Praxiswissen CRR II & BASEL IV

Die wichtigsten Eckpunkte: Bereiten Sie sich jetzt auf die Umsetzung vor! EUROFORUM Seminar3. und 4. Dezember 2018, Köln

Die Zeit drängt – Stellen Sie jetzt die Weichen für die neuen Regelungen

Der Paradigmenwechsel mit den aufsichtsrechtlichen Neuerungen und der europäischen Umsetzung der Basel IV Anforderungen mit den direkt wirkenden Verordnungen (CRRs) und das CRD-IV-Umsetzungs paket ist gravierend für alle Institute.

Egal ob Sparkasse, Volks- und Raiffeisenbank oder Großbank – alle Banken sind von den neuen Regelungen betroffen und müssen diese implementieren. Aber der Teufel steckt in den Detailfragen. Seien Sie mit dem Seminar bestens vorbereitet.

Mit Experten der Aufsicht:

Jochen Flach, Hauptgruppenleiter Bankenregulierung III, Deutsche Bundesbank
Dr. Manfred Heemann, Leiter der Abteilung „Abwicklung Grundsatz, Recht und Gremien“, BaFin
Birgit Höpfner, Referatsleiterin, BaFin

und Praxis:

Josef Gilhaus, Bereichsleiter, Sparkasse Osnabrück
Thomas Grol, Partner, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 
Achim Sprengard, Geschäftsführer, GAR Gesellschaft für Aufsichtsrecht und Revision GmbH WPG
Julian Zimmermann, Director, LBBW

Ihre Vorteile:

  • Profitieren Sie an zwei Tagen vom umfangreichen Wissen der Experten von Aufsicht, Praxis und Beratung, die Sie bestens vorbereiten und Ihnen Tipps zur Umsetzung geben.
  • Holen Sie sich den entscheidenden Informationsvorsprung! Sparen Sie sich wertvolle Zeit beim Durcharbeiten der umfangreichen Neuerungen. Informieren Sie sich unabhängig und kompakt.
  • Stellen Sie im Vorfeld die richtigen Umsetzungsweichen!

Mit dem Seminar sprechen wir an:

  • Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen
    • Bankenaufsicht, Rechts- und Grundsatzabteilung, interne Revision
    • Gesamtbanksteuerung, Unternehmenssteuerung
    • Risikocontrolling und -management
    • Rechnungswesen, Meldewesen
  • Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte
  • Interessierte Beratungen, Wirtschaftsprüfer und IT-Dienstleister

Abonnieren Sie den monatlichen E-Mail Newsletter und erhalten Sie aktuelle und interessante Informationen zu Ihren Schwerpunktthemen: www.euroforum.de/newsletter


www.twitter.com/finance_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news