Retained IT

Steuerung und Management outgesourcter IT EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 1. und 2. Juli 2014 in Köln stattgefunden!

Programm

Extra buchbar!
Pre-Workshop 30.6.2014

Rechtsaspekte outgesourcter IT – Verträge und Personal

9.30–18.00

IT Outsourcing & Verträge

Know-how-Schutz

  • Vertragliche Absicherung
  • Faktische Absicherung und Durchsetzbarkeit
  • Gewerblicher Rechtsschutz und Durchsetzbarkeit (international)
  • Geheimhaltungsvereinbarungen und Vertragsstrafen

Outsourcing-Vertragsrecht

  • RFP Prozess rechtlich gestalten
  • Rahmenvertrag (u. a. rechtliche Fallstricke)
  • Internationale Dimension der Verträge und Projekte
  • Garantien und Patronatserklärungen
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Rechtliche Compliance
  • Projektorganisation und Eskalation im Projekt
  • Exit Strategie


Ulrich Bäumer, Partner der internationalen Kanzlei Osborne Clarke, Köln

(Out)sourcing & Personal

Einsatz von Fremdarbeitskräften und Umgang mit selbstständigen IT Contractors

  • Exit Strategie
  • Worauf ist bei Einsatz fremder Arbeitskräfte im eigenen Betrieb zu achten?
  • Rechtliche Risiken beim Einsatz vermeintlich selbständiger IT Contractor
  • Die "Daimler" Entscheidung und aktuelle Rechtsprechung zu vermeintlichen "Scheinwerkverträgen"
  • Der Einsatz von Vermittlungsagenturen beim Sourcing

Arbeitnehmerüberlassung

  • Der Einsatz von Leiharbeitnehmern im IT Projekt
  • Abgrenzung von Leiharbeit, Dienst- und Werkvertrag
  • Nutzen der Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis für den Werkunternehmer und den Kunden

Personalübergang beim Outsourcing

  • Exit Strategie
  • Alternative HR Konzepte beim Outsourcing
  • Betriebsübergang und "Rebadging"
  • Sicherung von "Key Employees"
  • Interessenlage von Unternehmen, Dienstleistern, Betriebsrat und Mitarbeitern beim Outsourcing
  • Nearshore und Offshore: Grenzüberschreitende Verlagerung von Funktionen
  • Besonderheiten beim Second-Generation Outsourcing

Dr. Timo Karsten, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner der internationalen Kanzlei Osborne Clarke, Köln

Erster Konferenztag, 1. Juli 2014

Retained IT – Steuerung und Management outgesourcter IT

Vorsitz:
Matthias Seidl,
Geschäftsführer, LEXTA CONSULTANTS GROUP

8.30–9.00
Empfang der Teilnehmer und Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.00–9.30
Eröffnung der Tagung

Anleitung zum Unglücklichsein mit der Retained Organisation

  • Alltägliche Probleme
  • Organisation
  • Umfang
  • Prozesse
  • Aufgaben
  • Rollen

Matthias Seidl, Geschäftsführer, LEXTA CONSULTANTS GROUP
Dr. Stefan Weiner, Principal Consultant, LEXTA CONSULTANTS GROUP

9.30–10.00 Praxisbericht
IT-Sourcing-Governance: Ein Steuerungsansatz für das Management und das Controlling im IT-Sourcing

  • IT-Sourcing-Management
  • IT-Sourcing-Controlling /-Steuerung
  • IT-Sourcing-Governance

Michael Henneböhl, Leiter IT-Sourcing & Betrieb, badenova AG & Co. KG


10.00–10.30 Praxisbericht
Multi Vendor-Steuerung – Wie schneide ich den"Kuchen" richtig, welche "Köche" brauche ich?

  • Stellenwert der IT im Unternehmen
  • Transparenz und Vergleichbarkeit schaffen, Fertigungstiefe
  • Aufgaben und Veränderung der Rollen
  • Wie kann ein "Rollback" aussehen? In welche Abhängigkeit begibt man sich?

Manfred Ziegler, Vice President IT Services, Lisa Dräxlmaier GmbH & Co. KG

10.30–11.00 Kaffeepause

11.00–11.30 Praxisbericht
Auslagerung einer abschmelzenden IT

  • Konsequenzen auf ausgelagerte IT-Services aus Rückbau der RAG
  • Aufgaben der Retained Org der RAG
  • Lessons learned aus der Neuausschreibung der ausgelagerten IT-Services

Jürgen Skirde, CIO, RAG AG

11.30–12.00
Steuerung eines Multi-Nationalen Managed Service für den Business Infrastruktur Support

  • Partnerschaft vs. Vertragsdetails
  • Perception vs. Kennzahlen
  • Gesamtprozesskosten vs. Preiswerte Arbeitskraft
  • Effizienz vs. Administration

David Scherger, Regional Infrastructure Manager & Factory IT Account Manager EMEA - Mars Information Services, Mars GmbH

12.00–13.30 Gemeinsames Mittagessen

13.30–15.30 World Café
Herausforderungen der Retained IT Organisation im Rahmen von Teil-, Multi- und Komplett-Outsourcing

Interaktiv: Bringen Sie sich ein – Aktuelle Themen im Kreis Ihrer Fachkollegen diskutieren
Kreativ: Neue Ideen und Ansätze – Kollektives Wissen erweitert die Perspektive
Innovativ: Die Zukunft im Blick – Gemeinsam mit anderen Experten Ideen weiterentwickeln

Diskutieren Sie an moderierten Thementischen. Schreiben, malen oder skizzieren Sie Ihre Gedanken auf die Tischdecke. Wechseln Sie zwischen den Thementischen – tragen Sie Ihre Ideen weiter.

15.30–16.00 Kaffeepause

16.00–16.30 Praxisbericht
NICE – AoN's IT Change to an Enabler

  • IT-Services und Leistungsschnitt
  • Governance
  • Erfolgsfaktoren der Dienstleistersteuerung
  • Personal

Hartmut Willebrand, CIO Germany, Switzerland, Austria, Aon Holding Deutschland GmbH

16.30–17.00 Praxisbericht
Erfahrungen aus dem RWE Workplace Outsourcing zur T-Systems

  • Projektumfang, Zeitplan
  • Vergleich bisheriges Operations Modell und Linienorganisation mit neuer "Retained Organisation"
  • Wie arbeiten wir mit dem Supplier zusammen (Prozesse, Schnittstellen, Reports)?
  • Erfahrungen und Erfolgsfaktoren
  • Vergleich mit früheren Outsourcing-Projekten

Andreas Gillhuber, Leiter IT-Infrastruktur, RWE IT GmbH

17.00–17.30
Abschlussdiskussion und Ende des ersten Konferenztages

Ab 18.00
GET TOGETHER

Zweiter Konferenztag, 2. Juli 2014

Retained IT – Steuerung und Management outgesourcter IT

Vorsitz:
Matthias Seidl,
Geschäftsführer, LEXTA CONSULTANTS GROUP

9.00–9.30
Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt – Lessons learned für Retained Organisations

  • Projektbeispiele und was wir daraus lernen können
  • Ergebnisse eines Quick-Benchmarks der Teilnehmer

Matthias Seidl, Geschäftsführer, LEXTA CONSULTANTS GROUP
Dr. Stefan Weiner, Principal Consultant, LEXTA CONSULTANTS GROUP

9.30–10.00 Praxisbericht
Erfolgsfaktoren der Dienstleistersteuerung – Beispiel bei einer Bank mittelständischer Struktur

  • Ausgangssituation
  • Warum Outsourcing?
  • Kriterien bei der Auswahl des Dienstleisters
  • Risiken des Outsourcing
  • Chancen des Outsourcing
  • Erfolgsfaktoren

Dieter Graupe, Abteilungsdirektor IT-Bankanwendungen, COREALCREDIT BANK AG

10.00–10.30 Praxisbericht
Application Management Outsourcing

  • Markttrends
  • Multi-Provider-Management für Applikationsentwicklung und -betrieb
  • Integrationsarchitektur für SaaS
  • Showcase Lufthansa Cargo AG

Bernd Fröhner, Leiter Enterprise Architecture & Cross Domain Management FRA F/IP-A, Information Management, Lufthansa Cargo AG

10.30–11.00 Kaffeepause

11.00–11.30 Praxisbericht
Retained IT – Wie viel Auftraggeberkompetenz darf es sein?

  • Gemeinsame Projekte als Showcase für Verantwortungs- und Kompetenzteilung
  • Warum Kosten durch Leistungsverrechnung nicht die einzigen finanziellen Treiber sind
  • Kommunikation und beidseitige Transparenz als kritische Erfolgsfaktoren

Dr. Wolfgang Weniger, Leiter Handelsprozesse und -systeme, Telekom Shop Vertriebsgesellschaft mbH

11.30–12.00 Praxisbericht
IT-Dienstleister-Steuerung als strategisches Instrument – Supplier Management aus Sicht eines SaaS-Anbieters

  • Wandel der Geschäftsmodelle& neue Wertschöpfungsketten
  • Relevante Anforderungen & Regularien
  • Organisatorische Abbildung & Herausforderungen für die IT-Organisation
  • Do's & Don'ts

Konstantin Petruch, Head of IT-Governance, Haufe-Lexware Services GmbH & Co. KG

12.00–13.00 Gemeinsames Mittagessen

13.00–14.00 ROUNDTABLES
Diskutieren Sie Themen und Problemstellungen der Retained IT und Dienstleistersteuerung mit Ihren Fachkollegen intensiv an Thementischen. Zwei der insgesamt fünf Themen der Roundtables werden von den Teilnehmern gewählt.

14.00–14.30 Präsentation der Ergebnisse der Roundtables im Plenum

14.30–15.00 Kaffeepause

15.00–15.30 Praxisbericht
Effizientes Provider Management im regulierten Umfeld – Vom Carve Out zur erfolgreichen Sourcing-Strategie

  • Ausgangslage: Unbundling & Carve Out aus dem E.ON Konzern
  • Finanzinvestoren als Shareholder – Redesign der IT Strategie
  • Infrastruktur-Outsourcing als Teil der Sourcing-Strategie
  • Nachhaltige Kostensenkung durch effizientes Provider Management

Ralf Werner, CIO, Open Grid Europe GmbH

15.30–16.00 Praxisbericht
Umsetzung der Sourcing-Strategie in einem stark sicherheitsdominierten IT-Umfeld – ein Erfahrungsbericht

  • Vorgaben zur Umsetzung aus der Sourcing-Strategie (Definition von Kernkompetenzen, Fertigungstiefe, etc.)
  • Rechtliche und behördliche Rahmenbedingungen (Geheimschutz, Exportkontrolle, etc.)
  • Aufteilung und vertragliche Absicherung von Verantwortlichkeiten
  • Gestaltung der Servicemanagement-Prozesse (am Beispiel Incident & Change)
  • Aufbau eines Governance-Modells und Provider Managements
  • Besonderheiten in einem zunehmend global agierenden Unternehmensverbund

Ulrich Schäfer, Head of Global IT Services, ATLAS ELEKTRONIK GmbH

16.00 – 16.30 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

16.30
Ende der Konferenz

Extra buchbar!
Post-Workshop 3.7.2014:

Lieferanten- und Providersteuerung für Einkäufer und IT-Verantwortliche

8.30 - 16.30

Fachliche Leitung:
Malte Granitzki,
Fachbereichsleiter, Abteilung Einkauf/Interne Services, Toll Collect GmbH
Christian Becker, Senior Experte Einkauf Zentrale Systeme, Toll Collect GmbH

8.30–16.30
Lieferantensteuerung – Warum und für welche Lieferanten?

  • Ziele
  • Instrumente
  • Identifikation
  • Kernlieferanten
  • Erfolgsfaktoren

Lieferantenbewertung – Mit einer Stimme zu Lieferanten sprechen

  • Systematik
  • Instrument "Lieferantenbewertung"
  • Instrument "Quick Scan"
  • Rollenverteilung Einkauf/Fachbereiche
  • Lieferantenfeedback

Lieferantenportfolio – Lieferantensteuerung auf einen Blick

  • Aufbau
  • Steuerung
  • Ad hoc Entwicklungen
  • Mehrwert als Managementinstrument

Verbesserungen – Stillstand ist Rückschritt

  • Überprüfung der Wirksamkeit
  • Beispiele kontinuierlicher Verbesserungen
  • Aktuelle Trends