Seminare getrennt buchbar

Die Solvenzbilanz & Solvenzkapital-Bewertung (SCR)

EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

12. und 13. November 2014, Mannheim

Die Solvenzbilanz

Zusammensetzung – Anforderungsprofil – Bewertung

Verpflichtend unter Solvency II

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Die Solvenzbilanz als Element von Säule 1 und Säule 3
  • Bewertung und Bilanzierung der Aktiv- und Passivseite
  • Klassifizierungs- und Anrechenbarkeitskriterien für Eigenmittel
  • Berichterstattung und Offenlegung über Säule 3

Mit erstem Projekterfahrungsbericht aus der Praxis:

  • Dr. Marco Schnurr, Leiter Aktuarielles Controlling, Württembergsiche Lebensversicherung

Weitere Experten sind:

  • Andreas Penzel, Leiter Themenentwicklung, Steria Mummert ISS
  • Dr. Andreas Reuß, Partner, ifa
  • Julia Unkel, Partnerin, Rechtsanwältin und Wirtschaftsprüferin, PwC PricewaterhouseCoopers

14. November 2014, Mannheim

Solvenzkapital-Bewertung (SCR)

nach der Standardformel

  • Einführung in das Standardmodell und Vergleich zum Internen Modell
  • Bewertung der Risiken
  • Aggregation der einzelnen Module
  • Erfahrungsberichte aus der Praxis

Das Expertenteam:

  • Dr. Clemens Frey, Partner, PwC PricewaterhouseCoopers
  • Stefan Schulze, Leiter der Hauptabteilung Controlling und Risikomanagement, Barmenia Versicherungsgruppe
  • Dr. Marco Schnurr, Leiter Aktuarielles Controlling, Württembergische Lebensversicherung

Gemeinsame praxisnahe Erarbeitung des Bewertungsregelwerks

Die Seminare haben das Ziel, in den Aufbau, die Charakteristika und die Bewertung/Berechnung der Positionen in der Solvenzbilanz unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen von Solvency II einzuführen und diese ausführlich zu erläutern.

Ihre Pluspunkte

  • Die umfangreichen Seminarunterlagen dienen langfristig als praktisches Nachschlagewerk.
  • Mittels vieler Fallübungen und Beispielkalkulationen können Sie das neu erworbene Wissen sehr gut in der Praxis anwenden.
  • Reichen Sie bereits im Vorfeld der Seminare Ihre Fragen an die Referenten ein. Schreiben Sie an: Utta Kuckertz-Wockel
  • Über unsere digitale Lern-Software erhalten Sie bereits vor den Seminaren die Vortragspräsentationen übersendet. Das ermöglicht Ihnen sich gezielt vorzubereiten.
  • Vernetzen Sie sich mit den anderen Teilnehmern und Referenten auch nach den Seminaren über unsere digitale Lernumgebung.

An wen richten sich die Seminare?

Die Seminare wenden sich an Führungskräfte und Mitarbeiter in Versicherungsunternehmen mit dem Arbeitsschwerpunkt:

  • Mathematik/Aktuaritat
  • Risikomanagement
  • Bilanzierung
  • Rechnungswesen
  • Finanzen

Weiterhin wenden wir uns an Investmentmanager und Analysten in Banken und Dienstleistungsunternehmen.

Folgen Sie uns!

www.twitter.com/finance_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news