9. Euroforum-Jahrestagung

Private Banking Family Office

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 7. und 8. Dezember 2011 in stattgefunden!

Referenten

Thomas Borghardt
ist bei der Deutsche Bank AG verantwortlich für die Strategie und die Betreuung der wichtigsten Kunden des Geschäftsbereichs Private Wealth Management in Deutschland. Diese Aufgabe beinhaltet insbesondere die Schnittstellen zur Entwicklung von individuellen Investmentlösungen aus dem Konzern für die Kunden des Private Wealth Management. Thomas Borghardt ist der Deutschen Bank seit der Lehrzeit in den 80er-Jahren verbunden, unterbrochen lediglich durch eine Tätigkeit als Partner der UBS Sauerborn. Nach dem BWL-Studium war er mit verschiedenen leitenden Funktionen betraut, beispielsweise im Beteiligungsmanagement des Konzerns, für die globale Strategie des Private Banking und in der Beratung von vermögenden Kunden in Norddeutschland.

Steffen Binder,
Geschäftsführer und Mitgründer von MyPrivateBanking.com. Steffen Binder arbeitete als Partner bei der Strategieberatung Monitor Company und war Mitgründer von FORIT, einem führenden europäischen Anbieter für Technologie-Research. Nach der Akquisition von FORIT durch Forrester Research, Inc. wurde Steffen Binder Geschäftsführer von Forrester Deutschland, Schweiz und Österreich. Die Gründung von MyPrivateBanking erfolgte 2009. Heute hat die globale Social-Networking-Plattform für vermögende Privatkunden und HNWI über 4000 eingetragene Mitglieder.

Dr. Steen Ehlern
ist Managing Partner bei Ferguson Partners Family Office, einem privaten Multi Family Offices in Grossbritannien, der Karibik und der Schweiz. Daneben ist er fachlicher Beirat des Private Wealth Management Magazins, Autor zahlreicher Artikel, Chairman und Moderator. Dr. Ehlern promovierte am Schweizerischen Bankeninstitut der Universität Zürich. Parallel zu seinem Studium und Promotion arbeitete er im Investment Banking sowie der Trust Abteilung einer Schweizer Privatbank, gefolgt von Positionen bei internationalen Privatbanken und hat sich einen Namen als ‚Prakademiker' gemacht. Zur Zeit arbeitet er für Investoren innerhalb eines Family Offices und berät Familien, U-HNWIs und andere Family Offices beim Set-up von Family Office Lösungen, der Selektion von Multi Family Offices und diversen Anbietern, bei Immobilienprojekten, Alternativen Anlagen, Philanthropie sowie Familienunternehmen und Unternehmern bei Co-Investments und strategischen Familienangelegenheiten.

Stefan Freytag
ist Vorstand bei der Wilhelm von Finck Deutsche Family Office AG in Grasbrunn. Vorher war er Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Swiss Life Asset Management KA GmbH und wurde anschließend zum Chief Investment Officer Swiss Life Deutschland ernannt. 1998 wechselte er als Abteilungsleiter Wertpapiere zur Swiss Life Deutschland. Seine berufliche Laufbahn begann 1985 nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre bei der Bayerischen Rückversicherung AG. Dort war er als Assistent Finanzen, Referent Wertpapiere, Abteilungsleiter Kapitalanlagen und schließlich Bereichsleiter Finanzen tätig.

Rolf D. Häßler,
Director, Head of Corporate Communications, oekom research AG. Nach dem Studium war Herr Häßler zunächst sieben Jahre in der Unternehmensberatung tätig mit Schwerpunkt Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement. 2001 bis 2004 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der European Business School in Oestrich-Winkel, 2004 bis 2007 Referent Nachhaltigkeitsmanagement bei der Münchener Rück. Mitglied der Expertengruppe zur Erarbeitung der UN Principles for Responsible Investment (UN PRI). Mitglied der Klimaarbeitsgruppe der Finanzinitiative der Vereinten Nationen (UNEP FI). Weiterbildungen zum EcoAnlageberater sowie zum Stiftungsberater (DSA). Seit April 2007 Director bei oekom research, seit Mai 2011 Director und Head of Corporate Communications bei oekom research.

Jürgen Herter
ist seit 2006 Leiter des Geschäftsfeldes Private Banking bei der Walser Privatbank AG, bei der er seit 1997 tätig ist. Zuvor war er Vermögensberater und Firmenkundenbetreuer bei einer regionalen Genossenschaftsbank. Seit 1984 ist der gelernte Bankkaufmann im Bankgeschäft. Er absolvierte ein Management-Studium an der Bankakademie und verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Betreuung vermögender Privatanleger. Jürgen Herter hat die Kundenbetreuungsphilosophie der Walser Privatbank maßgeblich entwickelt und verantwortet den Aufbau der deutschen Niederlassungen des österreichischen Private Banking-Anbieters.

Dr. Eric Krause
ist Partner bei PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Klaus Meitinger
ist seit 1987 als Wirtschafts- und Finanzjournalist tätig. Er war Gründungsredakteur des Magazins Börse-Online, Mit-Initiator und Gesellschafter des Finanzen-Verlags in München und Chefredakteur des Monatsmagazins FINANZEN. Seit dem Jahr 2004 verantwortet Meitinger das vierteljährlich erscheinende Magazin private wealth, das sich ausschließlich um die Bedürfnisse vermögender Privatpersonen und Unternehmer kümmert.

Fares A. Mourad,
Managing Director, Head Islamic Finance und Mitglied des Group Product Committe der Bank Sarasin. Bei der Bank Sarasin etablierte er das einzige vollumfängliche Islamic Private Banking Angebot in West Europa: Zuvor war Fares Mourad bei der Credit Suisse – Zürich, wo er als Global Head of Islamic Investments für drei Jahre. tätig war. Bei der UBS war er zuvor als Senior Portfolio Manager mit USD 9 Milliarden Assets under Management, und hat aktiv beim Aufbau des islamischen Geschäfts der UBS mitgewirkt. Und war zudem Mitglied des Asset Management Fixed Income und Money Market Strategy Committee. Fares Mourad, kommt aus dem Nahen Osten und bereist die Region seit über 25 Jahren. Fares Mourad, ist ein gefragter Referent über das Thema Islamic Banking und hält regelmässig Vorträge über Islamic Banking an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Zürich und Universidad de Alcala, Centro International de Formacion Financiera – Madrid. Er ist ein Absolvent der Wirtschaftswissenschaften an der University of Jordan und Inhaber eines Post Graduate Diploma in Islamic Finance.

Dr. Christian Ohswald
leitet seit der Neugründung 2003 das Raiffeisen Private Banking in Wien. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften sowie einem Doktoratsstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien nahm er 14 Monate an einem Bank-Traineeprogramm teil. Anschließend war er als Kundenbetreuer, seit 1995 bei Raiffeisen als Regionalleiter und später als Stadtdirektor tätig. Herr Dr. Ohswald hat zudem als Lektor am Institut für Kreditwirtschaft an der Wirtschaftsuniversität besondere Forschungsschwerpunkte im Bereich Bankbetriebslehre/Personalmanagement gesetzt und referiert auf nationalen und internationalen Fachkonferenzen insbesondere zu den Themen "Personal", "Führung" und "Verkauf". Seit Herbst 2008 unterrichtet Herr Dr. Ohswald an der Fachhochschule Wien im Rahmen des Master-Studienganges "Mitarbeiterführung in Marketing und Vertrieb".

Dr. Heinz-Werner Rapp
ist Vorstand der Feri Finance AG in Bad Homburg. Als Chief Investment Officer verantwortet er die gesamten Anlageaktivitäten der Feri Gruppe. Schwerpunkte liegen dabei in der Entwicklung ganzheitlicher Anlagestrategien. Dazu zählen speziell innovative Wertsicherungs-Konzepte, Nachhaltigkeits-Investments sowie sachwertorientierte Anlagestrategien. Herr Dr. Rapp ist seit 1995 in unterschiedlichen Positionen bei Feri und wurde 2006 in den Vorstand der Feri Finance AG berufen. Er ist gesuchter Referent und Verfasser diverser Artikel und Buchbeiträge zu Expertenthemen, darunter Behavioral Finance, langfristige Anlagestrategien sowie nichttraditionelle Risikofaktoren. Seine aktuellen Interessen- und Analyseschwerpunkte sind die neuen Risiken für Finanz- und Währungssysteme, als Folge weltweit ausufernder Staatsverschuldung und zunehmend unsolider Notenbankpolitik. Herr Dr. Rapp hat diese Probleme bereits seit Jahren öffentlich thematisiert und ist heute einer der wenigen sachkundigen Experten.

Christian Redhardt,
Berater, Egon Zehnder International. Nach seinem Studium als Diplom-Kaufmann an der EBS Business School - inklusive Auslandsaufenthalten in den USA, Frankreich, Argentinien und Spanien - begann er seine berufliche Laufbahn in der Strategieabteilung der Commerzbank. Danach übernahm er als Direktor die Leitung des Bereichs Geschäftsfeldentwicklung und -controlling für das Asset Management Danach folgten Stationen als Managing Director und Leiter des Institutional Sales & Marketing sowie als Mitglied der Geschäftsleitung der Commerzbank für das Corporate Banking der iberischen Halbinsel. Bei Egon Zehnder International berät Herr Christian Redhardt Klienten bei der Besetzung von Führungspositionen und führt Management Appraisals im Auftrag von Klienten durch. Christian Redhardt übernimmt schwerpunktmäßig Beratungsaufträge in den Bereichen Financial Services. Er koordiniert das Asset Management Segment auf kontinentaleuropäischer Ebene.

Alessandro Reggi
ist bei Goldman Sachs As¬set Management in Frankfurt seit 2009 verant¬wortlich für das Geschäft mit Privatbanken und Family Offices in Deutschland. Zuvor war Herr Reggi für Nomura in London und als Head of Global Key Accounts bei American Express Asset Management tätig. Seine berufliche Lauf¬bahn begann Herr Reggi als Produktmanager für Research-Produkte bei der Feri AG in Bad Homburg. Alessandro Reggi absolvierte einen MBA an der European University, Montreux.

Peter Rouhi,
Geschäftsführer, Pure Alpha Investment GmbH. Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre trat er in die Dresdner Bank ein, wo er sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung und Umsetzung eines computergestützten, regelbasierten Handelssystems, welches Investitionsentscheidungen automatisch erzeugt beschäftigte. Danach baute er den Bereich Merger Arbitrage Trading im Unternehmensbereich Dresdner Kleinwort Wasserstein auf, dessen Leitung er 2001 übernahm. Es folgte eine Beförderung zum Director sowie zum "Head of International Equity Merger Arbitrage". Die zunehmend hohe Korrelation des Handelsportfolios mit der Entwicklung des Gesamtmarktes führte ab 2006 zur Entwicklung und schrittweisen Optimierung einer aktiven Risikomanagement - Strategie durch den gezielten Einsatz derivativer Finanzinstrumente. Anfang 2010 gründete Herr Rouhi mit einem Partner die Pure Alpha Investment GmbH. Dort verantwortet er als Geschäftsführer die Anlagestrategie und Produktentwicklung sowie den Handel. Darüber hinaus ist er für das Risiko-Management verantwortlich.

Ingmar Schaefer
hat einen Master of Science in Investment Analysis der Universität Tilburg und arbeitet derzeit an seinem Doctor of Business Administration in Zusammenarbeit mit der TiasNimbas Business School. In 2010 hat er den Value Investing Kurs der Columbia Business School absolviert. Seit 2002 wohnt Ingmar in den Niederlanden und seit 2006 ist er bei Delta Lloyd Asset Management im Fondsmanagement aktiv.

Prof. Dr. Peter Schaubach,
Direktor des Center for Family Office an der European Business School. Er war Gründungsgeschäftsführer des FPSB Deutschland e.V. und ist selbst Certified Financial Planner® sowie Certified Foundation and Estate Planner. Neben Publikationen und Beratungstätigkeiten zum Thema Private Wealth Management und Family Office nimmt Herr Prof. Dr. Schaubach Lehrverpflichtungen im In- und Ausland wahr. Er ist Mitglied zweier Aufsichtsräte und im Redaktionsbeirat einer Zeitschrift. Prof. Dr. Peter Schaubach studierte nach seiner Banklehre Betriebswirtschaftslehre an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Im Anschluss absolvierte er das Post-Graduate-Studium Finanzökonomie sowie das Intensivstudium Estate Planning am PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie. Im Jahre 2002 wurde er an der European Business School International University Schloss Reichartshausen, Oestrich-Winkel, zum Thema "Family Office im Private Wealth Management" promoviert. Seit 2009 ist er Honorarprofessor an der EBS Business School.

Heiko Schlag
ist seit Januar dieses Jahres Mitglied des Vorstands der Bank Julius Bär Europe AG und verantwortet das Private Banking in Deutschland. Bevor er seine jetzige Position übernahm, betreute Heiko Schlag über 20 Jahre Privat- und Geschäftskunden und hatte unterschiedliche Führungspositionen bei der HypoVereinsbank AG inne, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung. Hiermit ist der Diplom-Kaufmann ein ausgewiesener Kenner des deutschen Private Banking-Marktes. Die Bank Julius Bär Europe AG verfügt seit 1989 über eine Vollbanklizenz für den deutschen Markt und ist vor Ort mit Niederlassungen in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Kiel und Würzburg vertreten.

Jens Spudy
ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Spudy & Co. Family Office GmbH. Als diplomierter Wirtschaftswissenschaftler und gelernter Bankkaufmann verfügt er über langjährige Erfahrung im privaten Vermögensmanagement. Herr Spudy gründete 1994 in Hamburg eines der ersten Family Offices in Deutschland, die Jens Spudy & Partner GmbH. Zudem war Spudy in den Jahren 2002 bis 2005 persönlich haftender Gesellschafter und Kommanditaktionär der Berlin & Co. KGaA.

Christian Stadermann
ist Geschäftsführer und Mitglied des Anlageausschusses der HQ Trust GmbH sowie Mitglied des Management Committee der Harald Quandt Holding. Seine beruflichen Stationen führten Stader-mann von der Deutsche Bank AG (Düsseldorf und Frankfurt) über Sal. Oppenheim (Köln) und Credit Suisse (Zürich) im Jahre 2009 nach 16 Jahren im Bankwesen zu HQ Trust, der Multi-Family Office Plattform der Familie Harald Quandt. Stadermann studierte Volkswirtschaft und Geschichte in München, Pisa und London sowie Finanzökonomie an der European Business School in Östrich-Winkel.

Prof. Dr. Rolf Tilmes
ist Dean der EBS Business School und Vizepräsident der EBS Universität für Wirtschaft und Recht i.Gr. in Wiesbaden / Rheingau. Prof. Tilmes ist darüber hinaus Geschäftsführer der EBS Executive Education GmbH, einer 100%-igen Tochtergesellschaft der EBS, die für das Weiterbildungsangebot der Hochschule verantwortlich zeichnet. Er ist Inhaber des Stiftungslehrstuhls Private Finance and Wealth Management an der EBS Business School.

Andreas van Loon,
Leitung Privat- und Unternehmerkunden Deutschland, Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA. Nach seiner Ausbildung 1977 arbeitete Herr van Loon fast 30 Jahre für die Dresdner Bank und war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsleitung für Private- und Business Clients (PBC) im Rheinland. Seit Anfang 2009 ist er bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA tätig und leitet inzwischen mit großem Erfolg das wichtige Kerngeschäftsfeld Privat- und Unternehmerkunden. Kernpunkte seiner Führungsphilosophie sind konsequente Kundenorientierung und hohe persönliche Glaubwürdigkeit.

Dr. Christian von Oertzen
ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Partner im Frankfurter Büro der Sozietät Flick Gocke Schaumburg. Er berät mittelständische Unternehmerfamilien im Rahmen der Unternehmensnachfolgeplanung sowie Stiftungen und Stifter bei der Planung, Durchführung und im Management von Stiftungen. Herr Dr. von Oertzen veröffentlicht regelmäßig zu zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Fragen der Unternehmensnachfolgeplanung und zum Gemeinnützigkeits- und Stiftungsrecht.

Manuela Wänger,
Steuerberaterin, Ebner Stolz Mönning & Bachem. Ihre Schwerpunkte sind: Besteuerung von Kapitalanlagen im Privatvermögen und Betriebsvermögen - Steuerliche Beratung mittelständischer Unternehmen bzw. Unternehmensgruppen und natürlicher Personen. Nach einem Wirtschaftswissenschaftlichen Studium an der Universität Stuttgart-Hohenheim trat sie 1996 in die Kanzlei ein. 200 wurde sie zur Steuerberaterin bestellt.