10. IIR Technology

Stammdaten Management Forum

Strategien – Prozesse – Technologien IIR Technology KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 8. und 9. Juni 2015 in Köln stattgefunden!

Programm

8.30 – 9.00
Check-In, Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Eröffnung der Konferenz durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Dr. Wolfgang Martin,
Unabhängiger Analyst, Wolfgang Martin Team

9.15 – 9.45
10 Jahre Stammdaten-Management-Forum: Rückblick, Ausblick und Trends

  • Stammdaten-Management – Entwicklung und Status heute
  • Aktuelle Trends und Herausforderungen
  • Zukunft: Stammdaten-Management im digitalen Unternehmen

Dr. Wolfgang Martin, Unabhängiger Analyst, Wolfgang Martin Team

9.45 – 10.00
Fragen an den Referenten und Diskussion

10.00 – 10.45 Praxis
Fokussiert auf Wertbeitrag – Von Stammdaten zu Werttreibern in Planungs- und Instandhaltungsprozessen

  • Technical Materials Management, Verbindung von Prozessen und Stammdaten
  • Nutzung von Stammdaten von der Planung bis zur Instandhaltung
  • Stammdaten als Enabler von Added Value

Rainer Rohr, Director Technical Materials Management, BASF SE

10.45 – 11.00
Fragen an den Referenten und Diskussion

11.00 – 11.30
Kaffee- und Kommunikationspause, Besuch der Fachausstellung

Wählen Sie aus zwei parallelen Vortragsreihen:

A - Organisation und Implementierung von Stammdaten-Management im Unternehmen

11.30 – 12.15 Praxis
Von der Datenhaltung zum Stammdaten-Management

  • Ausgangssituation
  • Aufbau – Struktur im Zuge der Einführung von IT-Service- Management
  • Datengewinnung, Datenkonsolidierung, Daten-"Automatisierung"
  • "Arbeiten" mit Stammdaten

Sabine Schnabel, Teamleitung IT-Service-Management und Vergabe, Fachbereich Informationstechnologie, Stadt Mannheim

12.15 – 12.30
Fragen an die Referentin und Diskussion

12.30 – 13.15 Praxis
Stammdatenarchitektur bei der Zürcher Kantonalbank: Herausforderungen und Lösungsansätze

  • Stammdatenentitäten und deren Rollen
  • Prozess- vs. Datenlead
  • Regelwerke
  • Nachvollziehbarkeit und Archivierung

Ulrich Stein, IT-Architekt, Zürcher Kantonalbank

13.15 – 13.30
Fragen an den Referenten und Diskussion

B - Technische Umsetzung von Stammdaten-Management

11.30 – 12.15 Praxis
Kundendaten auf mobilen Endgeräten: Emotionalisierung führt zu hoher Benutzer-Akzeptanz

  • Zugänglichkeit und Übersichtlichkeit als wichtige Datenqualitäts-Dimensionen
  • Emotionalisierung und App-Design bei Kundendaten für Außendienstanwender
  • Die Erfassung von Kundeninformationen auf mobilen Endgeräten am Beispiel der ElKa-App

Dr. Jan Philipp Rohweder, Leiter Customer Database Management, Roche Diagnostics Deutschland GmbH

12.15 – 12.30
Fragen an den Referenten und Diskussion

12.30 – 13.15 Praxis
Stammdaten-Governance entlang des Produktlebenszyklus mit Recipe Development und MDG

  • Bestehende Situation, Pain points und Ziele
  • Neue Lösung: System Integration RD – MDG- ERP
  • Transparente Governance und Status Konzept durch den gesamten Produkt Lebenszyklus
  • Organisatorische Anforderungen
  • System Demo

Jürg Hofer, ICT Architect, Emmi Schweiz AG

13.15 – 13.30
Fragen an den Referenten und Diskussion


13.30 – 15.00
Gemeinsames Mittagessen, Besuch der Fachausstellung

15.00 – 15.20 Solution Forum
Implementierung der eigenen Stammdatenmanagement-Lösung: Wenn Kollegen zu Kunden werden

  • Von der Idee zum hauseigenen Projekt
  • Herausforderungen und Projektvorgehen
  • Status quo und Ausblick
  • Lessons Learnt

Monika Pürsing, CEO, zetVisions AG

15.20 – 15.30
Fragen an die Referentin und Diskussion

15.30 – 16.00 Praxis
Optimierte Erfassung kurzlebiger Stammdaten in der Bekleidungsindustrie

  • Effizienz: Wie ermöglicht man manuelle Pflege einer hohen Anzahl von Stammdaten in kurzen Zeitfenstern im SAP ERP Umfeld?
  • Datenqualität: Wie erhält man valide und prozessierbare Stammdaten zum richtigen Zeitpunkt? Wie sichert man deren korrekte Verteilung in einer verteilten Systemlandschaft?
  • Transparenz: Wie erhält man den Überblick über den Reifegrad seiner Stammdaten?

Frank Nicolay, Head of IT Solutions Product Development, Esprit Europe GmbH
Joachim Ludwig, Basycon Unternehmensberatung GmbH

16.00 – 16.15
Fragen an die Referenten und Diskussion

16.15 – 16.45
Kaffee- und Kommunikationspause, Besuch der Fachausstellung

Wählen Sie aus zwei parallelen Vortragsreihen:

16.45 – 17.30 Praxis
Financial Data Quality Management

  • Abstimmung der Finanzgeschäfts-Stammdaten und der Gewinn- und Verlust-Beträge entlang der Prozesskette
  • Abstimmung der Daten entlang der Prozesskette bezüglich der Zeit
  • Kompensation von Einflüssen durch Systeme und Methoden entlang der Prozesskette
  • Standardisierung der Messmethoden über Systeme und Methoden hinweg

Dr. Martin Jursch, System-Architekt und advanced IT-Specialist, Portigon AG

17.30 – 17.45
Fragen an den Referenten und Diskussion

16.45 – 17.30 Praxis
Stammdatenmanagement von Ersatzteilen mit Hilfe von eCl@ss

  • Die heutigen Herausforderungen im Umfeld der Ersatzteile für Produktionsmaschinen
  • Klassifizierung mit Hilfe von eCl@ss
  • Prozessuale und organisatorische Notwendigkeiten
  • Warum eCl@ss? Benefit und Mehrwert

Heiko Gebhardt, Director CMMA–Central Material Master Agency, B. Braun Melsungen AG

17.30 – 17.45
Fragen an den Referenten und Diskussion


17.45 – 18.15 Vortrags-Special
Big Data made by Fußballfans

  • Transfermarkt.de: So entstand die weltgrößte öffentliche Fußballdatenbank
  • Wie Transfermarkt-User Daten jagen und sammeln
  • Prozessoptimierung bei der Datenerfassung als Erfolgskonzept
  • Warum sammeln User kostenlos und ehrenamtlich Daten für Transfermarkt?

Matthias Seidel, Geschäftsführer, Transfermarkt GmbH Co. & KG

18.15 – 18.30
Fragen an den Referenten und Diskussion

18.30
Zusammenfassung des ersten Forumstages durch den Vorsitzenden

ab 19.00
Abendveranstaltung mit Networking-Dinner im Kölner Brauhaus Am Abend des ersten Veranstaltungstages laden wir Sie herzlich in die Brauerei Päffgen ein.

Die Hausbrauerei Päffgen ist als Einzige aus der im vergangenen Jahrhundert immensen Zahl von weit mehr als hundert Hausbrauereien übrig geblieben. Hier wird das Kölsch, das vorne gezapft wird, hinten im Sudhaus gebraut, hier sitzt man an blankgescheuerten Tischen zusammen, hier wird das Kölsch in "Runden" bestellt, von der einer dann sagt: "Die geiht op mich." [Frankfurter Allgemeine]

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.05
Eröffnung des zweiten Forumstages durch den Vorsitzenden
Dr. Wolfgang Martin,
Unabhängiger Analyst, Wolfgang Martin Team

9.05 – 9.45 Praxis
Case Study: Data Quality and Master Data Management at Allianz Global Corporate & Specialty

  • Journey of Data Quality Management at Allianz Global Corporate & Specialty
  • Data Quality / Governance Organization and Framework
  • Data Ownership in Data Flows
  • Master Data Management as an approval process
  • Data Change Management: Addressing Data Quality in Change initiatives

Rudolf Pfaffenzeller, Senior Data Quality Analyst, Allianz Global Corporate & Specialty

9.45 – 10.00
Fragen an den Referenten und Diskussion

10.00 – 10.20 Solution Forum
Implementierung der cloudbasierten Kollaborations- und Multi-Domain-MDM-Lösung SyncManager

  • Das Management von Artikelstammdaten mit SyncManager
  • Abbildung von Organisation und Prozessen
  • Kollaboration mit Geschäftspartnern
  • Flexibilität durch konfigurierbare Datenmodelle und Workflows

Björn Bayard, Gründer und Geschäftsführer, Bayard Consulting Group

10.20 – 10.30
Fragen an den Referenten und Diskussion

10.30 – 11.00 Praxis
Rock Your Data! Stammdaten-Management mit DataRocket!

  • Zentrale Stammdatenverwaltung zur Strukturierung der Datenlandschaft
  • Nutzung von Social Media zur Verbesserung der Stammdatenqualität und Unterstützung des Vertriebs
  • Praxisbeispiel: Integration von Kundendaten aus sozialen Netzwerken in das CRM-System

Referent in Absprache, WINGAS GmbH
Dirk Breitkreuz, Vorstand, Virtimo AG

11.00 – 11.15
Fragen an die Referenten und Diskussion

11.15 – 11.45
Kaffee- und Kommunikationspause, Besuch der Fachausstellung

Wählen Sie Ihr Top-Thema

11.45 – 12.30
Round Table Diskussionen

Interaktiv – Kreativ – Innovativ
Diskutieren Sie die speziellen Herausforderungen Ihres Stammdatensatzes und erörtern Sie branchenübergreifend Lösungen. Sämtliche Gedanken und Ideen der Diskussion können auf die Tischdecken gezeichnet oder geschrieben werden.

Stammdaten-Management im Unternehmen implementieren
Petra Schuster,
Director Data Governance, Springer Customer Service Center GmbH

Stammdaten-Management in internationalen Unternehmen
Thomas Blas,
Basycon Unternehmensberatung GmbH
Joachim Ludwig, Basycon Unternehmensberatung GmbH

Der Rolle von Stammdaten im "Age of Engagement": Wie ändert sich der Umgang mit Stammdaten zukünftig durch zunehmende Digitalisierung und Omnichannel Ansätze?
Dr. Georg Loepp,
Informatica GmbH
Olaf Kexel, Informatica GmbH

Der Business Case für Stammdaten-Management
Marc auf der Mauern,
Senior Consultant, Bayard Consulting Group


12.30 – 13.30
Gemeinsames Mittagessen, Besuch der Fachausstellung

13.30 – 13.45
Präsentation der Ergebnisse der Round Table Diskussionen im Plenum

13.45 – 14.30 Praxis
"Closest to our Customer" – Auswirkungen der Miele Strategie auf Stammdaten

  • Vom Händler- zum Endkundengeschäft
  • Adressvalidierung und Geocodierung als neue Aufgaben
  • Herausforderungen im globalen Rollout

Hendrik Mucke, IT-Gruppenleiter, Miele & Cie. KG

14.30 – 14.45
Fragen an den Referenten und Diskussion

14.45 – 15.30 Praxis
Datenmanagement – ein Eckpfeiler der Energiewende

  • Trend zur Dezentralität in der Energieversorgung
  • Smarte Lösungen als Datenquellen in der neuen Energiewelt
  • Datenqualität als integraler Bestandteil des Datenmanagements
  • Energiedaten und ihre Bedeutung für neue Geschäftsmodelle

Dr. Wilfried Hadrys, Leiter Bewertungen und Absatzdatenmanagement, RWE Vertrieb AG

15.30 – 15.45
Fragen an den Referenten und Diskussion

15.45 – 16.00
Zusammenfassung der Forumsinhalte durch den Vorsitzenden und Abschlussdiskussion

16.00
Ende des 10. Stammdaten Management Forums