Stellungnahme zum Coronavirus

Euroforum-JAHRESTAGUNG

RECHT IN DER AUTOMOBIL-ZULIEFERERINDUSTRIE

Praktische Lösungsansätze für Fallgestaltungen in der Krise EUROFORUM Jahrestagung13. bis 15. Juli 2020, Stuttgart

Programm

SPEZIALTAG: 

SEPARAT BUCHBAR

Praktischer Umgang mit Verträgen und Vertragspartnern in der Krise

9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.30
Beginn des Workshops

Allgemeines

  • Financial Compliance und Krisenfrüherkennung (Covenantbruch)
  • Alternative Finanzierungen vor und in der Krise
  • Wettbewerbliche Stolpersteine bei Finanzierungsprozessen
  • Gesellschaftsrechtliche Strukturmaßnahmen, Rangrückritt, Forderungsverzicht und Debt to Equity Swaps
  • Insolvenzvermeidende Personalmaßnahmen in der Krise
  • Überwachung Insolvenzantragsstellung / Haftungsvermeidung

Praktischer Umgang mit Verträgen vor der Krise

  • Berücksichtigung bei Vertragsschluss
  • Vereinbarung von Vorleistungspflicht des Lieferanten
  • Herstellerklausel
  • Automatische Beendigung des Vertrags bei Insolvenzeröffnung
  • Regelmäßige Auskunft durch Wirtschaftsauskunftei?

Praktischer Umgang mit Verträgen in der Krise

  • Unsicherheitseinrede vs rechtswidrige Leistungsverweigerung
  • Zusätzliche Sicherheiten (Risiko: Insolvenzanfechtung)
  • Stundungen (Risiko: Insolvenzanfechtung)
  • Regelmäßig Überwachung durch Insolvenzregister

Praktischer Umgang in der Insolvenz

  • Insolvenz im laufenden Vertrag
  • Verfügungsberechtigung des bisherigen Management
  • Fortsetzung laufendes Liefer- oder Dienstleistungsverhältnis
  • Erklärung zur Fortsetzung des Vertragsverhältnisses
  • Mögliche Vereinbarungen über die Fortführung des Vertrags
  • Insolvenzanfechtung

Neuvertrag nach Insolvenz

Eigentum im Besitz des insolventen Unternehmens

  • Kennzeichnung im Vorhinein
  • Schnelle Herausgabe der Werkzeuge, um Lieferkette zu sichern
  • Leihverträge

Besondere Vertragsformen

  • Einkaufsverträge
  • Leasing-Vertrag
  • Claim-Management

18.00
Ende des Workshops

IHR EXPERTENTEAM
von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Vorsitz: Dr. Thomas Kuhnle, Rechtsanwalt und Partner
Anne Wegner, Rechtsanwältin und Partnerin
Dr. Marcus Backes, Rechtsanwalt und Partner
Reinhard Willemsen, Rechtsanwalt und Partner
Frank Tschentscher, Rechtsanwalt und Partner
Dr. Jürgen Bremer, Rechtsanwalt und Partner

MIT PRAKTISCHEN KOMMENTAREN VON:

Peter Dorscht, Head of Legal, Oechsler AG
Dr. Ralph Greb LL.M., Head of Legal Group Automotive, LEONI Bordnetz-Systeme GmbH

CONTENT PARTNER:

9.00

Empfang mit Kaffee und Tee

9.30
Begrüßung und Einführung in die Thematik durch den Vorsitzenden
Dr. Lars Michels LL.M.,
Head of Legal, thyssenkrupp System Engineering GmbH

Die Automobilbranche im Wandel

9.35
Automobilindustrie in der Zeitenwende. Die Zukunfstrends und Herausforderungen einer Branche im Wandel
Prof. Dr. Stefan Bratzel,
Direktor, Center of Automotive Management (CAM), Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)

Transformation und Qualifizierung der Mitarbeiter

10.15
Re-Qualifizierung der Belegschaft in der Transformation
Dr. Burkard Göpfert LL.M.,
Partner, KLIEMT.HR Lawyers

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Praxis der Automobilindustrie

10.45
Update Datenschutz und Cyber Security in der Praxis
Dr. Thomas Jansen
, Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek

11.15
Pause mit Kaffee und Tee

Die neue EU-Verordnung zur Marktüberwachung von Kraftfahrzeugen

11.45
Auswirkungen der neuen EU-Verordnung zur Marktüberwachung von Kraftfahrzeugen
Nicolai Wiedemann LL.M.,
Lead Counsel – Quality and Product Safety, Groupe PSA

Rechtsfragen New Mobility

12.15
Autonomes Fahren: Smart Car – Smart Law? – Spannungsfeld zwischen digitalem Fortschritt & Recht
Dr. Marcel Vietor, Partner, GSK STOCKMANN Partnerschaftsgesellschaft mdB
Dr. Jörg Kahler, Partner, Rechtsanwälte Steuerberater, GSK STOCKMANN Partnerschaftsgesellschaft mdB

12.45
Connected Cars, Künstliche Intelligenz & Autonomes Fahren: Daten im Driver‘s Seat – aber wem „gehören“ sie?
Dr. Johannes Baumann, Rechtsanwalt und Partner, BEITEN BURKHARDT

13.15
Gemeinsames Mittagessen

WORLD-CAFÉ SESSION: Internationales Recht in der Automobilpraxis

14.30
BREXIT
Rechtliche Situation in der Zusammenarbeit mit Zulieferern in UK nach dem BREXIT und Corona
Dr. Thomas Grupp, Regional Committee der British Chamber of Commerce in Baden-Württemberg

Osteuropa
Aktuelle Entwicklungen und neue Herausforderungen für die Zulieferindustrie in Osteuropa
Falk Tischendorf, Rechtsanwalt, Managing Partner, BEITEN BURKHARDT Moscow 
Hartmut Maier, General Director, BENTELER Automotive OOO

China
Neue Kooperationen in Chinas Automobilsektor
Thomas Weidlich, Partner, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

15.30
Präsentation der Ergebnisse der Tische im Plenum


16.00
Pause mit Kaffee und Tee

Kartellrecht bei Kooperationen

16.30
Kartellrechtliche Relevanz von Kooperationen aus Anwaltsund Unternehmensperspektive
Dr. Achim Gronemeyer, General Counsel Antitrust & Competition, Schaeffler Group
Dr. Christoph Wolf, Partner, Oppenländer Rechtsanwälte

17.30
Ende des ersten Tages der Konferenz

8.30

Begrüßung mit Kaffee und Tee

9.00
Begrüßung des Vorsitzenden und Einführung in die Thematik des Tages
Martin Maier, General Counsel Automotive, Schaeffler AG

9.05
AUS SICHT EINES OEMS UND EINES TIER-1-SYSTEMZULIEFERERS
Konfliktpotenzial in den OEM-/Zuliefererbeziehungen
Dr. Ralph Greb LL.M., Head of Legal Group Automotive, LEONI Bordnetz-Systeme GmbH

9.35
AUS SICHT EINES OEMS
Abkündigung, Preisanpassung, Projektabbruchkosten
Dr. Michael Braun, Referent Contract Management, BMW AG
Arnd Meier, Head of Contract Management, Purchaising Division, BMW AG

10.05
AUS SICHT EINES TIER-1-ZULIEFERERS
Stückzahlabsicherung, Kompensationsregelungen, Projektverschiebung/-Stornierung
Dr. Lars Michels LL.M., Head of Legal, thyssenKrupp System Engineering GmbH
Kerstin Sprung, Rechtsanwältin/Senior Counsel, Legal, thyssenkrupp System Engineering GmbH

10.35
Pause mit Kaffee und Tee

WORLD-CAFÉ SESSION: Vertragsgestaltung

11.05
Die Teilnehmer werden in kleinere Gruppen aufgeteilt und erhalten jeweils den gleichen Fall aus der Praxis, der einmal aus OEM Sicht und ein anderes Mal aus Zulieferersicht gelöst wird.

11.50
Vorstellung der Ergebnisse im Plenum


12.10
Gemeinsames Mittagessen

13.10
AUS SICHT EINES OEMS
Die finanzielle Krise des Zulieferers – Lösungsansätze zur Absicherung der Supply Chain
Dr. Frauke Eßer, Leiterin reaktives Risikomanagement, Volkswagen AG

13.40
AUS SICHT EINES TIER-2-ZULIEFERERS
Das Zentrale Vertragsarchiv (ZVA) der OECHSLER AG
Peter Dorscht, Head of Legal, Oechsler AG und
Marina Wohlan, Executive Assistant to the board, Oechsler AG

14.10
AUS SICHT DES PRÄVENTIVEN RISIKOMANAGEMENTS
Hauptaspekte des internen Projekt-Genehmigungsprozesses aus Konzernsicht
Martin Könebruch, Project Risk Controlling, Controlling, Accounting & Reporting, thyssenkrupp Industrial Solutions AG

14.40
AUS SICHT EINES EXTERNEN PROJEKTDIENSTLEISTERS
Bedeutung der Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) in der Krise: Kosten vs. Rechtssicherheit
Dr. Thomas Söbbing, General Counsel, SOLOCOM

15.10
Abschlussdiskussion

15.20
Ende der Jahrestagung