Rechnungslegung in Non-Profit-Organisationen

Von der Erstellung bis zur Prüfung EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Rechnungslegung in Non-Profit-Organisationen – mit uns behalten Sie den Überblick

Insbesondere die Anforderungen im Bereich der Mittelverwendung und Rücklagenbildung unterscheiden die Rechnungslegung und Abschlusserstellung in NPO wesentlich von anderen Unternehmen. Durch das Ehrenamtsstärkungsgesetz, neue IDW-Stellungnahmen zu Vereinen, Stiftungen und Spenden sammelnden Organisationen und die E-Bilanz, bleiben die Rechnungslegungsvorschriften für NPO in Bewegung.


Die praxisnahen Inhalte

  • Anpassung des Jahresabschlusses auf die Besonderheiten von NPO
  • Fallstricke der Mittelverwendung und Rücklagenbildung nach dem Ehrenamtsstärkungsgesetz
  • Änderungen in der Bilanzierung von Vereinen, Spenden sammelnder Organisationen und Stiftungen (IDW RS HFA 14/IDW RS HFA 21/IDW ERS HFA 5)
  • E-Bilanz – Vorbereitung der Buchführung
  • Prüfung von verbotenen Beihilfen durch die EU
  • Zahlreiche Beispiele der Bilanzierung ausgewählter Jahresabschlussposten

Ihre Experten


Dr. Reinhard Berndt
Wirtschaftsprüfer (ab 1.11.2013: BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)




Harald Spiegel
Dr. Mohren & Partner


Sparen Sie € 400,– als Vertreter einer gemeinnützigen Einrichtung!


Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kompakt in nur einem Tag erwerben Sie umfassendes, praxisorientiertes Wissen für Ihre Arbeit in Non-Profit-Organisationen.
  • Die begrenzte Teilnehmerzahl ermöglicht intensives Lernen und bietet Raum für individuelle Fragen.
  • Die ausführlichen Seminarunterlagen erleichtern die Nachbereitung.
  • Bestnoten für unsere Referenten im Januar 2013: 1,5! Beide Referenten sind den gesamten Tag anwesend und beantworten auch in den Pausen gerne Ihre Fragen.
  • Unser Service für Sie: Wir fragen die für Sie wichtigsten Themen im Vorfeld der Veranstaltung ab und leiten diese an die Referenten weiter.

Unsere ehemaligen Teilnehmer meinen

Kompakte und verständliche Vermittlung der Fachinhalte und neuen Gesetzeslage!

Thomas Bartsch, Landessportbund NRW e. V./p>

Lohnt sich, sehr informativ!

Joachim Schaaf, DLG e. V./p>

Folgen Sie uns!

www.twitter.com/legal_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news


Wir sprechen an

Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen

  • Finanzen/Rechnungswesen/Controlling
  • Finanzbuchhaltung
  • Steuern und Recht
  • Verwaltung

Vertreter von

  • Vereinen
  • Stiftungen
  • Verbänden
  • Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen
  • Forschungsinstituten
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Kirchen und kirchlichen Einrichtungen
  • Tagesstätten
  • Sozialwerken

sowie spezialisierte Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Steuerberater, die ihre Grundkenntnisse in der Rechnungslegung von Non-Profit- Organisationen ausbauen und einen Überblick über aktuell relevante Änderungen erhalten möchten.

Vorteilspreis bei gemeinsamer Buchung!

Besuchen Sie im Anschluss an das Seminar die 9. EUROFORUM Jahrestagung „Die Non-Profit-Organisation 2014“ am 23. und 24. Januar 2014 im selben Hotel. Profitieren Sie bei gemeinsamer Buchung vom Vorteilspreis. Einen ersten Einblick erhalten Sie mit dem kostenlosen Vortrag „Aktuelle Praxisfragen zur Umsatzsteuer“ aus 2013: www.euroforum.de/npo-vortrag

Kostenloser Katalog zum Download!
Finanzwissen

DonwloadJetzt Katalog anfordern