16. EUROFORUM-JAHRESTAGUNG

Recht in der Automobilindustrie

Rechtsfragen zwischen New Mobility Trends und Business as usual EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 9. bis 11. April 2018 in Stuttgart stattgefunden!

Programm

Montag | 9. APRIL 2018 - DIESER TAG IST SEPARAT BUCHBAR

„New Mobility“ – Connected, Autonomous, Shared, Electric

9.00 – 9.30
Begrüßung durch die Vorsitzenden
Dr. Patrick Ayad, Partner und Global Head of Automotive and Mobility, Hogan Lovells
Dr. Volker Hartmann, Head of Legal Autonomous Driving, Daimler AG

9.30 – 10.15
Deutsche Bank Research Studie: Das digitale Auto – Mehr Umsatz, mehr Konkurrenz, mehr Kooperation Markt- und Wettbewerbsstrukturen im Automobilsektor: ein Überblick
Eric Heymann, Deutsche Bank Research
Moderation: Dr. Patrick Ayad

Connected: Alles voll (legal) vernetzt oder was?
Moderation: Dr. Volker Hartmann

10.15 – 11.00
Data & Connectivity: Datenschutz ("privacy by design"), Cybersecurity ("security by design") und Telekommunikation ("spectrum") in der Automobilindustrie
Dr. Stefan Schuppert, Partner, Hogan Lovells

11.00 – 11.30
Kaffee- und Networkingpause

11.30 – 12.15
Blockchains und Distributed Ledgers – Der Weg zu verteilten, autonomen Systemen
Alexander Renz, New Mobility Consulting Inc

Autonomous: Selbstfahrende und fliegende Fahrzeuge – Ein legaler Traum oder einfach nur Wirklichkeit?
Moderation: Dr. Patrick Ayad

12.15 – 13.00
Race of legislations – Internationaler Überblick über die wichtigsten Rechtsfragen des autonomen Fahrens
Dr. Volker Hartmann, Head of Legal Autonomous Driving, Daimler AG (Co-Vorsitz)

13.00 – 14.00
Mittags- und Networkingpause

14.00 – 14.45
Safety, Liability & Insurance: Wie sicher, wer haftet, wer zahlt?
Dr. Sebastian Polly, Partner, Hogan Lovells

14.45 – 15.30
Erfahrungsberichte aus der Praxis: Autonomous meets Connected
Martin Siemann, Rechtsberatung Automatisierung / Vernetzung, Datenrecht, Audi AG

15.30 – 16.00
Kaffee- und Networkingpause

Shared: Der neue Megatrend – Nicht kaufen, sondern teilen!
Moderation: Dr. Volker Hartmann

16.00 – 16.45
Automotive meets Shared Economy – Neue Herausforderungen beim Kundenfang
Dr. Patrick Ayad, Partner und Global Head of Automotive and Mobility, Hogan Lovells

Electric – Elektrifizierung an allen Ecken und Enden?
Moderation: Dr. Patrick Ayad

16.45 – 17.30
E-Mobility – Infrastruktur: Energiewirtschaftsrechtliche Rahmenbedingungen, internationale Standards und Fördermittel
Dr. Claudia Mayfeld, General Counsel, innogy SE

17.30 – 18.00
Abschließende Diskussionsrunde und Verabschiedung

Ab 18.00
Drinks und Networking

Ihre Referenten:

Dr. Patrick Ayad, Partner und Global Head of Automotive and Mobility, Hogan Lovells (Co-Vorsitz)
Dr. Volker Hartmann, Head of Legal Autonomous Driving, Daimler AG (Co-Vorsitz)
Eric Heymann, Deutsche Bank Research
Dr. Claudia Mayfeld, General Counsel, innogy SE
Dr. Sebastian Polly, Partner, Hogan Lovells
Alexander Renz, New Mobility Consulting Inc
Dr. Stefan Schuppert, Partner, Hogan Lovells
Martin Siemann, Rechtsberatung Automatisierung, Audi AG

CONTENT PARTNER

Dienstag | 10. APRIL 2018

„Neue Herausforderungen für die Rechtsabeilung“

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee

9.30 – 9.45
Begrüßung und Einführung in die Thematik durch den Vorsitzenden
Martin Maier,
General Counsel Automotive, Schaeffler AG

9.45 – 10.30
Rechtsabteilungen Inside – neue Herausforderungen

  • Status Quo – Was bleibt
  • Stetige Anpassung – Was geht, was kommt
  • Unaufhaltsam– Digitalisierung

Martin Maier, General Counsel Automotive, Schaeffler AG

10.30 – 10.45
Fragen und Diskussion

10.45 – 11.15
Pause mit Kaffee und Tee

11.15 – 12.00
Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Rechtliche Rahmenbedingungen“ der Plattform Industrie 4.0: Trifft Recht 3.0 auf Industrie 4.0?

  • Zivilrecht: Willenserklärungen und Vertragsschluss bei Maschinenerklärungen
  • Datenhoheit: Wem gehören die Daten?
  • Produkthaftung: Schadensersatz bei Produkten in intelligenter Peripherie
  • Arbeitsrecht in der Smart Factory
  • Kartellrecht: Marktabgrenzung, Marktmacht durch Datenhoheit, Kooperationen und Plattformökonomie

Dr. Hans-Jürgen Schlinkert, Rechtsanwalt, Prokurist, ThyssenKrupp AG

12.00 – 12.45
Vertragsfreiheit: Trennung in internationalen und digitalen Rechtsverkehr?

  • Inhaltskontrolle von Geschäftsbeziehungen: Deutschland und andere relevante Rechtsordnungen
  • Vertragsgestaltung bei verschiedenen Konzernunternehmen
  • Clash of cultures – wenn unterschiedliche Rechtskulturen aufeinanderstoßen

Ralph Greb LL.M., Syndikusrechtsanwalt/Senior Counsel, Opel Automobile GmbH

12.45 – 13.00
Fragen und Diskussion

13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 15.00
Cash Cow Connected Car: Big Data – Big Business! Wem gehören die Daten und wer darf sie nutzen? Einführung

  • Welche Arten von Daten werden erhoben
    • Wer sind die Player – heute und morgen
    • Überblick über ausgewählte Geschäftsmodelle
    • Rechtliche Einordnung der Daten
  • Wem „gehören“ die Daten
    • Aktueller Rechtsrahmen in Deutschland
    • Internationaler Vergleich
    • Ausblick
  • Rechtsgrundlagen für die Nutzung der Daten
    • Rechtslage in Deutschland
    • Internationaler Vergleich
    • Handlungsoptionen
  • Fazit

Dr. Thomas Jansen, Rechtsanwalt/Partner, HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK PartGmbB von Rechtsanwälten und Steuerberatern
Andreas Hartmann, Generalbevollmächtigter, ZF Friedrichshafen

15.00 – 15.45
Autonomes Fahren: Fahrzeuge als Smartphones auf vier Rädern

  • Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Herausforderungen für unsere derzeitigen rechtlichen Haftungsprinzipien: Wer ist der Fahrer und wer haftet bei Unfällen?
  • Rechtsfragen zu Software und Vernetzung
  • Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit

Dr. Jörg Kahler, Partner, Rechtsanwalt, GSK Stockmann

15.45 – 16.00
Fragen und Diskussion

16.00 – 16.30
Pause mit Kaffee und Tee

16.30 – 17.15
Consumer-Bauteile mit Sicherheitsfunktion

  • Chancen und Risiken des Einsatzes von Consumer-Bauteilen im Automobil
  • Rechtlicher Rahmen für Systeme in der Automobil-Anwendung
  • Liefervertrag – Produkthaftung – Produktsicherheit
  • Wie lässt sich das Haftungsrisiko absichern?

Dipl. Ing. Helmut Keller, Automotive Reliability Committee, SAE
Rechtsanwalt Andreas Reuter, vormals Syndikus Robert Bosch GmbH

17.15 – 18.00
ISO 26262 – Was bringt die 2. Edition?

  • Wieder eine neue Norm – wozu?
  • ISO 26262 – ein Muss?
  • Was bringt die 2. Edition der ISO 26262?
  • Alte Themen – neue Fragen
  • Anforderungen an die Vertragsgestaltung

Rechtsanwalt Andreas Reuter

18.00 – 18.15
Fragen und Diskussion

18.15
Ende des Tages „Neue Herausforderungen für die Rechtsabteilung“

19.00
ABENDVERANSTALTUNG

AbendveranstaltungZum Abschluss des Tages laden wir Sie herzlich zu einem gemütlichen Abendessen ins Brauhaus Carls ein. Nutzen Sie die Gelegenheit. Ihre Kontakte zu pflegen und auszubauen.

Mittwoch | 11. APRIL 2018

„Business as usual“

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung des Vorsitzenden und Einführung in die Thematik des Tages
Dr. Lars Michels LL.M.,
Head of Legal, thyssenkrupp System Engineering GmbH

9.15 – 10.00
Aktuelle Herausforderungen an die Vertragsgestaltung aus der Perspektive eines Zulieferers

  • Neue Technologien und deren Auswirkungen auf die Vertragsgestaltung
  • Zunehmende Bedeutung von IP als Differenzierungskriterium
  • Quick Savings

Kerstin Sprung, Rechtsanwältin/Senior Counsel, Legal, thyssenkrupp System
Engineering GmbH
Dr. Lars Michels LL.M., Head of Legal, thyssenkrupp System Engineering GmbH

10.00 – 10.45
Vertragsgestaltung aus der Perspektive eines Automobilherstellers

  • Übersicht AUDI AG und Ausgangssituation – Spannungsfeld in der Lieferkette
  • Spannungsverhältnis Schutzrechte/Rechte am Arbeitsergebnis
  • Leistungspflichten über Vertragslaufzeit
  • Teilelieferungen und Haftung

Daniel Auer, Syndikusanwalt, Zentraler Rechtsservice, AUDI AG
Tim Somboonvong, Syndikusanwalt, Zentraler Rechtsservice, AUDI AG

10.45 – 11.00
Fragen und Diskussion

11.00 – 11.30
Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.15
Feldausfälle, Feldaktionen, Rückrufe, Serienschaden – Gewährleistung, Schadensersatz und Rückgriff

  • Vertragliche und gesetzliche Anspruchsgrundlagen
  • Abwehrstrategien der Zulieferer gegen Rückgriffsansprüche der OEMs
  • Praktische Erfahrungen

Dr. Christian Kessel, Partner, Bird & Bird

12.15 – 13.00
Risikomanagement bei einer Produktionslokalisierung in Russland
Hartmut Maier,
General Manager, OOO Benteler Automotive, Russia
Falk Tischendorf, Managing Partner, Beiten Burkhardt Moskau

13.00 – 13.15
Fragen und Diskussion

13.15 – 14.15
Gemeinsames Mittagessen

14.15 – 15.00
Lizenzrecht – neuralgische Punkte im Sektor Automotive

  • Kooperationen von Startups mit OEMs bzw. Zulieferern
  • Indirekte Nutzung von Standardsoftware- eine neue Haftungsfalle für Anwender von z.B. SAP Software
  • Vertragsgestaltung und Rechtsdurchsetzung international
  • Exkurs: Lizenzrecht und Kooperationen mit Startups in Indien (Schutz und Durchsetzung von Lizenzen und IP Rechten) (Vortrag in englischer Sprache)

Ulrich Bäumer LL.M, Partner Osborne Clarke
Prashant Mara, Founding Partner BTG Legal, Indien

15.00 – 15.45
Kartellrecht und Compliance

  • eMobility – Jeder wird zum Wettbewerber
  • Kartellrechtliche Grenzen für die Offenlegung von Kosten
  • Settlement in Schadensersatzfällen – Fallstricke und Chancen

Dr. Christoph Wolf, Partner, OPPENLÄNDER Rechtsanwälte

15.45 – 16.00
Fragen und Diskussion

16.00
Ende der Jahrestagung