9. Deutscher Regulierungskongress

DER unabhängige Treffpunkt zur Regulierung EUROFORUM KongressDiese Veranstaltung hat bereits am 26. und 27. September 2012 in stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 26. und 27. September 2012 in stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!> Tagungsunterlagen bestellen!

Wir haben die Entscheider vor Ort!
Mit Beiträgen unter anderem von:

Dr. Christof Bauer, VIK/Evonik Industries | Walter Boltz, ACER | Dr. Felix Engelsing, Bundeskartellamt | Andreas Fröstl, swb Netze | Kathrin Hartung, TransnetBW | Wilhelm Heuken, Currenta | Manfred Heyne, smartOPTIMO | Ralf Hiersig, Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom | Prof. Dr. Christian von Hirschhausen, TU Berlin | Jochen Homann, Bundesnetzagentur | PD Dr. Jörg Jasper, EnBW Energie Baden-Württemberg | Stephan Kamphues, ENTSO-G/Open Grid Europe | Dr. Oliver Koch, Europäische Kommission | Roger Kohlmann, BDEW | Stephan Kolb, Statkraft | Matthias Kurth, Rechtsanwalt/Staatssekretär a.D./ehem. Präsident Bundesnetzagentur | Carsten Neises, regionetz | Frank Rose, 24/7 Netze | Dr. Christian Schneller, TenneT TSO | Hilko Schomerus, Macquarie Infrastructure & Real Assets | Konstantin Staschus, ENTSO-E | Susanne Treptow, GWS Stadtwerke Hameln | Dr. Peter Wolffram, N-ERGIE Netz | Michael Wübbels, VKU

Interaktiver Austausch in:

  • POWER TALK-Runden
  • Podiumsdiskussionen
  • ROU NDTABLES

Aktuelles Expertenwissen von über 30 Vertretern aus Politik, Energiewirtschaft, Industrie und Wissenschaft

Die Energiewende wird sicher nicht dazu führen, dass die Bundesnetzagentur bei der Regulierung weniger Kontrolle ausüben kann und wird.

(Peter Franke, Vize-Präsident der Bundesnetzagentur/ aus energate 22.05.2012)

Im Gegenteil: Mit neuem Personal will die Behörde das Thema Netzausbau mit Hochdruck in Angriff nehmen. Kaum ein Thema wird in diesen Tagen so heftig diskutiert. Dabei werden die kritischen Stimmen zum Unbundling zunehmend lauter. Passt die bisherige Regulierungspraxis zum neuen Energiesystem? Erschwert sie nicht vielmehr die Abstimmung in Engpasssituationen?

Der Deutsche Regulierungskongress greift diese und weitere für die Regulierungsarbeit relevanten Themen auf. Dabei ist der Themenfächer wieder breit gespannt! Von übergeordneter Strategiefindung bis täglichem Doing im Netzbetrieb – die Stärke dieses Kongresses liegt im Detail!

Seien auch Sie dabei, wenn sich die Regulierungs-Community trifft!

Dafür steht der Deutsche Regulierungskongress:

  • Konkrete Informationen in einem breiten Themenspektrum!
  • Stimmungsbild der Branche und deren Stakeholder!
  • Dialog mit Entscheidern und Gestaltern der Energieregulierung!
  • Etablierte Spezialveranstaltung für alle Regulierungsverantwortlichen!
  • Kommunikations- und Diskussionsplattform!

Treffen Sie auf dem Kongress:

Vorstände, Geschäftsführer und Direktoren sowie leitende Mitarbeiter der Bereiche

  • Regulierung
  • Netze
  • Unternehmensentwicklung/-politik/-strategie
  • Unbundling
  • Gleichbehandlung/Compliance
  • Controlling/Finanzen
  • Recht
  • Mess-/Zählwesen
  • Asset Management/Netztechnik

von

  • Netzgesellschaften
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Energieintensiven Industrieunternehmen
  • Investoren

sowie

  • Kommunen
  • Verbände/Organisationen
  • Banken
  • Unternehmens- und Rechtsberatungen
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
    mit dem Fokus Energiewirtschaft