10. Jahrestagung

Private Banking Family Office

Antworten auf veränderte Kundenerwartungen, sinkende Margen und volatile Märkte EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 4. und 5. Dezember 2012 in Hamburg stattgefunden!

Programm

Private Banking

Dienstag, 4. Dezember 2012

9.00 – 9.30 Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.45
Begrüßung und Eröffnung des ersten Tages durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Rolf Tilmes,
Dean der EBS Business School, Wiesbaden⁄Rheingau und Inhaber Stiftungslehrstuhl Private Finance & Wealth Management

Der Private Banking Markt im Umbruch:
Antworten auf die neue Realität

9.45 – 10.15
The impending Avalanche of M&A in the private banking sector

  • Death of international ambitions for European banks
  • Emergence of new players, Swiss and Emerging markets
  • What Government steps will it take to clarify future trends

Ray Soudah, Founder, MilleniumAssociates AG

10.15 – 10.45
Kundenorientierte Erfolgsstrategien in internationalen Märkten

  • Private Banking aus der Sicht des globalen Anbieters
  • Private Banking in Deutschland
  • Erfolgskriterien und Anforderungen aus Kundensicht
  • Rahmenbedingungen (Kapitalmarkt, Gesetzgeber und Regulatoren, Margen- und Kostenentwicklung)

Dr. Franz Angermann, Managing Director, UBS Deutschland

10.45 – 11.00 Fragen und Diskussionen
11.00 – 11.30 Networking-Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.00
Krise als Chance – Kunden gewinnen mit nachhaltiger Vermögenssicherung

  • Historischer Wandel im Finanzgeschäft – Konsequenzen für institutionelle und Privatanleger
  • Die Kunst der Risikominimierung und Vermögenssicherung
  • Goldene Zeiten für nachhaltige Investments

Falk Fischer, CEO, Commerzbank International S.A.

12.00 – 12.30
Panel -Discussion:
The future of private banking in a challenging environment


Ray Soudah, Founder, MilleniumAssociates AG
Dr. Franz Angermann, Managing Director, UBS Deutschland
Falk Fischer, CEO, Commerzbank International S.A.

Verschärfte Regulierung: Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und Beratungspraxis

12.30 – 13.00
Zulässigkeit und Grenzen des Estate Planning nach dem Urteil des OLG Karlsruhe v. 23.12.2010 (4 U 109/10)

  • Konflikt des Estate Planning mit dem Rechtsdienstleistungsgesetz
  • Rechtsfolgen unerlaubter Rechtsdienstleistungen
  • Erlaubter Umfang des Beratungsangebots beim Estate Planning
  • Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten und Hinzuziehung externer Rechtsanwälte

Dr. Peter Balzer, Rechtsanwalt, Balzer Kühne Lang

13.00 – 14.30 Gemeinsames Mittagessen

14.30 – 15.15
FATCA und seine Folgen: Neue regulatorische Anforderungen im Umgang mit vermögenden Privatkunden

  • Neue regulatorische Anforderungen für Finanzdienstleister – Entwicklungen und Motive
  • FATCA – der Weg zu einem weltweit einheitlichen Compliancestandard
  • Die Zweiklassengesellschaft: Zusätzliche Anforderung im Umgang mit vermögenden Privatkunden

Nico Beier, Steuerberater, HSBC

Beratungsstrategien & Markenführung als Schlüssel zum Erfolg

15.15 – 15.45
Beratung mit System – der Schlüssel zu zufriedenen Kunden und guter Performance?

  • Risikoanalyse
  • Konsequenzen für die Anlagestrategie
  • Umsetzung im Beratungsgespräch

Jörg Ludewig, Generalbevollmächtigter, Hamburger Sparkasse (Haspa)

15.45 – 16.00 Fragen und Diskussionen
16.00 – 16.30 Networking-Pause mit Kaffee und Tee

16.30 – 17.00
Vertrauen als Schlüssel zum Erfolg im Beratungsgespräch

  • Transparenz
  • Beratung auf Augenhöhe
  • Verzahnung mit dem Firmenkundengeschäft

Martin Nühs, Leiter Private Banking, Sparkasse Hanau

17.00 – 17.45
Branchenpotenzial: Mehr Profit und Wachstum durch starke Privatebanking-Marken

  • Wie Sie mit einer Marke den Ertrag der Bank zweistellig erhöhen, wachsen und die besten Mitarbeiter rekrutieren
  • Erfolgsfaktoren und Fehler in der Bankmarken-Führung
  • 7 Schritte zu einer einzigartigen Privatebanking-Marke

Achim Feige, Markenzukunfts-Spezialist und Executive Brand Consultant, Brand:Trust

17.45 Abschlussdiskussion

18.15
Cocktailempfang und Ausklang des ersten Tages
Nutzen Sie die Gelegenheit, bei einem Cocktail und köstlichen Kleinigkeiten die Gespräche des Tages zu vertiefen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Am Abend des ersten Veranstaltungtages lädt Sie das Sofitel Hamburg Alter Wall herzlich zu einem Umtrunk ein.

Family Office

Mittwoch, 5. Dezember 2012

8.30 – 9.00 Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung und Eröffnung des zweiten Tages durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Peter Schaubach,
EBS Business School, Wiesbaden/Rheingau und Director des CFFO Competence Center for Family Office

Strukturierung und Sicherung von Großvermögen in volatilen Märkten

9.15 – 9.45
Märkte im Umbruch: Die neue Normalität?

  • Aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen
  • Ausblick auf die Märkte
  • Schlussfolgerungen aus der Vergangenheit und strategische Ausrichtung für die Zukunft

Thorsten Querg, CIO, FOCAM AG

9.45 – 10.15
Vermögenserhalt über Generationen

  • Eine Standortbestimmung: Gestern – heute – morgen
  • Der Ansatz: Strategische Gesamtvermögensallokation
  • Das Ziel: In jeder Krise handlungsfähig bleiben!

Dr. Leonard von Metzler, Direktor, Kundenbetreuung, Metzler Private Banking

10.15 – 10.30 Fragen und Diskussionen
10.30 – 11.00 Networking-Pause mit Kaffee und Tee

11.00 – 11.30
Der Anlageausschuss als Erfolgsfaktor bei der Steuerung von Großvermögen

  • Der Anlageausschuss als Entscheidungsgremium für die Eckpfeiler der Gesamtstrategie
  • Der Anlageausschuss als oberstes Kontrollorgan
  • Der Anlageausschuss als Integrationsinstrument für die gesamte Familie

Alexander Ruis, Geschäftsführender Gesellschafter, SK Family Office

11.30 – 12.00
Emerging Markets: Von der Risikoanlage zum sicheren Hafen?

  • Länder und Regionen im Kurz-Check (z. B. Asien, Lateinamerika, Afrika)
  • Märkte, Mächte und Assetklassen (z. B. Aktien, Anleihen und Währungen)
  • Ansichten und Aussichten zu Wirtschaft und Politik: Gestern, heute, morgen

Dr. Karl Pilny, Geschäftsführer, asia 21 GmbH

12.00 – 12.15 Fragen und Diskussionen

12.15 – 13.30 Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 14.00
Deutsche Immobilien als Anlageklasse für vermögende Familien: Auswahl, Management und klassische (vermeidbare) Fehler

  • Welche Investmentmöglichkeiten sind attraktiv?
  • Welches Management muss wie aufgebaut werden?
  • Was sollten die Investoren gelernt haben?

Dr. Jürgen Schäfer, Managing Partner, CORESIS Management GmbH

14.00 – 14.30
Kunst – reine Liebhaberei oder sichere Anlageklasse in der Krise?

  • Hinter den Kulissen: Wie funktioniert der Markt?
  • Wie bilden sich Werte?
  • Kunst als Anlageklasse: Wie sicher ist das Investment in den verschiedenen Sparten?
  • Erfolgskriterien

Stephan Schwarzl, Kunsthistoriker M.A., Senior Underwriter Kunstversicherung, Nationale Suisse

14.30 – 14.45 Fragen und Diskussionen
14.45 – 15.15 Networking-Pause mit Kaffee und Tee

15.15 – 15.45
Schutz des Vermögens vor staatlichem Zugriff

  • Verschärfungen der Erbschaftsteuer und Wiedereinführung der Vermögensteuer. Was ist zu tun?
  • Sonstige Steuererhöhungen
  • Lösungsansätze durch Stiftungen, frühzeitige Übertragungen und Wegzug aus Deutschland

Dr. Stephan Scherer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erb- und Steuerrecht sowie Partner, Sozietät SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG

Besondere Dienstleistungen als Mehrwert für die Familie

15.45 – 16.15
Sicherheit im Family Office: Dienstleistung und kritischer Erfolgsfaktor

  • Sicherheit von sensiblen Daten
  • Sicherheitsaspekte bei der Auswahl von Dienstleistern
  • Personensicherheit
  • Präventives Krisenmanagement

Christian Schaaf, Geschäftsführer, Corporate Trust mit langjähriger Erfahrung im Polizeidienst

16.15 Abschlussdiskussion

16.30 Ende der 10. Euroforum-Jahrestagung