OTC-Derivatemarkt

Neueste Trends im Schatten der Regulierung EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

DER OTC-DERIVATEMARKT IM WANDEL

Die regulatorischen Entwicklungen seit der Finanzkrise haben zu größten Veränderungen und Herausforderungen im Hinblick auf den Handel mit Derivaten, die Besicherung von Derivatetransaktionen und deren Dokumentation geführt.

Zwei der wohl wichtigsten Neuerungen sind die Einführung der Clearingverpflichtung für einige OTC-Derivate und (alternativ) die Besicherungspflicht für bestimmte ungeclearte OTCDerivate- Transaktionen unter EMIR. Daneben haben vor allem die Erweiterung der Handelsplätze unter MiFID II/MiFIR, die Einführung einer Handelsverpflichtung für bestimmte liquide Derivate und eine nun einheitliche Erstreckung der Vor- und Nachhandelstransparenzanforderungen auf Derivategeschäfte Auswirkungen auf den OTC-Derivatemarkt.

Gegenwärtig stellen vor allem die anstehende Einführung der Besicherungspflicht unter EMIR, die entsprechende Dokumentation unter dem deutschen Rahmenvertrag und dem ISDA Master Agreement sowie die Umsetzung der Anforderungen durch die bankinternen Collateral- Managementsysteme die Marktteilnehmer vor praktische Herausforderungen.

Was erwartet Sie vor Ort?

Dr. Rüdiger Litten, Norton Rose Fulbright, erklärt Ihnen die Inhalte des Seminars


IHRE EXPERTEN

Bilgehan Aydin, Commerzbank AG
Matthias Bell, DZ BANK AG
Dr. Rüdiger Litten, Norton Rose Fulbright
Jochen Vester, Norton Rose Fulbright

INFORMIEREN SIE SICH IN 2 TAGEN KOMPAKT ÜBER DIESE THEMEN:

  • EMIR & MiFID II / MIFIR & CRR & SFTR
  • Clearing und die vertragliche Umsetzung (deutsches und englisches Recht)
  • Regeln zur bilateralen Besicherung und deren Auswirkungen auf die Dokumentation
  • Anforderungen an das Collateral Management
  • Auswirkungen auf das regulatorische Eigenkapital
  • Brexit und seine Folgen für den Derivatemarkt
  • Aktuelle Entwicklungen in der BGH-Rechtsprechung: Anlageberatung/Ille, Close-out-Netting

DIE VORTEILE DIESES PRÄSENZSEMINARS

  • Sie haben den direkten Kontakt zu den Experten. Auf Ihre Fragen erhalten Sie unmittelbar Antworten.
  • Die Referenten gehen flexibel auf Ihre individuellen Vertiefungswünsche ein.
  • Das Tagesgeschäft ist außen vor. Dies erleichtert das Fokussieren auf die Seminarinhalte.
  • Mit den Referenten und anderen Teilnehmern findet ein Gedanken- und Meinungsaustausch auf Augenhöhe statt, der Sie auf neue Ideen bringt.
  • Die begrenzte Teilnehmerzahl unterstützt das Kennenlernen und die Vernetzung untereinander optimal.

FÜR WEN IST DAS SEMINAR KONZIPIERT?

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen

  • Recht
  • Dokumentation
  • Compliance
  • Revision
  • Abwicklung und Handel sowie
  • Geschäftsprozess-Abwicklung aus Banken,
  • Kapitalanlagegesellschaften und Unternehmen, die Geschäfte mit OTC-Derivaten absichern.

Daneben sprechen wir spezialisierte Anwälte und Berater an.

www.twitter.com/finance_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news