Solvency II-Reporting

Die vergessene Säule 3 EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Die Zeit drängt, stellen Sie die Weichen jetzt!

Trotz des unklaren Zeitplans, zahlreicher Unsicherheiten und ungeklärter Fragen: Solvency II rückt näher! Studien besagen, dass die neuen Berichtspflichten von der Mehrzahl der Unternehmen bisher unterschätzt wurden und die Umsetzung länger dauert, als gedacht.

Von der Konzeption bis zur Umsetzung der neuen Reporting-Anforderungen nach Solvency II

  • Quantitative Reporting Templates
  • SFCR und RSR: Vorbereitungen und Anforderungen
  • Optimale Datenbeschaffung
  • Datenlücken und Doppelarbeit vermeiden: Konsolidierung des aktuellen Reportings mit den neuen Anforderungen aus Solvency II
  • IT- und Software-Optionen
  • Benchmarking und Erfahrungsaustausch über Unternehmensgrenzen hinaus

Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie, wie Sie die neuen Berichtspflichten zur Verbesserung Ihres eigenen Datenmodells nutzen können
  • Mit einem gut organisierten Projektaufbau vermeiden Sie Datenlücken und Doppelarbeit
  • Erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Software- und IT-Lösungen zur Implementierung in Ihr bestehendes System
  • Reduzieren Sie Ihre Kosten durch ein optimales Berichtswesen
  • In Praxis-Workshops haben Sie die Möglichkeit Ihre individuellen Fragestellungen zu klären
  • Tauschen Sie sich über Unternehmensgrenzen hinweg aus
Nur wenige sind auf die neuen Berichtspflichten vorbereitet

Versicherungswirtschaft, 15.03.2012

EIOPA veröffentlicht Ergebnisse zu Solvency II-Konsultationen: Umsetzung eilt!

Institutional Money, 18.07.2012

Dieses Seminar richtet sich an

Fach- und Führungskräfte aus Erst- und Rückversicherungen aus den folgenden Bereichen

  • Risikomanagement und -steuerung
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • (Risiko)Controlling
  • Aktuariat/Mathematik
  • Interne Revision
  • Kapitalanlagen
  • Strategie/Unternehmenssteuerung
  • IT-Projektmanagement

Unternehmensberater, IT-Berater, Wirtschaftsprüfer