Das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) 2012

EU-Vorgaben, behördliche Überwachung, Produkthaftung und Rückrufmanagement EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee
Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.45
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden, Einführung in die Thematik des Seminars
Prof. Dr. Thomas Klindt,
Partner, Noerr LLP

9.45 – 10.45
Das neue Produktsicherheitsgesetz – Überblick und EU-Umfeld

  • Verordnung 765/2008
  • Wesentliche Neuerungen des ProdSG
  • RAPEX und ICSMS
  • Moderne Marktüberwachung

Dipl.-Ing. Stefan Pemp LL.B., Ministerialrat, Referatsleiter Arbeitsschutz, technischer Verbraucherschutz, Suchtbekämpfung, Drogenbeauftragter des Landes, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration; Vorsitzender des Ausschusses für technische Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte Mitglied des Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (15.3.20112)
Hans-Georg Niedermeyer, Stellvertretender Leiter des Referates Technischer Verbraucherschutz – Marktaufsicht im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (28.3.2012)

10.45 – 11.00
Fragen und Diskussion

11.00 – 11.30
Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.30
Produktrückrufe, Rückrufmanagement und industrielle Meldepflichten

  • Internationales Recall-Management - Business Application, behördliche Notifikation
  • Zusammenarbeit mit Krisenkommunikation
  • Rückruf-Versicherungen

Prof. Dr. Thomas Klindt

12.30 – 12.45
Fragen und Diskussion

12.45 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 14.45
Krisenfall Produktrückruf: Wie Sie mit gezielter Kommunikation das Vertrauen Ihrer Kunden sichern

  • Von Pflicht und Kür: Gut geplant ist halb gewonnen
  • Von Kanonen und Spatzen: Worauf es im Ernstfall ankommt
  • Krisen sind Chancen
  • Web 2.0: Neue Risiken und neue Chancen

Dr. Hartmut Vennen, Geschäftsführer, Financial Dynamics GmbH

14.45 – 15.30
Neues Produktsicherheitsgesetz 2011 und Produkthaftung

  • ProdSG als Indikator für Produkthaftungsfehler
  • ProdSG als Schutzgesetz im Sinne des § 823 Abs. 2 BGB
  • Behördliche Interventionen und ihre Folgen für die Haftung
  • Produktsicherheit, EN-Normen und Schadensersatzansprüche

Prof. Dr. Thomas Klindt

15.30 – 15.45
Fragen und Diskussion

15.45 – 16.15
Pause mit Kaffee und Tee

16.15 – 17.00
Praxisbericht
Produktsicherheit aus Unternehmenssicht

  • Interne Produktsicherheitsorganisation
  • Kommunikation zu Behörden und Kunden
  • Produkthaftungsrisiken von Unternehmen
  • Ausblick

Elke Hoffmann, Legal Counsel, Villeroy & Boch AG (15.3.2012)
Sebastian Jockusch, Abteilungsleiter Einkauf Produktsicherheit/Compliance Manager, Bettenwelt GmbH & Co. KG (28.3.2012)

17.00
Ende des Seminars

Ihr Tagungshotel

Am Abend des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das Hotel Mondial am Dom Cologne herzlich zu einem Umtrunk ein.