Steuer- und Haftungsrisiken im Verband minimieren!

Praxisnahe Gestaltungsempfehlungen für Berufs- und Wirtschaftsverbände EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Haben Sie Interesse an dieser Veranstaltung?

Eine Neuauflage dieser Veranstaltung ist zurzeit in Planung. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für Ihr Thema aufnehmen. Selbstverständlich können Sie auch gerne Wünsche äußern. Sobald sich unsere Planungen konkretisieren, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Gewappnet für den Ernstfall

  • Aktuelles gesellschafts- und steuerrechtliches Know-How für Berufs- und Wirtschaftsverbände
  • Sinnvolle Gestaltung der Satzung und der Verbandsorganisation
  • Steuerliche Auswirkungen von Umstrukturierungen: Ausgliederung – Verschmelzung
  • Der optimale Umgang mit Haftungsrisiken: Persönliche Haftung im Innen- und Außenverhältnis
  • Tipps zur Risikobegrenzung und zur Versicherbarkeit von Risiken

 

Ihre Experten

Dr. Lutz Engelsing, 
DHPG Dr. Harzem & Partner KG

Petra Oberbeck,
Kanzlei Oberbeck

 

Ihr Plus

Vertiefen Sie das erworbene Wissen!
Bei Buchung des Seminars erhalten Sie kostenlos das umfassende Standardwerk:
„Praxishandbuch der Berufs- und Wirtschaftsverbände“
von Lutz Engelsing, Olaf Lüke

 

Wer sollte teilnehmen

  • Leiter und (leitende) Mitarbeiter der Abteilungen Steuern, Recht, Finanzen, Controlling und Rechnungswesen
  • Vorstände, Präsidenten und Geschäftsführer aus Berufs-, Wirtschafts-, Bundes-, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden und Gewerkschaften
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte mit der Spezialisierung Verbandsrecht und Steuerrecht

 

Quality in Business Information. Wir stehen zu unserem Wort!

Wir sind von der Qualität unseres Seminars überzeugt. Daher gewähren wir Ihnen eine Geld-zurück-Garantie, wenn das Seminar Ihre Erwartungen nicht erfüllt. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte bis zur Mittagspause des Seminartages an unsere Mitarbeiter und wir werden versuchen, eine Lösung zu finden. Sollte uns dies nicht gelingen, erstatten wir Ihnen die Teilnahmegebühr zurück.