14. ETP-Kongress

Straßenbeleuchtung 2015

ETP KongressDiese Veranstaltung hat bereits am 24. und 25. Februar 2015 in Frankfurt am Main stattgefunden!

Programm

Erster Kongresstag | Dienstag, 24. Februar 2015

9.00
Check-in, Besuch der Fachausstellung

9.45
Begrüßung der Teilnehmer durch Euroforum und den Vorsitzenden
Frank Bodenhaupt, Abteilungsleiter Verkehrstechnik, Stadtverwaltung Ludwigshafen und Webmaster, strassenlicht.de, Ludwigshafen

Status quo und Trends in der kommunalen Straßenbeleuchtung

10.00
Studie: Benchmarking kommunale Straßenbeleuchtung – hier liegen Verbesserungspotenziale!

  • Umfrageergebnisse: Auswertung nach ausgewählten Strukturparametern
  • Marktüberblick Technologie und Trends
  • Handlungsempfehlungen

Gerrit Birkemeyer, Prokurist/Manager, Kommunale Energieversorgung und Straßenbeleuchtung, PwC, Düsseldorf

10.20
Ergebnisse zur Förderung der LED Straßen und Außenbeleuchtung – Ziel erreicht?

  • Projektergebnisse: Wo wurde die Förderung in Anspruch genommen, was wurde realisiert?
  • Bundesförderung kommunaler Klimaschutz: wie geht es weiter?

Katharina Voss, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin

10.40
Fragen an die Experten und Diskussion

10.50
Aussteller stellen sich vor

11.10
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Umsetzung in der Praxis – darauf kommt´s an!

11.40
Praxisbericht: Wege zur optimalen Austauschstrategie für die Straßenbeleuchtung

  • Lebenszyklus Leuchte: Was ist bei der Umrüstung auf LED zu beachten?
  • Welche Technologien machen neben LED Sinn?

Thomas Erfert, Geschäftsführer, SRM Straßenbeleuchtung Rhein-Main GmbH, Frankfurt/Main

12.10
(Re-) kommunalisierung von Stromnetzen und öffentliche Beleuchtung

  • Schnittstelle: Das örtliche Stromverteilnetz und die Straßenbeleuchtungsanlage
  • Das Verfahren zur Vergabe von Stromkonzessionen und der Neuabschluss von Straßenbeleuchtungsverträgen
  • Fragestellungen beim Neuabschluss von Straßenbeleuchtungsverträgen: Die Rolle des Eigentums, Optimierungspotentiale und Anlagenbewertung

Claudius Franke, LL.M. (Durham), Rechtsanwalt, Becker Büttner Held, München

12.40
Fragen an die Experten und Diskussion

13.00
Aussteller stellen sich vor

13.30
Lunch im Rahmen der Fachausstellung

15.00

Tauschen Sie sich aus:
Parallele Expertenforen

Forum I: Damit der Stadt nicht das Licht ausgeht – Instrumente zur Finanzierung von Straßenbeleuchtung

  • KfW-Darlehen und Contracting – so wird es gemacht!
  • Vertragsmuster

Christoph Thomsen, Fachbereich Contracting, KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH, Karlsruhe

Forum II: Lichtmanagementsystem – ja, aber welches?

  • Wo macht der Einsatz Sinn?
  • Systembenchmarking: Welche Technologie bietet die besten Voraussetzungen?
  • Welche Erfahrungswerte gibt es bereits?

Oliver Heyne, Vertriebsleitung Straßenbeleuchtung, Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt

Forum III: Sicherheitsaspekte in der öffentlichen Straßenbeleuchtung

  • Lichttechnische Gütemerkmale
  • Bauliche und elektrotechnische Anlagensicherheit
  • Verkehrssicherungspflichten, Normen und Regeln
  • Haftungsfragen

Werner Rödiger, Freiberuflicher Dipl. Ing. für Straßenbeleuchtungsmanagement, Anröchte
Martin Brück von Oertzen, Partner, Sozietät Wolter Hoppenberg, Hamm

15.45
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Vorsitz: Dr. Frank Lindemuth, Geschäftsführer, Büro für Lichttechnik, Berlin

Innovative Beleuchtungskonzepte – worauf ist zu achten?

16.15
Praxisbericht: Die Entwicklung des Stadtteils Bahnstadt Heidelberg

  • Beleuchtungskonzept
  • Umsetzung
  • Erste Erfahrungen und Ausblick

Rainer Herb, Projektleiter, Stadtwerke Heidelberg GmbH

Innovationen – neue Geschäftsmodelle für die Straßenbeleuchtung von morgen

16.45
Intelligente Beleuchtungssysteme für Smart Cities – rüsten Sie sich für die Zukunft!

  • Voraussetzungen für den Einsatz von intelligenten Beleuchtungssystemen – für wen macht intelligente Beleuchtung Sinn?
  • Anwendungsfelder und Praxiserfahrungen aus dem In- und Ausland

Gerd Wiesemann, Sales/Business Development Manager Outdoor, Professional Lighting Solutions, DACH, Philips GmbH, Hamburg

17.15
Fragen an die Experten und Diskussion

17.35
Impulsvortrag mit anschliessender Expertenrunde:
Smart City – neue Einsatzfelder für die Straßenbeleuchtung von morgen

  • Straßenbeleuchtung als Backbone für intelligente, vernetzte Lösungen in Städten – was ist möglich, wo hakt es?
  • Internationale Projekterfahrungen mit der Nutzung der Straßenbeleuchtungsinfrastruktur
  • Funktechnologien auf dem Prüfstand – welche Schnittstelle für welche Anwendung?

Moderation und Implusvortrag:
Jörg Schneck,
Vertrieb/Marketing, Vossloh-Schwabe GmbH, Urbach

Dieter Lindauer, Geschäftsführer, Stadtwerke Rodgau und Vorsitzender des Vorstandes, Bundesverband Smart City e.V., Mainz
Jörg Kupferschläger, Head of Subsegment Street & Tunnel, OSRAM GmbH, Garching
Dr. Anatolij Zubow, Technische Universität Berlin, Telecommunication Networks Group, Berlin

18.30
Ende des ersten Kongresstages

18.45
Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung

Abendveranstaltung
Frankfurt "by night"
Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag findet traditionell die Beleuchtungsfahrt statt. Unter fachlicher Führung der SRM Straßenbeleuchtung Rhein-Main GmbH erkunden die Teilnehmer die Frankfurter Straßenbeleuchtung vor Ort. In gemütlicher Atmosphäre klingt der Tag bei einem gemeinsamen Abendessen und Apfelwein aus.

Zweiter Kongresstag | Mittwoch, 25. Februar 2015

Vorsitz: Dr. Frank Lindemuth

9.00
Hands-on Vortrag: Dynamische Lichtplanung in der Praxis – was ist mit RELUX möglich?

  • Strassenplanung nach EN 13201
  • Aussenanlagen und Straßen

Markus Hegi, CEO, RE LUX Informatik AG, Münchenstein, Schweiz

Junges Lichtforum

9.30
"Junge" Beleuchtung für zukünftige Generationen – Projekte für öffentliche Beleuchtung in aktueller Forschung und Studium

Automatisierte, geokodierte Vermessung von Straßen- und Freiflächenbeleuchtung
B. Eng. Freia Irina Mues, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, FH Südwestfalen, Iserlohn

9.50
Umfrage zur Bewertung von Entscheidungskriterien für LED-Leuchten einer Hauptverkehrsstraße
B. Eng. Jens Kilian, Forschungsschwerpunkt ITES, Themenschwerpunkt Smart Light, FH Bielefeld

10.10
Alterung von LED-Straßenleuchten und Degradationsursachen
Dipl.-Ing. Hristo Ganev, Fachgebiet Lichttechnik, Institut für Elektromechanische Konstruktionen, TU Darmstadt

10.30
Fragen an die Experten und Diskussion

10.45
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

LED-Technik in der Praxis

11.15
Tunnelbeleuchtung mit LED – Visuelle Wahrnehmung und Sicherheit

  • Bedeutung von visueller Wahrnehmung im Tunnel
  • Verbesserung der Verkehrssicherheit
  • Neue Beleuchtungskonzepte
  • Möglichkeiten der Tageslichtnutzung

Mag. Wilfried Pohl, Leiter Forschung und Mitglied der Geschäftsführung, Bartenbach GmbH, Aldrans, Österreich

11.45
Betrachtung von Wartungsfaktor-Aspekten für LED-Straßenleuchten

  • Temperatur, Strom, LED -Typ und LED -Elektronik als Einflussfaktoren
  • Alterung von LED-Optiken
  • Lichtstromnachregelung zur Alterungskompensation

Prof. Dr. Tran Quoc Khanh, Leiter Fachgebiet Lichttechnik, Institut für Elektromechanische Konstruktionen, TU Darmstadt

12.15
Fragen an die Experten und Diskussion

12.35
Gemeinsames Lunch im Rahmen der Ausstellung

Vorsitz: Frank Bodenhaupt

13.45
Effizienz ist nicht alles – Herausforderungen an die Beleuchtungsqualität

  • Vergleich unterschiedlicher Lichtverteilungen
  • Welche Randbedingungen sollten eingehalten werden?
  • Wie kann eine optimale Lösung erreicht werden?

Thomas Müller, Gesamtvertriebsleiter, WE-EF LEUCHTEN GmbH & Co. KG, Bispingen

14.15
Klimasicherheit von Leuchten im Außenbereich

  • Umwelteinflüsse auf Gehäuse und Dichtungen
  • IP Schutzklassen
  • Gehäusebelüftung und Kondensation

Henning von Lepel, Technischer Projektleiter, W.L. Gore & Associates GmbH, Putzbrunn

14.45
Überspannungsschutz in Straßenbeleuchtungsanlagen

  • Grundlagen der Überspannungen in Versorgungsnetzen
  • Wie gefährdet sind Außenbeleuchtungsanlagen?
  • Variationen der Überspannungs-Schutzbeschaltungen
  • Empfehlungen für die Planung von SB-Anlagen

Christoph Heyen, freiberuflicher Ingenieur für Lichttechnik, Merzenich

15.15
Fragen an die Experten und Diskussion

15.45
Ende der Veranstaltung