Regionale Energiekonferenz Norddeutschland 2013

Die Energiewende braucht die Regionen – Was der Norden leisten kann! EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 3. Juni 2013 in stattgefunden!

Programm

Montag, 3. Juni 2013

9.00–9.10
Begrüßung durch den Vorsitzenden und EUROFORUM
Thomas Kästner,
Executive Director Transaction Advisory Services, Ernst & Young GmbH, München

9.10–9.15
Grußwort des Gastgebers
Matthias Trunk,
Geschäftsführer, SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH, Neumünster

Die Energiewende in der Region voranbringen

9.15–9.35 Keynote
Schleswig-Holstein – Brennglas der Energiewende?

  • Kann der Norden Leuchtturm bei der Erreichung der ehrgeizigen Ziele der Energiewende werden? Welche Bausteine sind entscheidend?
  • Welche Chancen hat die Region durch die Energiewende und wo liegen die Herausforderungen?
  • Sind die Ausbaupläne in Norddeutschland kompatibel zu Bundesplänen und europäischem Konzept?

Dr. Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

9.35–9.55 Keynote
Klimaschutz auf Länderebene – Wo geht die Reise hin?

  • Gibt es eine länderübergreifende Strategie zur Erreichung der Klimaschutzziele?
  • Welche Fördermaßnahmen sind zur Steigerung der Energieeffizienz sinnvoll?
  • Was können Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern voneinander lernen?

Senatorin Jutta Blankau, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg

9.55–10.15
Die Bedeutung eines großen Energieversorgers für das Vorankommen der Region

  • EVU und Stadtwerke – Partner oder Konkurrenten?
  • Wo liegen die Zukunftsperspektiven der konventionellen Erzeugung?
  • In welche Energieträger lohnt es sich zu investieren?
  • Wie groß sind die Gefahren der Zerstückelung des Energiesystems?

Pieter Wasmuth, Generalbevollmächtigter für Hamburg und Norddeutschland, Vattenfall GmbH, Hamburg

Fragen und Diskussion [10.15–10.45]
Pause mit Kaffee und Tee [10.45–11.15]

Warum Stadtwerke die Gewinner sind und welche Handlungsspielräume sich mit der Energiewende für Städte ergeben!

11.15–11.35
Aktuelle Herausforderungen für Stadtwerke!

  • Die Energiewende fordert von den Stadtwerken neue Geschäftsmodelle!
  • Dezentrale Erzeugung auf Kundenseite – Herausforderung Nr. 1?
  • Wo liegen die regionalen Vorteile für Stadtwerke?

Matthias Trunk, Geschäftsführer, SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH, Neumünster

11.35–11.55
Kooperationen, Fusionen, Beteiligungen, Neugründungen – Wann macht was Sinn

  • Kooperationen und Netzwerke – Für mehr Wachstum essentiell
  • Fusion und Beteiligungen – Für wen eignet sich diese Option?
  • Was spricht für eine Neugründung, was dagegen?
  • Die Zusammenarbeit mit Kommunen und Bürgern – Erfolgreich Akzeptanz schaffen

Andreas Wulff, Geschäftsführer, Stadtwerke Brunsbüttel, Brunsbüttel

11.55–12.15
Landkreise als 100 %-EE-Regionen – wie geht das?

  • Wie erreicht ein großer Landkreis ein 100 %-Ziel?
  • Welche Partner braucht man, um ein so ehrgeiziges Projekt umzusetzen?
  • Der Bund – Hilfe oder Hindernis?

Dr. Winfried Wilkens, Kreisrat, Landkreis Osnabrück, Osnabrück

Fragen und Diskussion [12.15–12.45]
Gemeinsames Mittagessen [12.45–14.00]

Raus aus der Flaute: On- und Offshore im Aufwind!

14.00–14.40 Lösungsforum mit Impulsvorträgen
Lohnt sich der weitere Onshore-Ausbau im Norden oder sind die Kapazitäten erschöpft?

  • Windkraft im Binnenland: dezentral und günstig!

Herbert Muders, Bereichsleiter Energieprojekte GmbH, juwi Holding AG, Wörrstadt

  • Die Rendite bei Windparks ist attraktiv! Erfolgreiche Konzepte für Beteiligung an Onshore-Windparks

Tim Kallas, Investment Director, Capital Stage AG, Hamburg

  • Der überschüssige Wind als Chance! Welche Speichertechnologien eignen sich für den Norden?

Matthias Puchta, Gruppenleiter Energiespeicher, Bereich Regelungstechnik und Energiespeicher, Fraunhofer IWES, Kassel

14.40–15.20 Podiumsdiskussion
Offshore – Wie sieht die Zukunft der Stromerzeugung auf dem Meer aus und wie profitiert Norddeutschland?

  • Offshore-Windparks sind essentieller Bestandteil der Energiewende – Was muss jetzt im Markt passieren?
  • Neue Rahmenbedingungen für die Netzanbindung – Sind Investoren jetzt besser zu locken?
  • Wie geht es voran mit dem Netzausbau? Wie schnell steht die Stromautobahn in den Süden?
  • Wie wichtig ist die Windindustrie auf dem Meer für den Wirtschaftsstandort in Norddeutschland?
  • Wie belebt man die Zulieferindustrie, die Häfen und die Arbeitsplatzsituation?
  • Wie bekommt man die Kosten in den Griff? Wo liegen Einsparpotenziale und wo Kostenfallen?

Moderation:
Heiko Stohlmeyer, Director, Leiter Renewables, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg
Teilnehmer:
Tim Meyerjürgens, Leiter Projektinitiierung, TenneT Offshore GmbH, Bayreuth
Dr. Hans-Joachim Stietzel, Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven, Cuxhaven
Sven Utermöhlen, Director Offshore Wind, E.ON Climate & Renewables GmbH, Düsseldorf

Pause mit Kaffee und Tee [15.20–15.50]

Bürgerbeteiligung als Erfolgsfaktor zur lokalen Energiewende

15.50 –16.50 Lösungsforum mit Impulsvorträgen
Bürgerbeteiligung – Beschleuniger oder Bremser?

  • Welche Bürgerbeteiligungsmodelle eignen sich für welche Projekte?

Dr. Philipp Bacher, Rechtsanwalt und Partner Counsel, Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Hamburg

  • Mit den richtigen Worten für Akzeptanz sorgen?

Kai vom Hoff, Geschäftsführender Gesellschafter, vom Hoff Kommunikation GmbH, Düsseldorf

  • Die Energiewende vor Ort mit Bürgern finanzieren!

Olaf Tölke, Leiter Kommunal- und Infrastrukturfinanzierungen, Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

  • So funktionieren direkte Beteiligungsmodelle in der Praxis!

Rolf Bemmann, Leiter Regionale Dienste, WEMAG AG, Schwerin

16.50–17.05
Entwicklungen im Erdgasmarkt
Dr. Helge Fischer,
Leiter Verkaufsdirektion I , Wingas GmbH, Kassel

Ohne Energieeffizienz keine erfolgreiche Energiewende!

17.05–17.50 Impulsvortrag & Podiumsdiskussion
Energiemanagement- Wie Unternehmen profitieren!
Dr. Michael Bunk,
Leiter Energiesysteme, TÜV Süd Industrie Service GmbH, Dresden

Energieeffizienz als wichtiger Baustein für den Klimaschutz – Mit Energieberatung & Co. Kunden und Unternehmen einbinden

  • Welche Maßnahmen sind im Norden nötig, um die Anforderungen der EU-Energieeffizienzrichtlinie zu erfüllen?
  • Den Bürger einbinden – mit welchen Instrumenten kann man ihn von Energiesparmaßnahmen überzeugen?
  • Energetische Gebäudesanierung – Reichen die Anreize?
  • Welche Energiemanagementsysteme sind sinnvoll?
  • Welche Fördermittel für Energieeffizienz gibt es?
  • Energieberatung nur was für Verbraucherzentralen oder neues Geschäftsmodell für Stadtwerke?

Moderation:
Thomas Kästner
Teilnehmer:
Dr. Michael Bunk
Heiko Strohmann,
Energiepolitischer Sprecher der CDU Fraktion, Bremer Bürgerschaft, Bremen
Alexander Klötzel, Projektleiter Energieeffizienz, Trianel GmbH, Aachen
Sebastian Kotzwander, Geschäftsführer, Grünspar GmbH, Münster
Dr. Monika Schaal, Umweltpolitische Sprecherin der SPD Fraktion, Hamburger Senat, Hamburg

17.50
Abschlussfragen, Resümee und Schlussfolgerungen

18.00
Ende der Konferenz