter: Sebastian Bach

12.45 – 13.30 DISKUSSION MIT LIVEABSTIMMUNG
Alle gleich oder jeder für sich besonders: Abgrenzung und Wettbewerbspositionierung

  • Wie lassen sich Ökosysteme und Plattformen erfolgreich abgrenzen?
  • Wie groß muss ein Ökosystem sind, um eine wichtige Rolle zu spielen?

Moderation: Prof. Dr. Silke Finken
Mit: Chris Bartz
Matthias Battefeld
Hartmut Giesen
Michael F. Spitz

13.30 – 14.00
Veränderte, neue Ökosysteme – neue Regulierung
Bewerben Sie sich um den Vortrag unter: Sebastian Bach

14.00 – 14.15
Zeit für Fragen und 5 Dinge, die Sie mitgenommen haben sollten

ab 14.15
Ende des Summits und Ausklang mit einem Networking-Lunch