Solvabilität & Eigenkapital

EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Haben Sie Interesse an dieser Veranstaltung?

Eine Neuauflage dieser Veranstaltung ist zurzeit in Planung. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für Ihr Thema aufnehmen. Selbstverständlich können Sie auch gerne Wünsche äußern. Sobald sich unsere Planungen konkretisieren, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

So steuern Sie Ihre RWA und Ihr Kapital und sind für den "C-SREP" der Aufsicht ab 2016 top aufgestellt!

Kurz, kompakt & praxisnah in 2 Tagen … Sparen Sie sich das Durcharbeiten von 400+ Vorschriften!

Mindesteigenkapitalanforderungen, Berechnung der Kapitalkennziffern, institutsindividuelle Kapitalpuffer-Anforderungen und Kapitalplanung – Wer soll da noch den Überblick über die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Solvabilität und die Eigenmittel behalten?

Rund 400 Artikel in der CRR/CRD IV sowie unzählige RTS/ITS liefern die Vorschriften, aber der Teufel steckt im Detail der aufsichtsrechtlichen Auslegung und der Anwendung in der Praxis. Bringen Sie Licht in den Dschungel der regulatorischen Vorgaben. Mit unserem Seminar bilden wir Sie in zwei Tagen kompakt und fundiert weiter.

Die Referenten diskutieren mit Ihnen außerdem, worauf es im Hinblick auf die neue Verzahnung und zunehmende Verschmelzung mit der Baseler Säule II unter dem neuen EZB-SREP für alle Institute ankommt. Informieren Sie sich jetzt!

Mit Referenten aus Aufsicht und Praxis:

Carmen-Isabel Kutzner
Prüfungs- und Teamleiterin Meldewesen, Bankgeschäftliche Prüfungen, Deutsche Bundesbank


Robert Lesch
Senior Consultant, Nagler & Company und ehemaliger Bundesbanker sowie Bankpraktiker


EZB-SREP – Umsetzung der neuen Anforderungen für ALLE Institute


Ihre Vorteile:

  • Erhalten Sie wertvolle Tipps für Ihre optimierte ökonomische und regulatorische Kapitalplanung und seien Sie im Risikocontrolling für "DIE" neuen aufsichtsrechtlichen Kennziffern der TSCR-, OCR- und SREP-Ratio Ihres Instituts gewappnet.
  • Sie erhalten eine Checkliste für Ihren Kapitalplanungsprozess und zur RWA-Optimierung.
  • Sie sind für die neuen SREP-Regeln bestens aufgestellt!
  • Profitieren Sie auch von der Fallstudie zur Ermittlung der Eigenmittel, Kapitalanforderungen und Kapitalkennziffern!
  • Im Dialog mit den Referenten: Senden Sie uns im Vorfeld Ihre Praxisfragen zu, wir leiten diese an die Referenten weiter: kathrin.dietrich-pfaffenbach@euroforum.com