POST-EEG Vermarktung 2.0

Dabei sein. Mitdiskutieren. Chancen sichern. EUROFORUM Konferenz28. und 29. November 2019, Hamburg

Programm

DONNERSTAG, 28. NOVEMBER 2019

9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.30
Begrüßung durch Euroforum und den Vorsitzenden

Fokus Marktvolumen, Rechtsrahmen und Standardisierung

9.45 IMPULS
Das PPA-Potential der deutschen Energiewirtschaft – Insights eines internationalen Projektierers

  • Status Quo und PPA-Marktvolumen in Deutschland
  • Ausblick ins EU-Ausland – Was sind dort die Meilensteine?
  • Aus der Praxis: Internationale Erfahrungswerte für Deutschland nutzen

Volker Malmen, Geschäftsführer, Ørsted Deutschland, Hamburg

10.05
Der Erneuerbare-Rechtsrahmen: Was verändert sich und was bleibt gleich?

  • Überblick zur bisherigen EEG-Förderung und zu rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Bedeutung des Clean Energy Package (CEP) für PPA
  • Vermarktung von „echtem“ Ökostrom durch Herkunfts- und Regionalnachweise

Referent befindet sich in Absprache

10.25
Der neue EFET-Standard: Flexible Standard-PPA für Coporate-Offtaker

  • Physische PPA: On-site, Off-site und Sleeved PPA
  • Virtuelle/Synthetische PPA & die Rolle von CfD
  • Vor- & Nachteile von langfristigen (Standard-) PPA

Michael Cieslarczyk, Partner, DLA Piper UK LLP, Köln
Andreas Gunst LL.M., Partner, DLA Piper UK LLP, Wien (AT)

10.45
Q&A

11.00
Pause mit Kaffee und Tee

Preistreiber, Finanzierung und PPA-Bewertungsbenchmarks

11.30
Das Rennen um den besten Preis – Wie bestimmt sich der PPA-Preis?

  • Welche Faktoren sind beeinflussbar und was sind die Risiken?
  • Wie Abnehmer den Preis bestimmen
  • So unterscheiden sich PPA Preise von Händlern, Utilities und Corporates

Luca Pedretti, COO & Co-Founder, Pexapark AG, Schlieren (CH)

11.50
20 Jahre und mehr – Finanzierung von EE-Anlagen ohne Förderung

  • Konzeptvorstellung mit einer Finanzierungslaufzeit von 20 und mehr Jahren
  • Ist PPA gleich PPA? Welche Anforderungen hat die Bank?
  • Welche Risiken bleiben beim Kreditnehmer? Ist eine komplette Absicherung möglich?

Thomas Rentzow, Senior Credit Analyst Renewable Energies, UmweltBank AG, Nürnberg

12.10
Die Nutzung von Terminprodukten zur Risikoabsicherung bei PPA

  • Welche Vorteile können Börsenprodukte bieten?
  • Welche Zeiträume können abgesichert werden?
  • Zugang zu den relevanten Börsenprodukten

Ekkehard Will, Senior Manager – Training & Education European Energy Exchange AG (EEX), Leipzig

12.30
Q&A

12.45
Gemeinsames Mittagessen

14.15 DISKUSSION
Good or bad deal? Deal or no deal?
Bewertungsstellschrauben der Vertragspartner im Diskurs

  • Welche Benchmarks gelten für die PPA-Beurteilung?
  • Sichtwechsel: Anforderungen von Anbieter und Offtaker
  • Sind Offtaker wirklich bereit für „Grünstrom“ mehr zu bezahlen?

Volker Malmen
Andreas Gunst LL.M.
Ein weiterer Vertreter aus der energieintensiven Industrie befindet sich in Absprache

15.15
Alternativen zur klassischen EEG-Vergütung? Neue Wege von PV & Onshore-WEA

  • Aus der Praxis: PPA für PV-Anlagen auf nicht förderfähigen Flächen
  • Ergebnisse der Innovationsausschreibungen: Potentiale für PPA?
  • Post-EEG-Optionen für Kleinanlagen

Jochen Schwill, Geschäftsführer, Next Kraftwerke GmbH, Köln

15.35
Q&A

15.45
Pause mit Kaffee und Tee

16.15
Fokus-Stationen: Ü20-Anlagen
Weiterbetrieb – Repowering – Rückbau

Kommen Sie an zwei technologiespezifischen Fokus- Stationen – jeweils für PV und Onshore-Wind – zusammen und tauschen Sie sich mit Ihren Branchenkollegen über die folgenden Kernthemen, unter fachkundiger Moderation, aus:

  • Technische Bewertung und Betriebskostenanalyse
  • Optimierung der Wirtschaftlichkeit – In wieweit ist dies möglich?
  • Vermarktungsoptionen und realistische Erlösmöglichkeiten

Impulsgeber PV Dr. Folke Mitzlaff, Produktmanager Energy Management Solutions SMA Solar Technology AG, Niestetal
Impulsgeber Onshore-Wind Referent befindet sich in Absprache

Ab 17.15
GET-TOGETHER
Noch nicht alles besprochen? Lassen Sie den Tag im fließenden Übergang von den Fokus-Stationen in ungezwungener Atmosphäre ausklingen und kommen Sie mit Teilnehmern und Referenten der Konferenz ins Gespräch. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

FREITAG, 29. NOVEMBER 2019

9.00
Begrüßung durch den Vorsitzenden

Aktuelle Praxisbeispiele PV und Onshore-WEA

9.15
Projekt Barth V – Der Neubau eines 8,8-MW-Solarparks ohne Förderung

  • Barth V – der erste subventionsfreie Solarpark in Deutschland
  • Warum die Energiewende eigentlich kein Problem ist
  • Was wir dafür tun müssen

Dr. Benedikt Ortmann, Global Director Solar Projects, BayWa r.e. Solar Projects GmbH, Freiburg im Breisgau

9.35
Bürgerwindpark Bordelum III: Selbstversorgung nach 20 Jahren Förderung
Karen Hoff, Geschäftsführerin, Bürgerwindpark Bordelum III GmbH & Co. KG

Plattformen, Regionalnachweise und Vermarktungsmodelle

9.55
Ich suche / ich biete: Versorger / Offtaker-Matching mittels PPA-Plattform

  • PPA Marketplace: Eine Chance für Deutschland!
  • So kommen Versorger mit Offtaker zusammen
  • Was ist Ihre Plattformstrategie?

Bernd Weidmann, Geschäftsführer, wind-turbine.com GmbH, Gelnhausen

10.15
Q&A

10.30
Pause mit Kaffee und Tee

11.00
Da weiß man wo’s herkommt – Das Register für Grünstrom-Regionalnachweise

  • Stromkennzeichnung für Ü20-Anlangen
  • Stromkennzeichnung für Regionalstrom
  • Rahmenbedingungen für Regionalstrom/-nachweise

Mark Schwidden, Büroleiter, VERBUND Trading & Sales Deutschland GmbH, Düsseldorf

11.20
IoT-Regionalstrom-Communities für KMU-EVU

  • Post-EEG-Lösung für Kleinerzeuger
  • Herausforderung Messtechnik
  • Community als Cross-Selling-Plattform

Christian Müller, Projektmanager Unternehmensentwicklung / Innovationsmanagement, KOS Energie GmbH, Hallbergmoos

11.40
Q&A

11.55
Zusammenfassung & Verabschiedung durch den Vorsitzenden

12.10
Ende der Konferenz mit einem gemeinsamen Mittagessen