EUROFORUM-Konferenz

SMALL SCALE LNG

Gas geben mit LNG im Tank EUROFORUM Konferenz26. und 27. November 2019, Hamburg

Jippe van Eynatten
Manager Business Development
Titan LNG B.V., Amsterdam (NL)

 

Herr van Eynatten, in den Niederlanden ist LNG bereits sehr etabliert. Welche Learnings gibt es in den Niederlanden, durch den Aufbau einer Versorgungsinfrastruktur für LNG?

Neben unserem umfassenden Wissen über die Prozesse und den Umgang mit LNG ist es eine wichtige Lehre, dass die Zusammenarbeit zwischen Zulieferer, Abnehmer und Behörden für einen erfolgreichen Betrieb unabdingbar ist. Frühzeitige Bemühungen um eine Zusammenarbeit werden es den Parteien ermöglichen, eine gute Grundlage zu haben, um Entwicklungsbarrieren zu beseitigen und optimale Ergebnisse zu erzielen.

Was muss Ihrer Meinung nach zuerst kommen: Die Nachfrage nach LNG durch die Endabnehmer oder die Versorgungsinfrastruktur?

Die Entwicklung von Angebot und Nachfrage geht eigentlich Hand in Hand. Mit einer modular aufgebauten Infrastruktur ist die Lieferung von LNG in Prinzip überall dort möglich, wo Bedarf besteht.

Welche aktuellen Entwicklungen und Innovationen bei Bunkering in See- & Binnenhafen sehen Sie?

Als Titan LNG haben wir im Juni diesen Jahres mit unserem FlexFueler 001 einen großen Schritt gemacht. Es ermöglicht uns, Lieferungen von LKW-zu- Schiff im ARA-Gebiet durch Lieferungen von Schiff-zu-Schiff zu ersetzen. Dies stellt eine wesentlich effizientere Lieferung von LNG an Schiffe sicher. Der FlexFueler 002 befindet sich derzeit im Bau und wir erwarten bald eine Ankündigung für das nächste LNG-Bunkerschiff machen können.